Auf Grundlage unserer Gehaltsdatenbank berechnen wir für Sie das durchschnittliche Bruttoeinkommen für den Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen den berechneten durchschnittlichen Stundenlohn, das durchschnittliche Monatsgehalt sowie das durchschnittliche Jahresbrutto als Milchtechnologe/ Milchtechnologin an.

Zeitraum Bruttogehalt in €
pro Stunde 17,40
pro Monat 3.016,00
pro Jahr 36.192,00
Wie viel Netto? Brutto Netto Rechner

Das monatliche Bruttogehalt im Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin liegt im bundesweiten Durchschnitt bei 3.016,00 €. Das entspricht einem Stundenlohn von 17,40 € sowie einem Jahresgehalt in Höhe von 36.192,00 €.

Unsere aktuellen Gehaltsdatensätze für den Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin

In der folgenden Tabelle finden Sie die neuesten Einträge zum Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin aus unserer Gehaltsdatenbank. Die Daten stammen aus unserer eigenen Datenbank.

Datensätze vom 19.06.2020
Bruttogehalt in € Alter Geschlecht Arbeitsort
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
3.200,00 21 männlich 42651 Solingen
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
2.800,00 49 weiblich 97070 Würzburg
2.400,00 31 männlich 45279 Essen
4.900,00 45 männlich 47441 Moers

Durchschnittliches Gehalt im Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin nach Bundesland

Wirtschaftsstrukturelle Entwicklungen spielen bezüglich der regionalen Gehaltsunterschiede noch immer eine Rolle. Die Einträge in unserer Gehaltsdatenbank für den Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin zeigen ebenso vom Bundesland abhängige Gehaltsunterschiede.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht zum monatlichen Bruttogehalt in den verschiedenen Bundesländern.

Bundesland Bruttogehalt in €
Baden Württemberg k.A.
Bayern 2.826,00
Berlin k.A.
Brandenburg k.A.
Bremen k.A.
Hamburg k.A.
Mehr anzeigen

Milchtechnologe/ Milchtechnologin Gehalt nach Familienstand

Der Familienstand beeinflusst auch das Durchschnittsgehalt. Das Gehalt von verheirateten Arbeitnehmern im Job Milchtechnologe/ Milchtechnologin unterscheidet sich von dem ihrer alleinstehenden oder alleinerziehenden Kolleginnen und Kollegen.

Grund für den vom Familienstand abhängigen Gehaltsunterschied ist vorrangig die Wahl der Steuerklasse, denn diese bestimmt, wie viel Lohnsteuer entrichtet werden muss. Für ledige Arbeitnehmer ohne Kinder ist die Steuerklasse 1 vorgesehen. Ist man verheiratet, kommen die Steuerklassen 3, 4 und 5 in Frage und als alleinerziehender Arbeitnehmer wird man in Steuerklasse 2 eingruppiert.

Folgende Durchschnittswerte für das Einkommen nach Familienstand ergeben sich aus unserer Datenbank:

Familienstand Bruttogehalt in €
Verheiratete 2.800,00
Alleinerziehende 3.034,00

Durchschnittliches Gehalt nach Geschlecht im Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin

Die Gender-Pay-Gap beschreibt die Einkommensdifferenz, die zwischen Männern und Frauen existiert. Weibliche Arbeitnehmer verdienen in vielen Erwerbstätigkeiten weniger als ihre männlichen Kollegen.

Die prozentuale Einkommensdifferenz für den Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin liegt bei 16,31 %. Männliche Arbeitnehmer verdienen in diesem Job 3.400,00 €, weibliche hingegen 2.845,33 €. Auch bei den Gehaltsdaten nach Geschlecht handelt es sich um Durchschnittswerte für den Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin.

Geschlecht Bruttogehalt in €
Frau 2.845,33
Mann 3.400,00

Das Durchschnittsgehalt nach Alter zum Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin

Mit steigendem Alter erhöht sich meist auch das durchschnittliche Gehalt für den Job als Milchtechnologe/ Milchtechnologin. Die folgende Tabelle stellt dar, wie sich das Gehalt in der jeweiligen Altersgruppe entwickeln kann:

Altersspanne in Jahren Bruttogehalt in €
18 - 20 k.A.
21 - 25 3.077,00
26 - 30 k.A.
31 - 40 2.400,00
41 - 50 3.062,50
51 - 60 k.A.
61 - 70 k.A.

Durchschnittliches Gehalt als Milchtechnologe/ Milchtechnologin nach Berufserfahrung

Und wie hoch fällt das Einstiegsgehalt für Anfänger im Bereich als Milchtechnologe/ Milchtechnologin aus? Die nachfolgende Tabelle zeigt das durchschnittliche Gehalt nach Berufserfahrung an.

Berufserfahrung in Jahren Bruttogehalt in €
< 1 k.A.
1 - 2 k.A.
2 - 5 k.A.
5 - 10 k.A.
10 - 20 k.A.
20 - 30 k.A.
> 30 k.A.
13
Förderungen sichern €

Jetzt berechnen

Pfeil

Gehaltsdaten zum Schulabschluss im Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin)

Führt ein besserer schulischer Abschluss automatisch zu einem höheren Gehalt?

Nein, das kann man so nicht sagen. Letztlich entscheidet die individuelle Berufswahl über die Aussicht auf ein gutes Gehalt.

Für das Beispiel Milchtechnologe/ Milchtechnologin zeigt unsere Statistik die folgenden Werte an:

Abschluss Bruttogehalt in €

Milchtechnologe/ Milchtechnologin: Gehalt nach Mitarbeiterzahl

Die Höhe des Gehaltes hängt in der Regel auch von der Größe eines Unternehmens und der Zahl der dort tätigen Mitarbeiter ab. Beim Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin sind folgende Mitarbeiterzahlen üblich:

Mitarbeiteranzahl im Unternehmen Bruttogehalt in €
1 - 5 k.A.
6 - 25 k.A.
26 - 50 k.A.
51 - 100 k.A.
101 - 250 k.A.
251 - 500 k.A.
501 - 1000 k.A.
1001 und mehr k.A.

Benefits im Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin

Bietet der Job Milchtechnologe/ Milchtechnologin besondere Highlights? Die folgenden Zusatzleistungen bzw. Benefits wurden in unserem Gehaltsvergleich angegeben:

Passende Stellenanzeigen für Milchtechnologe/ Milchtechnologin

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote für den Beruf Milchtechnologe/ Milchtechnologin. Wenn Sie nur Jobangebote aus Ihrer Umgebung anzeigen lassen wollen, können Sie einfach die verschiedenen Filter nutzen.

Quellennachweise

  1. Alle Angaben zum Gehalt als Milchtechnologe/ Milchtechnologin basieren auf den Einträgen in unserer Gehaltsdatenbank
  2. Bundesagentur für Arbeit Statistik: Frauen und Männer >>

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.