Das Gehalt als Informatiker

Letzte Aktualisierung von Michael Ruprecht

Eine Informatikerin oder ein Informatiker ist für die Entwicklung und Programmierung von Soft- und Hardware zuständig. Es gibt viele Fachbereiche, in denen Informatikerinnen arbeiten können. Der klassischen Beruf des Informatikers setzt den Schwerpunkt auf die Arbeit am Computer.

Brutto Gehalt als Informatiker

Beruf Informatiker/ Informatikerin
Monatliches Brutto 4.620,24€
Monatliches Netto 2.917,46€
Jährliches Brutto 55.442,87€
Jährliches Netto 31.319,60€
Grundlage für Nettoberechnung ist Steuerklasse 1

Monatliches Netto 3.030,63€
Jährliches Netto 31.469,94€

Monatliches Netto 3.355,54€
Jährliches Netto 32.995,69€

Monatliches Netto 3.030,63€
Jährliches Netto 31.469,94€

Monatliches Netto 2.601,45€
Jährliches Netto 30.816,53€

Monatliches Netto 2.559,45€
Jährliches Netto 30.771,53€

Als Informatiker bzw. Informatikerin bekommt man im Schnitt bundesweit monatlich 4.620,24€ brutto. Das ergibt ungefähr einen Stundenlohn von 30,46€ und ein Jahresgehalt von 55.442,87€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Aufgaben eines Informatikers
  2. Informatiker werden
  3. Verdienen Sie als Informatiker genug?

+ 1.140,00 € jährlich kassieren?

Staatliche Zulagen mitnehmen!!

DSGVODSGVO

sichere Serververbindung

Aufgaben eines Informatikers

Die Aufgaben und Tätigkeiten des Informatikers sind branchenabhängig und hängen vom Fachbereich ab, in dem er tätig ist.

Grundsätzlich geht es in der Informatik um das Programmieren und die Pflege sowie Auswertung von Datensätzen.

Die verschiedenen Aufgaben von Informatikerinnen und Informatikern in der Übersicht:

  • Entwicklung von Hardware- und Software-Lösungen
  • Konzepte von Programmiersprachen weiterentwickleln
  • Benutzerschnittstellen kreiieren
  • Datenbanken organisieren
  • Kundeberatung und -betreuung
  • Betreuung und Wartung von Systembetrieben
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Informatiker werden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Beruf des Informatikers zu ergreifen. Der klassische Weg führt über eine Ausbildung, die direkt nach dem schulischen Werdegang angeschlossen wird. Informatik kann aber auch an einer (Fach-)Hochschule studiert werden.

Wer sich für die klassische Ausbildung entschieden hat, hat einen Vorteil: Er bekommt bereits innerhalb dieser drei Jahre eine Vergütung.

Im Rahmen eines Studiums gibt es kein Gehalt. Dafür sind die späteren Einstiegsgehälter als studierter Informatiker bereits zu Beginn deutlich höher.

Verdienen Sie als Informatiker genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Informatiker/in (Hochschule)

Bewerten Sie diesen Artikel

0   0

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt