Das Gehalt als Gymnasiallehrer

Aktualisiert am 12.11.2021 16:14 von Melanie Vahland

Ein Gymnasiallehrer unterrichtet an einer weiterführenden Schule - dem Gymnasium. Um Gymnasiallehrer zu werden, muss man entweder ein Studium mit Masterabschluss absolvieren, oder einen vergleichbaren Abschluss haben. Als Gymnasiallehrer kann man entweder angestellt werden oder als Beamter arbeiten.

Brutto Gehalt als Gymnasiallehrer

Beruf Gymnasiallehrer/ Gymnasiallehrerin
Monatliches Bruttogehalt 3.916,21€
Jährliches Bruttogehalt 46.994,47€

In unserer Gehaltserhebung haben Gymnasiallehrer durchschnittlich ein Bruttomonatsgehalt in Höhe von 3.916,21€ und einen Stundenlohn von 24,43€ genannt. Im Jahr beläuft sich der Durschnittsverdienst als Gymnasiallehrer also auf 46.994,47€ brutto.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Gehalt als Gymnasiallehrer
  2. Gehalt als Gymnasiallehrer
  3. Gymnasiallehrer Studium
  4. Gymnasiallehrer Vorteile
  5. Gehalt als Gymnasiallehrer vergleichen
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Gehalt als Gymnasiallehrer

Als fertig ausgebildeter Gymnasiallehrer unterliegt man im Normalfall der Besoldung A13, die tariflich vorschreibt, wie viel man verdient. Das sind derzeit je nach Bundesland zwischen 3.900 und 4.700 Euro.

Diese Besoldung steigt anfänglich alle zwei Jahre an. Die Abstände werden im Laufe der Zeit ausgedehnt, sodass es dann nur noch alle drei beziehungsweise alle vier Jahre eine Gehaltssteigerung gibt.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt als Gymnasiallehrer nach Bundesland

In der Besoldungsgruppe A13 können Gymnasiallehrer in den verschiedenen Bundesländern mit folgenden Gehältern rechnen.

BundeslandBruttogehalt Besoldungsgruppe A 13
Baden-Württemberg4.587,09 Euro
Bayern4.643,98 Euro
Berlin4.193,05 Euro
Brandenburg4.269,23 Euro
Bremen4.388,64 Euro
Hamburg4.359,67 Euro
Hessen4.108,66 Euro
Mecklenburg-Vorpommern3.940,22 Euro
Niedersachsen4.233,67 Euro
Nordrhein-Westfalen4.463,40 Euro
Rheinland-Pfalz4.107,31 Euro
Saarland4.179,79 Euro
Sachsen-Anhalt4.247,79 Euro
Sachsen4.258,76 Euro
Schleswig-Holstein4.334,38 Euro
Thüringen4.268,47 Euro

Das Gehalt im Studium

Im Schnitt dauert ein Lehramtsstudium mindestens fünf Jahre. Angehende Gymnasiallehrer müssen anschließend ein sogenanntes Referendariat absolvieren.

Das Studium ist unvergütet. Im Referendariat werden Gymnasiallehrer jedoch bereits bezahlt. Das Gehalt hängt ebenfalls vom Bundesland ab, liegt im Durchschnitt jedoch bei 1.500 Euro brutto im Monat.

Vorteile als Gymnasiallehrer durch Beamtenstatus

Lehrer im Beamtendienst sind von bestimmten abzuführenden Beiträgen ihres Bruttoeinkommens befreit. So müssen sie beispielsweise keine Beiträge zur Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung zahlen.

Im Gegenzug dazu sind sie als verbeamtetet Lehrkräfte allerdings auch nicht gesetzlich versichert und haben sich um einen privaten Versicherungsschutz zu bemühen. Diese Faktoren sollten bei der Berechnung des endgültigen Nettogehalts berücksichtigt werden.

Verdienen Sie als Gymnasiallehrer genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Lehrer/in - Gymnasien

Bewerten Sie diesen Artikel

3.36 von 5 Sternen - 11 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt