Hat man die harten Voraussetzungen für den Beruf Lebensmittelkontrolleur erfüllt, darf man sich auf ein überdurchschnittlich gutes Gehalt freuen.

Brutto Gehalt als Lebensmittelkontrolleur

Beruf Lebensmittelkontrolleur/ Lebensmittelkontrolleurin
Monatliches Bruttogehalt 2.728,58€
Jährliches Bruttogehalt 32.742,91€
Wie viel Netto?

Durchschnittlich verdient ein Lebensmittelkontrolleur 2.728,58€ brutto monatlich bei einem gemittelten Stundenlohn von 15,74€. Diese Gehaltswerte stammen aus unserer hauseigenen Datenbank. Dort ist zum Beruf Lebensmittelkontrolleur ein Jahresgehalt von 32.742,91€ brutto hinterlegt.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Lebensmittelkontrolleur?

Lebensmittelkontrolleure überprüfen die Einhaltung diverser Hygienerichtlinien und stellen eine wichtige Kontrollinstanz für den Schutz von Verbrauchern dar. Teilweise sind sie ihrer strengen Kontrollen wegen gefürchtet und werden daher im Berufsalltag auch mit schwierigen Situationen konfrontiert.

Um diesen anspruchsvollen Job ausüben zu können, braucht es ein hohes Maß an Erfahrung im Umgang mit Lebensmitteln und deren korrekter Verarbeitung.

Wie hoch ist das Gehalt als Lebensmittelkontrolleur?

Grundsätzlich gilt der Beruf als Lebensmittelkontrolleur als wenig beliebt. Restaurantbesitzer und Betriebe, die Lebensmittel verarbeiten, fürchten nicht selten den Besuch der Kontrolleure und der berufliche Alltag ist daher nicht immer angenehm.

Doch all diese Nachteile werden in der Regel durch das zu erwartende Gehalt ausgeglichen. Als Mitarbeiter offizieller Behörden und somit als Teil des öffentlichen Verwaltungsapparates profitieren Lebensmittelkontrolle von Verdienstmöglichkeiten in von den Ländern fest vorgegebenen Rahmenbereichen.

Ein Grundgehalt von durchschnittlich 3.000 Euro brutto je Monat ist durchaus gängig. Hinzu kommen Zuschläge für Arbeitseinsätze an Feiertagen, Sonntagen sowie in den Abendstunden. Außerdem werden Spesen und Auslagen für Anfahrten, nötige Auslagen etc. dem Grundgehalt hinzugerechnet.

Das Ausbildungsgehalt - schon ein Spitzenverdienst!

Um im Bereich der Lebensmittelkontrolle beruflich Fuß fassen zu können, braucht es zunächst eine mehrjährige einschlägige berufliche Erfahrung im Lebensmittelbereich.

Erst wenn diese gegeben ist, darf die Ausbildung zum geprüften Lebensmittelkontrolleur erfolgen. Diese Voraussetzungen führen zu einem hohen Grundgehalt bereits in der Ausbildung.

Ein Lebensmittelkontrolleur verdient in der Ausbildung:

  • ca. 1.700 Euro brutto im 1.Ausbildungsjahr
  • ca. 1.900 Euro brutto im 2.Ausbildungsjahr

Das Gehalt nach der Ausbildung

Anhand der hohen Anforderungen an den Beruf und die vielseitige Möglichkeit der Weiterbildung werden so Gehälter von bis zu 4.100 Euro monatlich (vor Aufschlag möglicher Zulagen) möglich.

Erfolgt eine weitere Qualifikation zur Anstellung in führender Position, ist ein durchschnittliches Bruttogehalt von 4.500 Euro brutto und mehr möglich.

Verdienen Sie als Lebensmittelkontrolleur genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Lebensmittelkontrolleur/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.