Geigenbauer gehen einem traditionsreichen, selten gewordenen Handwerk nach. Das Gehalt ist durchschnittlich, jedoch wird der Beruf Geigenbauer häufig eher aus Leidenschaft für die Musik als wegen der finanziellen Aspekte erlernt.

Brutto Gehalt als Geigenbauer

Beruf Geigenbauer/ Geigenbauerin
Monatliches Bruttogehalt 2.736,96€
Jährliches Bruttogehalt 32.843,46€
Wie viel Netto?

Musikliebhaber können im Beruf Geigenbauer durchschnittlich 2.736,96€ brutto im Monat verdienen. So kommt ein Jahresdurchschnittsverdienst von brutto 32.843,46€ zustande. Der Stundenlohn für das traditionsreiche Handwerk liegt bei durchschnittlichen 16,20€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Geigenbauer?

Geigenbauen ist eine Handwerkskunst mit dreihundertjähriger Tradition. Es dauert ungefähr 200 Arbeitsstunden, bis aus einem Stück Holz eine Geige wird. Auch heutzutage werden die meisten Arbeitsschritte noch per Hand ausgeführt.

Ein Geigenbauer kann Hölzer allein an ihrem Klang erkennen. Dazu muss er sein Instrument auch spielen können. So kann während und nach der Herstellung die Qualität der Geige überprüft werden.

Geigenbauer werden

Die Ausbildung zum Geigenbauer dauert drei bis dreieinhalb Jahre. Ausbildungsplätze zum Geigenbauer sind jedoch selten geworden.

Außerdem wird der Beruf deutschlandweit nur noch an zwei Berufsschulen gelehrt. Wer einen Ausbildungsplatz in einem Betrieb gefunden hat, muss also regelmäßig zum Blockunterricht nach Mittenwald (Bayern) oder Klingenthal (Sachsen) pendeln.

Wer Geigenbauer werden möchte, sollte konzentriert arbeiten können, viel Fingerspitzengefühl mitbringen und außerdem eine Affinität für Musik und ein gutes Gehör mitbringen.

So entwickelt sich das Gehalt als Geigenbauer

Während des ersten Ausbildungsjahrs wird ein Gehalt von ungefähr 550 Euro gezahlt, das im zweiten Jahr auf 650 Euro steigt. Im dritten Ausbildungsjahr beträgt die Vergütung ca. 750 Euro. Das Ausbildungsgehalt als Geigenbauer bewegt sich also nahe am Mindestlohn.

Nach der Ausbildung beträgt das durchschnittliche Einstiegsgehalt 1.500 bis 2.300 Euro brutto. Im Laufe der Jahre und mit entsprechender Erfahrung kann das Gehalt auf 2.500 bis 3.000 Euro ansteigen.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten als Geigenbauer

Nach erfolgreicher Ausbildung und einiger Berufserfahrung kann die Prüfung zum Geigenbaumeister abgelegt werden. Mit Personalverantwortung ist dann ein monatliches Gehalt von ca. 3.500 bis 4.100 Euro möglich.

Auch ein Studium im Fach Musikinstrumentenbau oder Konservierung und Restaurierung kann das Gehalt als Geigenbauer steigern. Dazu wird allerdings eine Hochschulzugangsberechtigung benötigt, beispielsweise in Form eines Abiturs oder einer mehrjährigen Berufspraxis.

Wer nach dem Studium als Musikinstrumentenbauer arbeitet, steigert seine Gehaltsaussichten auf ca. 3.700 bis 4.900 Euro.

Verdienen Sie als Geigenbauer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Geigenbauer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.