Das Gehalt als Klavierstimmer

Ein Artikel von Dr. Kathrin Borgs

Klavierstimmer ist ein handwerklicher, traditioneller Beruf mit einem mittelmäßigen Gehalt.

Brutto Gehalt als Klavierstimmer

Beruf Klavierstimmer/ Klavierstimmerin
Monatliches Bruttogehalt 2.156,70€
Jährliches Bruttogehalt 25.880,40€

Durchschnittlich können Klavierstimmer im Monat 2.156,70€ brutto verdienen. Unsere Gehaltsbefragung hat ergeben, dass das gemittelte Jahreseinkommen in diesem Beruf bei ungefähr 25.880,40€ brutto liegt. Der durchschnittliche Stundenlohn beträgt 13,83€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht ein Klavierstimmer?
  2. Ausbildung zum Klavierstimmer
  3. Welches Gehalt verdienen Klavierstimmer?
  4. Weiterbildungsmöglichkeiten als Klavierstimmer
  5. Verdienen Sie als Klavierstimmer genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Was macht ein Klavierstimmer?

Wer in diesem Beruf tätig werden möchte, braucht ein gutes Gehör und ein hervorragendes musikalisches Empfinden. Die Hauptaufgabe eines Klavierstimmers ist das Stimmen von Klavieren und Flügeln.

Hier sind insbesondere Veränderung des Klangkörpers, Abweichungen vom Ton oder Beschädigungen des Korpus von Bedeutung. Zusätzlich dazu muss der Klavierstimmer das Musikinstrument warten und reparieren können.

Klavierstimmer können in Betrieben, die Klaviere herstellen, oder in klassischen Klaviergeschäften arbeiten. Neben der Wartung und Reparaturarbeiten kümmern sie sich in Klaviergeschäften auch um die Beratung von kaufinteressierten Kunden. Die Beratung umfasst neben der Auswahl des Modells vor allem die richtige Standortwahl des Klaviers beim potenziellen Käufer.

Die Ausbildung zum Klavierstimmer

Wer als Klavierstimmer tätig werden möchte, kann eine 3,5 jährige Ausbildung zum Klavierbauer absolvieren. Die Ausbildung setzt zwar gesetzlich keinen Schulabschluss voraus. Die meisten Ausbildungsbetriebe stellen jedoch bevorzugt Abiturienten oder Fachabiturienten als auszubildende Klavierbauer ein.

Neben dem Stimmen von Klavieren wird in der Ausbildung zum Klavierbauer auch gelehrt, wie Klaviere hergestellt, gewartet und repariert werden. Im Anschluss können also zusätzlich zum Beruf Klavierstimmer weitere Aufgaben übernommen werden.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Welches Gehalt verdienen Klavierstimmer?

Während der Ausbildung wird den zukünftigen Klavierstimmern ungefähr folgendes Gehalt ausgezahlt:

  • 1. Ausbildungsjahr: 585 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 690 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 790 Euro
  • 4. Ausbildungsjahr: 819 Euro

Nach erfolgreich beendeter Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt bei circa 1.400 bis 2.500 Euro brutto im Monat. Mit wachsender Erfahrung kann das Gehalt als Klavierstimmer auf bis zu 3.000 Euro ansteigen.

Das Gehalt richtet sich auch nach der Branche, in der der Klavierstimmer beschäftigt ist. In der Industrie werden häufig bessere Gehälter gezahlt als im Handwerk.

Weiterbildungsmöglichkeiten als Klavierstimmer

Klavierstimmer, die ihr Gehalt erhöhen möchten, haben die Möglichkeit, sich zum Klavierbaumeister weiterzubilden. Ein Klavierbaumeister übernimmt Fach- und Führungsaufgaben und erhält dafür ein Gehalt in Höhe von bis zu 3.700 Euro.

Eine weitere Aufstiegsmöglichkeit ist ein Musikinstrumentenbau-Studium. Es eröffnet mehrere Tätigkeitsfelder wie Vertrieb, Verkauf oder Produktionsplanung. Damit geht in der Regel eine Gehaltssteigerung einher.

Verdienen Sie als Klavierstimmer genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Klavierstimmer/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt