Holzbearbeitungsmechaniker verdienen ein Gehalt im mittleren Segment, können ihren Verdienst jedoch mit Weiterbildungen leicht steigern.

Brutto Gehalt als Holzbearbeitungsmechaniker

Beruf Holzbearbeitungsmechaniker/ Holzbearbeitungsmechanikerin
Monatliches Bruttogehalt 2.760,06€
Jährliches Bruttogehalt 33.120,75€
Wie viel Netto?

In unserer Erhebung zum Bruttogehalt gaben Holzbearbeitungsmechaniker im Schnitt ein monatliches Gehalt von 2.760,06€ und einen jährlichen Verdienst von 33.120,75€ an. In der Stunde verdient ein Holzbearbeitungsmechaniker also durchschnittlich 16,76€.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Die Aufgaben als Holzbearbeitungsmechaniker

Im Berufsalltag bedienen Holzbearbeitungsmechaniker Sägen, Fräsen und andere Anlagen, die der Verarbeitung von Holz dienen. Ihre wesentliche Aufgabe ist die Anfertigung verschiedener Holzbauteile, zu denen neben Brettern, Schnittholz und Hobelware auch spezielle Holzprodukte wie Türelemente sowie Furnier- und Spanplatten gehören.

Als Fachkräfte arbeiten sie beispielsweise in den Betrieben der Sägeindustrie. Aber auch bei Herstellern von Möbeln oder Holzbearbeitungsmaschinen oder in der Holzwerkstoff-, Hobel- oder Holzleimbauindustrie finden sie eine Anstellung.

Neben der Produktion gehört auch die Planung der einzelnen Arbeitsschritte zu den Aufgaben als Holzbearbeitungsmechaniker. Außerdem entscheidet er, welche Werkstoffe verarbeitet werden und organisiert deren Verarbeitung. Alle Fertigungsprozesse werden vom Holzbearbeitungsmechaniker überwacht und entsprechend optimiert.

Die Ausbildung zum Holzbearbeitungsmechaniker

Beim Holzbearbeitungsmechaniker handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Die Ausbildung zur Fachkraft dauert drei Jahre und findet in der Holz verarbeitenden Industrie statt. Wer sich um einen Ausbildungsplatz bewerben möchte, benötigt dafür lediglich einen Hauptschulabschluss.

Auszubildende haben die Möglichkeit, Wahlqualifikationseinheiten auszuwählen und dadurch ihr Fachwissen zu vertiefen. Als solche Einheiten werden beispielsweise folgende angeboten:

  • Herstellung sämtlicher Sägewerkerzeugnisse
  • Fertigung von Holzwerkstofferzeugnissen
  • Produktion von Hobelwerkserzeugnissen
  • Herstellung von Leimholzerzeugnissen

Je nach Arbeitgeber und Spezialisierung ist ein Holzbearbeitungsmechaniker vor allem in Arbeits- oder Lagerräumen, in Werkhallen oder auf Schnittholz- und Rundholzplätzen im Freien tätig. Manche arbeiten auch auf Holzlagerplätzen.

Wie hoch ist das Gehalt im Laufe der Karriere?

Das Ausbildungsgehalt als angehender Holzbearbeitungsmechaniker beträgt im Durchschnitt ca.:

  • 1. Ausbildungsjahr: 550 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 650 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 740 Euro

Bei entsprechender Spezialisierung kann das Gehalt als Holzbearbeitungsmechaniker bereits zu Beginn bei 1.500 bis 2.200 Euro brutto liegen. Das monatliche Gehalt kann sich bei Berufserfahrung auf rund 2.800 Euro steigern.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es als Holzbearbeitungsmechaniker?

In der Holzbearbeitungsindustrie werden heutzutage immer mehr Arbeitsschritte automatisiert oder durch Computer unterstützt. Mit Weiterbildungen zu Behandlungstechniken von Holzoberflächen, Holztrocknungs- und Dämpftechnik sowie zu Holzschutz und -konservierung teilzunehmen können Holzbearbeitungsmechaniker auf dem neuesten technischen Stand bleiben.

Durch eine Weiterbildung zum Industriemeister Holz können Holzbearbeitungsmechaniker ihre Aufstiegs- und Gehaltschancen verbessern. Nach einem optionalen Lehrgang, der sieben bis acht Monaten in Vollzeit dauert, wird der Meisterbrief durch eine Abschlussprüfung erlangt. Auf diese Weise können durchschnittlich 3.300 Euro Monatlich verdient werden.

Wer Abitur hat, kann außerdem an einer Fachhochschule oder an einer Universität studieren. Besonders der Studiengang zum Diplom Holzwirt bietet sich in diesem Zusammenhang an. Als Diplom Holzwirt winkt ein monatliches Durchschnittsgehalt von 4.500 Euro.

Verdienen Sie als Holzbearbeitungsmechaniker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Holzbearbeitungsmechaniker/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.