Steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Für die meisten Arbeitnehmer gehört eine Lohnerhöhung zu den erfreulichsten Dingen, welche innerhalb des Jobs geschehen können. Warum auch nicht, eine Gehaltserhöhung hebt den Lebensstandard und vermittelt einem Arbeiter, dass seine Leistungen anerkannt werden.

Aber muss diese Anerkennung immer in Form von mehr Lohn erfolgen? Nein, es gibt tatsächlich eine interessante Alternative in Form von steuerfreien Arbeitgeberleistungen. Hier profitiert der Angestellte und der Chef spart dabei auch noch.

Gründe für steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Als Arbeitnehmer denkt man eher selten an die Ausgaben des Unternehmers, welcher einen beschäftigt.

Denn der Chef zahlt nicht einfach nur das Gehalt, es gibt zusätzlich auch jede Menge finanzielle Belastungen durch die Steuer und Abgaben an die Versicherung. Schnell kann so mehr als das doppelte vom Betrag zusammen kommen, den ein Arbeitnehmer an zusätzlichem Einkommen erhält.

Daher bevorzugen es viele Unternehmer Ihre Angestellten auf andere Art und Weise zusätzlich zu entlohnen. Dabei geht es dann auch gar nicht darum am Arbeitnehmer zu sparen, sondern die Kosten durch Steuer und Versicherungen möglichst gering zu halten. Auch der Arbeitnehmer profitiert von dieser alternativen Entlohnung, immerhin muss er davon auch nichts an die Steuer abführen.

Beispiele für steuerfreie Arbeitgeberleistungen

Ein Arbeitgeber hat viele Möglichkeiten einen Arbeitnehmer zu entlohnen.

Beliebte steuerfreie Arbeitgeberleistungen:
  1. Tankgutschein
  2. Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke
  3. Betriebsfeier
  4. Essen
  5. Technik

Der Tankgutschein

Pro Monat kann ein Chef jedem Angestellten einen Benzingutschein mit maximaler Höhe von 44 Euro spendieren. Hierfür fallen keine Steuern an, sofern die Grenze von 44 Euro nicht überschritten wird.

Geschenke aus persönlichem Anlass

Hier und da kann der Unternehmensinhaber einen Angestellten auch mal mit einer Kleinigkeit belohnen. Solche Geschenke sind ebenfalls steuerfrei, solang Ihr Wert 40 Euro nicht übersteigt.

Die Feier in der Firma

Ein Unternehmen kann sich bis zu zwei mal im Jahr eine durchaus opulente Feierlichkeit leisten. Solang dabei die Kosten nicht mehr als 110 Euro pro teilnehmendem Mitarbeiter betragen, muss auch kein Cent an das Finanzamt abgeführt werden.

Kost und Logis frei

Der Arbeitgeber kann sich entscheiden einem Angestellten bis zu 3,10 Euro pro Tag als Essenspauschale zu zahlen.

Technik für lau

Gerade in jungen Unternehmen ist es sehr beliebt die Mitarbeiter mit Hardware als steuerfreie Arbeitgeberleistungen zu belohnen. Tablets, Computer oder auch ein Smartphone sind dabei auch für den Arbeitgeber attraktiv, immerhin kann er davon 25% steuerlich absetzen.

Das könnte Sie auch interessieren