Das Gehalt als Haushaltshilfe

Ein Artikel von Melanie Vahland

Haushaltshilfen übernehmen wichtige Aufgaben in Privathaushalten und Heimen. In der Regel haben sie eine hauswirtschaftliche Ausbildung absolviert.

Brutto Gehalt als Haushaltshilfe

Beruf Haushaltshilfe
Monatliches Bruttogehalt 1.599,86€
Jährliches Bruttogehalt 19.198,37€

Das Gehalt als Haushaltshilfe liegt durchschnittlich in Höhe von 1.599,86€ brutto im Monat bei einem Stundenlohn von 9,98€. Das Gehalt beträgt im Jahr also im Schnitt 19.198,37€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Über den Beruf Haushaltshilfe
  2. Was verdient eine Haushaltshilfe?
  3. Weiterbildungsmöglichkeiten
  4. Vergleichen Sie Ihr Gehalt
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Über den Beruf Haushaltshilfe

Eine Haushaltshilfe oder Hauswirtschaftsgehilfin ist mit dem Planen und der Organisation von Aufgaben rund um den Haushalt beschäftigt. Sämtliche anfallende Arbeiten wie Kochen, Waschen der Wäsche, Putzen der Wohnung und Einkaufen werden von ihr erledigt.

Die Haushaltshilfe arbeitet in Privathaushalten oder in Heimen für Kinder und Senioren. Sie steht Menschen mit Behinderung zur Seite und verrichtet ihren Dienst in Krankenhäusern. Ferner ist sie beispielsweise in Jugendherbergen und Erholungs- sowie Ferienheimen zu finden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Was verdient eine Haushaltshilfe?

Um in diesem Bereich tätig werden zu können, wird meist eine Ausbildung im Bereich der Hauswirtschaft erwartet, z. B. als anerkannte Hauswirtschaftshelferin, Hauswirtschafterin oder Hauswirtschaftsassistentin. Das Gehalt schwankt dabei nach Einsatztätigkeit, Alter und Region.

Das Gehalt einer Haushaltshilfe liegt bei durchschnittlich 2.000 bis 2.200 Euro brutto. Um besser zu verdienen, ist die Qualifikation durch eine Ausbildung förderlich.

Weiterbildungsmöglichkeiten für die Haushaltshilfe

Nach der Weiterbildung zur hauswirtschaftlichen Betriebsleiterin übernehmen ehemalige Haushaltshilfen qualifizierte Fach- und Führungsaufgaben und planen, überwachen und organisieren die Arbeitsabläufe im hauswirtschaftlichen Bereich und sind für den Personaleinsatz verantwortlich.

Auch eine Weiterbildung zur Betriebswirtin für Hauswirtschaft kommt für Haushaltshilfen infrage. Sie verwaltet den Wirtschaftsbereich von sogenannten Großhaushalten wie Senioren- und Kinderheimen, Kliniken, Krankenhäusern, Sanatorien und Betriebskantinen.

Betriebsleiterinnen und Betriebswirtinnen erhalten ein Gehalt von durchschnittlich 3.200 bis 3.900 Euro.

Verdienen Sie als Haushaltshilfe genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Helfer/in - Hauswirtschaft

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt