Das Gehalt als Imker

Aktualisiert am 05.10.2021 15:58 von Melanie Vahland

Imker können ihrer Tätigkeit hauptberuflich nachgehen oder die Imkerei als Nebentätigkeit oder Hobby betreiben. Dementsprechend variabel fällt das Gehalt aus.

Brutto Gehalt als Imker

Beruf Imker/ Imkerin
Monatliches Bruttogehalt 1.643,20€
Jährliches Bruttogehalt 19.718,40€

Durchschnittlich erhalten Imker unseren Daten zufolge ein Bruttogehalt von monatlich 1.643,20€, was ein Jahresgehalt von 19.718,40€ ergibt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht ein Imker?
  2. Gehalt als Imker
  3. Ausbildung zum Imker
  4. Besseres Gehalt durch Weiterbildung
  5. Weitere Berufe vergleichen
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Was macht ein Imker?

Der offizielle Begriff für den Beruf ist Tierwirt der Fachrichtung Imkerei. Imker sind auf die Haltung von Bienen spezialisiert. Dazu kümmern sie sich um die Betreuung und Vermehrung von Bienenvölkern sowie die Zucht von Bienenköniginnen.

Sein Geld verdient der Imker durch die Gewinnung und Vermarktung von Honig und anderen Produkten, die durch Bienen gewonnen werden können.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Gehalt als Imker

Dieser Beruf geht mit einem Einstiegsgehalt einher, welches im Schnitt bei 1.600 bis 2.100 Euro liegt und sich durchaus noch steigern kann. Das Gehalt eines erfahrenen Imkers beträgt in Deutschland in der Regel zwischen 2.400 und 2.600 Euro brutto monatlich.

Wie bei den meisten Berufen zahlen Arbeitgeber mit vielen Angestellten eine attraktivere Vergütung als kleinere Unternehmen. Auch ist das Gehalt vom Bundesland abhängig und variiert stark.

Als Imker ist eine Anstellung nicht zwingend nötig, auch auf selbstständiger Basis kann dieser Beruf ausgeführt werden. Selbstständige beziehen jedoch kein festes Gehalt und müssen vom Ertrag ihrer Bienen ihren Lohn selbst erwirtschaften.

Gehalt während der Ausbildung zum Imker

Imker benötigen nicht zwingend eine anerkannte Ausbildung. Der Beruf kann auch von ungelernten Kräften ausgeübt werden. Oftmals starten Imker Ihre Tätigkeit als Hobby und bauen diese als zweites Standbein oder festen Beruf aus.

Eine Ausbildung zum Imker dauert standardmäßig 3 Lehrjahre. In dieser Zeit verdient der Azubi ein kleines Ausbildungsgehalt. Dieses kann im Osten Deutschlands geringer als im Westen sein, ein Vergleich der Ausbildungsvergütung ist also anzuraten.

Das Gehalt liegt in der Imker-Ausbildung ungefähr in folgendem Rahmen:

  • 1. Lehrjahr: 585 Euro
  • 2. Lehrjahr: 690 Euro
  • 3. Lehrjahr: 790 Euro

Besseres Gehalt durch Weiterbildung

Imker haben die Möglichkeit, ihr Gehalt durch eine Weiterbildung zu erhöhen. So sind zum Beispiel durch eine Meisterweiterbildung zum Tierwirtschaftsmeister für Imkerei durchschnittlich 2.800 Euro brutto möglich.

Auch durch ein Studium können Imker ihre Chancen auf ein höheres Gehalt verbessern. Dazu eignen sich besonders folgende Studienfächer:

  • Agrarwissenschaft
  • Biologie
  • Agrarbiologie
  • Landschaftsökologie

Verdienen Sie als Imker genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Tierwirt/in - Imkerei

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt