Das Gehalt als Hygienekontrolleur

Aktualisiert am 27.08.2021 16:23 von Melanie Vahland

Hygienekontrolleure sind in der Regel Beamte im mittleren Dienst. Als solche verdienen sie ein durchschnittliches Gehalt, profitieren jedoch von einer gesicherten Berufslaufbahn.

Brutto Gehalt als Hygienekontrolleur

Beruf Hygienekontrolleur/ Hygienekontrolleurin
Monatliches Bruttogehalt 2.777,24€
Jährliches Bruttogehalt 33.326,90€

Verbeamtete Hygienekontrolleure verdienen durchschnittlich pro Monat ein Bruttogehalt in Höhe von 2.777,24€, was auf einen Jahresverdienst von im Schnitt 33.326,90€ brutto hinausläuft. Der durchschnittliche Stundenlohn beträgt 16,02€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Aufgaben als Hygienekontrolleur
  2. Ausbildung zum Hygienekontrolleur
  3. Gehalt als Hygienekontrolleur
  4. Karrieremöglichkeiten
  5. Jetzt zum Gehaltsvergleich
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Die Aufgaben als Hygienekontrolleur

Hygienestandards sind hierzulande besonders streng. Dementsprechend hoch ist auch die Nachfrage nach Hygienekontrolleuren auf dem Arbeitsmarkt.

Ein Hygienekontrolleur ist dafür verantwortlich, die Einhaltung von Hygienevorschriften in öffentlichen Einrichtungen, wie Krankenhäusern, Schwimmbädern oder Wasserwerken zu überwachen.

In der Regel arbeitet er im öffentlichen Dienst und kann somit mit einer Verbeamtung rechnen, was eine große Planungssicherheit im Berufsleben verspricht.

Eine Besonderheit: die Ausbildung zum Hygienekontrolleur

Eine Besonderheit des Berufs ist die uneinheitliche Ausbildung. Die Ausbildung zum Hygienekontrolleur ist von Land zu Land unterschiedlich geregelt und dauert in manchen Bundesländern 3 Jahre, in anderen hingegen nur 2 Jahre.

Genau so unterschiedlich ist auch das Gehalt während der Ausbildung. So schwankt dieses von Land zu Land schon im ersten Jahr beträchtlich. 790 bis 900 Euro sind üblich - ein Unterschied von immerhin 110 Euro.

Im zweiten Lehrjahr verdienen angehende Hygienekontrolleure durchschnittlich zwischen 850 und 950 Euro, während das Ausbildungsgehalt im dritten Lehrjahr auf bis zu 1.000 Euro ansteigen kann.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Das Gehalt als Hygienekontrolleur

Ein Hygienekontrolleur verdient zum Berufseinstieg im Schnitt ein Gehalt von 2.400 bis 2.700 Euro brutto.

Mit wachsender Berufserfahrung und Verbeamtung hat er die Möglichkeit, nach und nach in höhere Besoldungsgruppen aufzusteigen. So sind nach einigen Jahren im Schnitt 2.800 bis 3.100 Euro brutto Monatsgehalt möglich.

Karrieremöglichkeiten als Hygienekontrolleur im mittleren Dienst

Eingestuft ist man in diesem Beruf als Beamter im mittleren Dienst. Innerhalb des mittleren Dienstes sind folgende Karrierestufen möglich:

  • Hygieneobersekretär
  • Hygienehauptsekretär
  • Hygieneinspektor

Hygieneinspektor ist hierbei die höchste Karrierestufe, welche im mittleren Dienst erreicht werden kann.

Durch Fortbildungen und Einsatz kann jedoch in den gehobenen Dienst gewechselt werden. Dort ist ein Gehalt von bis zu 3.500 Euro üblich.

Verdienen Sie als Hygienekontrolleur genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Gesundheitsaufseher/in / Hygienekontrolleur/in

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt