Eine Ausbildung zum Industrieelektriker verspricht ein durchschnittliches monatliches Gehalt von mindestens 2.000 Euro. Da man mit Strom arbeitet, besteht immer ein Restrisiko, das durch die gute Entlohnung kompensiert wird. Durch hohes Engagement, gute Leistung und Weiterbildung kann das Gehalt wesentlich erhöht werden.

Brutto Gehalt als Industrieelektriker

Beruf Industrieelektriker/ Industrieelektrikerin
Monatliches Bruttogehalt 2.836,66€
Jährliches Bruttogehalt 34.039,92€
Wie viel Netto?

Das durchschnittliche Gehalt als Industrieelektriker liegt bei 2.836,66€ im Monat brutto. Rechnet man dieses monatliche Gehalt auf ein Jahr auf, kommt ein durchschnittlicher Jahresverdienst von 34.039,92€ brutto zustande. Der Stundenlohn betrüge dann im Schnitt 17,69€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Industrieelektriker?

Industrieelektriker können sich auf eine der beiden Fachrichtungen Betriebstechnik oder Geräte und Systeme spezialisieren. In beiden Fachrichtungen werden elektrische Betriebsmittel montiert und angeschlossen.

Außerdem gehört die Messung und Analyse von elektrischen Systemen im Hinblick auf ihre Sicherheit zu den Aufgaben von Industrieelektrikern aller Fachrichtungen.

In der Fachrichtung Geräte und Systeme sind Industrieelektriker zudem dazu in der Lage, Systeme und Geräte selbst anzufertigen. In der Fachrichtung Betriebstechnik liegt der Fokus auf der Instandhaltung von Systemen und Anlagen.

Ausbildungsgehalt für Industrieelektriker

In der Regel müssen Industrieelektriker eine 2-jährige Ausbildungszeit absolvieren. Zu Beginn der Ausbildung wird weniger bezahlt.

Im Laufe der Jahre erhöhen sich neben den Aufgabenbereichen auch die monatlichen Gehaltszahlungen. Je nach Region und Unternehmensgröße erhält man im Durchschnitt folgende Entlohnung für seine Arbeit in der Ausbildung:

  • 1. Ausbildungsjahr: zwischen 830 und 930 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: zwischen 900 und 980 Euro

Berufserfahrung und Firmenloyalität erhöhen das Gehalt

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung liegt im Schnitt zwischen 2.000 und 2.500 Euro brutto.

Je länger ein Unternehmen den Industrieelektriker beschäftigt, desto höher kann das monatliche Gehalt ausfallen. Wie hoch genau das monatliche Einkommen sein wird, hängen von verschiedenen Faktoren, wie Unternehmensgröße, Wohnort, Branche und Leistungserbringung ab.

Wer länger in einem Unternehmen bleibt und sich damit eine Loyalität zur Firma erarbeitet, kann mit höheren Gehaltsauszahlungen rechnen. Durch die Übernahme von weiteren Tätigkeitsbereichen steigert sich das Gehalt erneut, sodass ein monatlicher Verdienst zwischen 2.900 und 3.200 Euro durchaus üblich ist.

Verdienen Sie als Industrieelektriker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Industrieelektriker/in - Betriebstechnik
  2. Bundesagentur für Arbeit: Industrieelektriker/in - Geräte und Systeme

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.