Medizinische Informatiker können je nach Tätigkeitsbereich und Abschluss hohe Gehälter verdienen. So sind bis zu 8.000 Euro im Monat möglich.

Brutto Gehalt als Medizinischer Informatiker

Beruf Medizinischer Informatiker/ Medizinische Informatikerin
Monatliches Bruttogehalt 3.462,70€
Jährliches Bruttogehalt 41.552,42€
Wie viel Netto?

Mit einem durchschnittlichen Bruttogehalt von 3.462,70€ monatlich und 41.552,42€ jährlich liegt das Gehalt als Medizinischer Informatiker im oberen Mittelfeld. Wer in der richtigen Branche arbeitet und Aufstiegschancen wahrnimmt, kann jedoch weit über den durchschnittlichen Stundenlohn von 20,49€ hinauskommen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Über den Beruf Medizinischer Informatiker

Ein Medizinischer Informatiker verbringt seinen beruflichen Alltag in Krankenhäusern, Kliniken und weiteren Institutionen. Dort übernimmt er die Aufbereitung und Verwaltung wichtiger medizinischer Daten.

Auch bei Softwareentwicklern oder Herstellern von medizintechnischen Geräten können Medizininformatiker Anstellung finden. Zu ihren Hauptaufgaben gehören:

  • die Entwicklung
  • die Betreuung
  • der Betrieb und
  • der Vertrieb

von medizinischen Informations- und Dokumentationssystemen. Das können zum Beispiel bildgebende Diagnostikverfahren, Kankenhausinformationssysteme oder auch computergestötzte Operationstechniken sein.

Das Gehalt als studierter Medizinischer Informatiker

Um Medizinischer Informatiker werden zu können, wird zunächst ein abgeschlossenes Studium im Fachbereich Medizinische Informatik benötigt.

Das Gehalt ist unter anderem vom akademischen Abschluss abhängig. So erhalten zum Beispiel Medizininformatiker, die als Doktoranden in den Beruf einsteigen, ca. 3.100 Euro brutto im Monat, wohingegen ein diplomierter Medizininformatiker schon beim Berufseinstieg bis zu 3.800 Euro monatlich brutto erhalten kann.

Verdienstaussichten und mögliche Gehaltsentwicklung

Mit steigender Berufserfahrung kann das Gehalt als Medizinischer Informatiker weiter ansteigen. Durchschnittliche Monatsgehälter von rund 6.200 Euro brutto sind keine Seltenheit. Wird eine leitende Position bekleidet, sind Verdienste von rund 8.300 Euro brutto pro Monat möglich.

Die besten Gehälter werden in der Regel in der freien Marktwirtschaft und nicht von staatlich angeschlossenen Institutionen wie öffentlichen Krankenhäusern oder staatlich geförderten Universitäten gezahlt. Will man also als Medizinischer Informatiker ein Top-Gehalt von rund 8.000 monatlich oder mehr verdienen, bietet sich die Pharmaindustrie als Arbeitgeber an.

Verdienen Sie als Medizinischer Informatiker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Medizininformatiker/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.