gehalt-investmentfondskaufmann

Brutto Gehalt als Investmentfondskaufmann

BerufMonatliches BruttogehaltJährliches Bruttogehalt
Investmentfondskaufmann/ Investmentfondskauffrau2.806,72€33.680,66€

Alle Details

Verdienen Sie als Investmentfondskaufmann genug?

GEHALTSCHECK

Investmentfondskaufmann - Die wichtigsten Fakten

  • Ein Investmentfondskaufmann analysiert Wertpapier-, Kapital- und Geldmärkte. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden dann für Fonds – Manager aufbereitet und entsprechend präsentiert.
  • Damit stellt dieser Beruf eine wichtige Schnittstelle zwischen Markt und Entscheider dar und bietet ein lukratives Gehalt. Dieses kann je nach Standort und Branche durchaus unterschiedlich ausfallen.
  • Potentielle Arbeitgeber sind Kapitalanlage- und Investmentgesellschaften, Börsen, Versicherungen oder auch Kreditinstitute.

Das Gehalt von einem Investmentfondskaufmann

Ein Investmentfondskaufmann kann in verschiedenen Branchen eingesetzt und tätig werden. Je nach Branche schwankt dann aber auch das Gehalt, welches in Deutschland im Durchschnitt bei 2.937 Euro liegt. Als Einstiegsgehalt sind derzeitig 2.200 – 2.500 Euro durchaus realistisch.

Neben dem Lohn, welcher sich aufgrund der Tarife der einzelnen Bundesländer unterscheiden kann, spielen auch Dienstalter, Branche und Weiterbildungen eine wichtige Rolle bei der Wahl des zukünftigen Arbeitgebers.

Allein die Einkommensdifferenzen, welche beispielsweise durch den Standort entstehen, können mehrere hundert Euro betragen.

Ein Investmentfondskaufmann sollte sich im Vorfeld genau über den durchschnittlichen Verdienst in seiner Region informieren.Je nach Tarif des aktuellen Wohnorts wäre es sinnvoll über einen Umzug nachzudenken.

Das durchschnittliche Gehalt eines Investmentfondskaufmanns nach Bundesland:

  • Baden-Württemberg: 3.189 Euro
  • Bayern: 2.898 Euro
  • Berlin: 2.734 Euro
  • Brandenburg: 2.255 Euro
  • Bremen: 2.934 Euro
  • Hamburg: 4.252 Euro
  • Hessen: 3.555 Euro
  • Mecklenburg-Vorpommern: 2.146 Euro
  • Niedersachsen: 2.729 Euro
  • Nordrhein-Westfalen: 4.404 Euro
  • Rheinland-Pfalz: 2.888 Euro
  • Saarland: 2.885 Euro
  • Sachsen: 2.173 Euro
  • Sachsen-Anhalt: 2.312 Euro
  • Schleswig-Holstein: 2.741 Euro
  • Thüringen: 2.331 Euro

Das Gehalt während der Ausbildung

Ein Investmentfondskaufmann verdient schon während der Ausbildung einen ordentlichen Lohn, dieser unterscheidet sich marginal je nach der Branche des Ausbildungsbetriebs.

Diese Unterschiede kommen wegen unterschiedlicher Tarife zustande, die das Ausbildungsgehalt bestimmen.

Ausbildungsgehalt im privaten Bankgewerbe:

  • 1. Lehrjahr: 926 Euro
  • 2. Lehrjahr: 988 Euro
  • 3. Lehrjahr: 1.050 Euro

Ausbildungsgehalt im Versicherungsgewerbe:

  • 1. Lehrjahr: 878 Euro
  • 2. Lehrjahr: 953 Euro
  • 3. Lehrjahr: 1.037 Euro

Fortbildungsmöglichkeiten für den Investmentfondskaufmann

Auch innerhalb dieser Berufsart gibt es die Möglichkeit der Fortbildung, um das Gehalt deutlich zu verbessern.

Eine interessante und recht lukrative Stufe der Karriereleiter bildet der Fondsmanager. Hierbei ist ein Gehalt von ca. 4.700 Euro zum Einstieg keine Seltenheit.

Andere Aufstiegsmöglichkeiten wären beispielsweise Weiterbildungen zum Betriebswirt für Finanzen und Investment, Investment – Fachwirt, Bankfachwirt oder Finanzierungswirt.

Auch diese Fortbildungen erhöhen das monatliche Einkommen beträchtlich und sollten bedacht werden, um die Karriereleiter zu erklimmen.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten BerufJahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin90.286,88 Euro

Das könnte Sie auch interessieren