fussballspieler-fussballprofi

Brutto Gehalt als Fußballspieler/Fußballprofi

Beruf Monatliches Bruttogehalt Jährliches Bruttogehalt
Fußballspieler/ Fußballspielerin 971,09€ 11.653,09€

Alle Details

Verdienen Sie als Fußballspieler/Fußballprofi genug?

GEHALTSCHECK

Gehalt als Fußballspieler/Fußballprofi - Die wichtigsten Fakten

  • Fußballspieler zählen zu den bestbezahlten Sportlern der Welt.
  • Ein Fußballprofi gilt als Berufssportler.
  • Talent und eine gute Ausbildung sind die Grundlagen für einen erfolgreichen Fußballspieler.
  • Der Verdient von Fußballprofis liegt nicht selten im zweistelligen Millionenbereich pro Jahr.
  • In den meisten Fällen verhandelt der Manager über das Gehalt.

Das Gehalt als Fußballspieler/Fußballprofi im Überblick

Wie hoch der Verdienst ist, das ein Fußballspieler als Amateur erhält, kann nur geschätzt werden. Es gibt zahlreiche Faktoren für die Höhe des Verdienstes:

  • Wo hat der Fußballspieler bisher gespielt (höhere oder niedrigere Liga)?
  • Gibt es ein Prämiensystemim Verein?
  • Was zahlt ein Verein pro Spieleinsatz bzw. pro Punktgewinn?
  • Gibt es Fahrtkosten bzw. Benzingeld bei Auswärtsspielen?

In den verschiedenen Amateurligen (Bayernliga, Regionalliga, Landesliga) erhält ein Fußballspieler im Durchschnitt zwischen 425 Euro und 1500 Euro Gehalt monatlich.

Ein zusätzlicher "Verdienst" für Spieler ist das so genannte Handgeld, welches ein Spieler beim Vereinswechsel bekommt. Hier liegen die Summen zwischen 500 Euro und 10.000 Euro. Auch dies ist im Vergleich zu einem Fußballprofi ein sehr geringes Einkommen.

Das Einkommen als Fußballspieler bzw. Fußballprofi hat in den letzten Jahrzehnten alle Grenzen gesprengt.

Bereits die Spitzenvereine in der Bundesliga zahlen ihren besten Spielern Gehälter zwischen 1,5 und 15 Millionen Euro im Jahr. Bekannte Spieler wie Lionel Messi erhalten aber noch mehr Geld. Die 6 bestbezahltesten Spieler der Welt haben 2015 zwischen 20 und 36 Millionen Euro im Jahr für ihr fußballerisches Können erhalten.

  • Lionel Messi konnte neben seinem Gehalt außerdem etwa 3 Millionen Euro an Bonuszahlungen sowie weitere 35 Millionen Euro durch Werbeverträge einnehmen. Somit kam er auf 74 Millionen Euro Jahreseinkommen.

Fußballspieler/Fußballprofi - Informationen zur Ausbildung

Viele Vereine legen Wert au so genannte "Eigengewächse", also auf Fußballspieler aus der Region, in der sie ansässig sind.

Dies untermauern sie nicht selten durch eine besondere Förderung junger Talente. Diese werden entweder in einem vereinseigenen Sportinternat betreut und fußballerisch ausgebildet oder der Verein unterstützt sie zumindest durch entsprechend gute Rahmenbedingungen.

Die Ausbildung zum Fußballspieler wird durch ausgebildete Trainer gewährleistet, die vom Verein angestellt werden. Diese trainieren neben der Ausdauer auch die Beweglichkeit, Koordination und das fußballerische Verständnis. Während der Ausbildung werden die Spieler immer wieder aussortiert, bis die besten Talente übrig bleiben.

Fast alle großen Vereine im In- und Ausland verfügen inzwischen über Sportinternate, in denen sie talentierte Fußballspieler ausbilden. Sehr häufig werden Talente bereits in jungen Jahren auf ein solches Internat geschickt. So wird sichergestellt, dass sie vorsichtig an eine mögliche Karriere im Profifußball herangeführt werden und möglichst früh alle notwendigen Fähigkeiten erlernen.

Es gibt gant spezielle Voraussetzungen, die man mitbringen sollte, wenn man Fußballprofi werden möchte. Vor allem sollte man sich klar werden, dass Talent allein bei weitem nicht ausreicht, um eine erfolgreiche Karriere als Fußballspieler starten zu können. Man sollte auch folgende Fähigkeiten mitbringen:

  1. Disziplin (Leistung kommt nicht von alleine, sondern ist Ergebnis harter, disziplinierter Arbeit)
  2. Belastbarkeit (physisch und psychisch)
  3. Realitätssinn (nicht jeder gute Fußballer kann Erfolg haben)
  4. Zielstrebigkeit (nur wer ein Ziel hat, kann es erreichen)

Viele junge Talente haben nie Karriere gemacht. Grund dafür war schlicht die Gesundheit. Immer wieder ist von Fußballprofis zu lesen, die ihre Karriere aufgrund gesundheitlicher Probleme frühzeitig beenden mussten. Durch das sehr harte Training sowie die Belastungen während der Spiele bewegt sich der Körper stets am Limit und wird anfällig für Verletzungen.

Fußballspieler/Fußballprofi - Nach der Karriere

Nach der aktiven Laufbahn als Fußballspieler bleiben viele dem Sport verbunden und wollen ihr Wissen als Trainer an andere Spieler weitergeben. Vor allem in vielen kleinen Vereinen leisten die Trainer die Arbeit nicht selten ehrenamtlich und erhalten lediglich eine Aufwandsentschädigung.

Mit der Arbeit in bekannteren Vereinen steigt das Gehalt und liegt oft im Bereich von mehreren hunderttausend Euro oder gar im Millionenbereich. Pep Guardiola beispielsweise verdiente bei Bayern München schätzungsweise 9 Millionen Euro pro Jahr.

Häufig gestellte Fragen zum Gehalt als gehalt

Hier liegt Lionel Messi mit einem Jahresgehalt von etwa 34 Millionen Euro an der Spitze, gefolgt von Cristiano Ronaldo, der etwa 32 Millionen Euro kassierte.

Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Wenn man die Ehrungen durch verschiedene Verbände einbezieht, ist wohl der dreimalige Weltfußballer Lionel Messi der beste Spieler der Welt. Andere nennen Cristiano Ronaldo den weltbesten Fußballspieler. Wertet man auf Basis des Gehalts, so liegt Messi vor Ronaldo.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin 130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin 104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin 100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin 96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin 90.286,88 Euro

Quellen

Hackenberger, Jens: Professionelle Fussballspieler in der internationalen Rechnungslegung
Jakobs, Arno: Die Ausbildung talentierter Nachwuchsspieler und ihre Integration in den professionellen Fussball
Berufenet: Berufssportler/innen:
Aktuelle Transfers: fussball.com
Fölsch, Carsten: Einkommensverteilung im Profisport

Das könnte Sie auch interessieren