Das Gehalt als Kraftfahrzeugmeister

Ein Artikel von Martina Laura Emter

Ein Kraftfahrzeugmeister arbeitet in einer verantwortungsvollen Tätigkeit. Wer eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker erfolgreich beendet hat, kann sich zum Kraftfahrzeugmeister weiterbilden lassen. Der Abschluss zum Kraftfahrzeugmeister ist öffentlich anerkannt.

Das Gehalt des Meisters hängt von unterschiedlichen Faktoren ab und kann je nach Branche, Bundesland oder Berufserfahrung und Verantwortungsbereich variieren.

Brutto Gehalt als Kraftfahrzeugmeister

Beruf Kraftfahrzeugmeister/ Kraftfahrzeugmeisterin
Monatliches Bruttogehalt 3.179,22€
Jährliches Bruttogehalt 38.150,63€

Das durchschnittliche Jahresgehalt als Kraftfahrzeugmeister beträgt 38.150,63€ brutto und entsteht durch einen Bruttomonatslohn von durchschnittlich 3.179,22€ sowie einen Stundenlohn von 18,81€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker
  2. Weg bis zur Meisterprüfung
  3. Gehalt nach der Meisterweiterbildung
  4. Verdienen Sie als Kraftfahrzeugmeister genug?

Das Cash Tool...Bitte wählen Sie

  1. Von Zuhause verdienen
    Produkttester, Umfragen...
  2. Mehr im Job verdienen
    Job wechseln, Gehaltsvergleich...
  3. Mehr Netto vom Brutto
    25 Tricks für mehr Netto
  4. Förderungen kassieren
    Subventionen vom Staat

Die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker

Um eine Weiterbildung zum Kraftfahrzeugmeister zu absolvieren, muss zunächst eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker abgeschlossen werden. Während der 3,5 Jahre dauernden Ausbildung kann im Durchschnitt folgendes Gehalt verdient werden:

  1. Lehrjahr: 850 Euro
  2. Lehrjahr: 900 Euro
  3. Lehrjahr: 950 Euro
  4. Lehrjahr: 1.000 Euro

Als ausgelernter Kfz-Mechatroniker liegt das Einstiegsgehalt im Schnitt bei 2.000 Euro.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Der Weg bis zur Meisterprüfung

Die Weiterbildung zum Kraftfahrzeugmeister kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen. Es sind auch Fernlehrgänge möglich.

Der herkömmliche Weg ist jedoch die Ausbildung am Arbeitsplatz. Hier wird der angehende Meister von Kollegen weitergebildet. In der Regel erfolgt auch ein Coaching, das sich an Führungskräfte richtet. Anschließend kann die Meisterprüfung abgelegt werden.

Während der Meisterweiterbildung können angehende Kraftfahrzeugmeister ihrem Ursprungsberuf weiter nachgehen. In dieser Zeit verdienen sie im Durchschnitt 2.900 bis 3.200 Euro brutto im Monat.

Das Gehalt nach der Meisterweiterbildung

Mit dem Meistertitel kann der Kraftfahrzeugmeister verantwortungsvollere Aufgaben übernehmen und in Führungspositionen aufsteigen. So lassen sich durchschnittlich 4.000 bis 4.600 Euro brutto im Monat verdienen.

Soll das Gehalt noch höher Ausfallen, gibt es auch die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen.

Verdienen Sie als Kraftfahrzeugmeister genug?

Erhalten Sie das bestmögliche Gehalt für Ihren Job oder könnten Sie mehr verdienen. Mit dem Gehaltspotenzial-Rechner von Stepstone finden Sie es heraus!
btn-pfeil

Jetzt mehr erfahren!

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Kraftfahrzeugtechnikermeister/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt