gehalt-holzbearbeitungsmechaniker

Brutto Gehalt als Holzbearbeitungsmechaniker

BerufMonatliches BruttogehaltJährliches Bruttogehalt
Holzbearbeitungsmechaniker/ Holzbearbeitungsmechanikerin2.387,61€28.651,38€

Alle Details

Verdienen Sie als Holzbearbeitungsmechaniker genug?

GEHALTSCHECK

Holzbearbeitungsmechaniker - Die wichtigsten Fakten

  • Im Berufsalltag bedienen Holzbearbeitungsmechaniker Sägen und Fräsen.
  • Sie arbeiten außerdem an anderen Anlagen, die der Verarbeitung von Holz dienen.
  • Ihre wesentliche Aufgabe ist die Anfertigung verschiedener Holzbauteile, zu denen neben Brettern auch spezielle Holzprodukte wie Türelemente und Furnierplatten gehören.
  • Als Fachkräfte arbeiten sie beispielsweise in den Betrieben der Sägeindustrie. Aber auch bei Herstellern von Möbeln oder Holzbearbeitungsmaschinen oder in der Holzwerkstoff-, Hobel- oder Holzleimbauindustrie finden sie eine Anstellung.

Die Ausbildung zum Holzbearbeitungsmechaniker

Beim Holzbearbeitungsmechaniker handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Die Ausbildung zur Fachkraft dauert drei Jahre und findet in der Holz verarbeitenden Industrie statt. Wer sich um einen Ausbildungsplatz bewirbt und einen Hauptschulabschluss hat, der hat gute Chancen darauf, auch genommen zu werden.

Auszubildende haben die Möglichkeit, Wahlqualifikationseinheiten auszuwählen und dadurch ihr Fachwissen zu vertiefen. Als solche Einheiten werden beispielsweise angeboten:

  • Herstellung sämtlichen Sägewerkerzeugnissen
  • Fertigung von Holzwerkstofferzeugnissen
  • Produktion von Hobelwerkserzeugnissen
  • Herstellung von Leimholzerzeugnissen

Je nach Arbeitgeber und Spezialisierung ist ein Holzbearbeitungsmechaniker vor allem in Arbeits- oder Lagerräumen, in Werkhallen oder auf Schnittholz- und Rundholzplätzen im Freien tätig. Manche arbeiten auch auf Holzlagerplätzen.

Wie hoch ist das Ausbildungsgehalt?

Entscheidend für die genaue Höhe ist, ob der jeweilige Ausbildungsbetrieb auf einen Tarifvertrag setzt. In diesem Fall erfolgt auch die Ausbildungsvergütung nach tariflichen Regelungen.

Aufgrund der Tatsache, dass nicht jeder Arbeitgeber nach Tarif bezahlt, ergibt sich beim Gehalt während der Ausbildung eine deutliche Spanne.

Das Ausbildungsgehalt in der Übersicht:

  • 1.Ausbildungsjahr: 420 - 830 Euro
  • 2.Ausbildungsjahr: 450 - 866 Euro
  • 3.Ausbildungsjahr: 481 - 907 Euro

Auch im späteren Berufsleben fällt das Gehalt sehr unterschiedlich aus.

  • Bei entsprechender Spezialisierung kann das Gehalt vom Holzbearbeitungsmechaniker bereits zu Beginn bei 2400 Euro brutto liegen. Das monatliche Gehalt kann sich bei Berufserfahrung auf rund 3000 Euro steigern.

Die Tätigkeiten im Überblick

In den Betrieben der Holzindustrie kommen Holzbearbeitungsmechaniker in ganz unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Sie übernehmen beispielsweise die Fertigung von Schnittholz und Hobelware.

Darüber hinaus stellen sie aber auch Bretter, Spanplatten und Furnierplatten her. Neben der Produktion gehört beispielsweise auch die Planung der einzelnen Arbeitsschritte zu ihren Aufgaben.

Außerdem entscheiden sie, welche Werkstoffe verarbeitet werden und organisieren deren Verarbeitung. Alle Fertigungsprozesse werden vom Holzbearbeitungsmechaniker überwacht und entsprechend optimiert.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es?

In der Holzbearbeitungsindustrie werden heutzutage wie in den meisten Branchen immer mehr Arbeitsschritte automatisiert oder durch Computer unterstützt.

Deshalb ist es immer empfehlenswert, an Lehrgängen, Fortbildungen oder Seminaren teilzunehmen, die einem helfen, hier nicht den Anschluss zu verlieren. Diese werden beispielsweise zu Behandlungstechniken von Holzoberflächen, Holztrocknungs- und Dämpftechnik sowie zu Holzschutz und -konservierung angeboten.

Aber es gibt noch mehr interessante Weiterbildungsmöglichkeiten für den Holzbearbeitungsmechaniker, die nicht nur das Fachwissen vertiefen, sondern auch einen Schritt nach oben auf der Karriereleiter bedeuten können. So kann man sich beispielsweise auch zum Industriemeister Holz weiterbilden. Nach sieben bis acht Monaten in Vollzeit hat man den Meisterbrief in der Tasche.

Wer Abitur hat, der kann auch an einer Fachhochschule oder an einer Universität studieren. Besonders der Studiengang zum Diplom Holzwirt bietet sich in diesem Zusammenhang an.

Hier die Übersicht durchschnittlicher Jahresgehälter (brutto) mit und ohne Weiterbildung:

HolzbearbeitungsmechanikerIndustriemeister HolzDiplom Holzwirt
ca. 27.000 Euroca. 40.000 Euroca. 54.000 Euro

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten BerufJahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin90.286,88 Euro

Das könnte Sie auch interessieren