Das Verpacken von Dingen für den Versand oder die Präsentation hat Tradition. Der Packmitteltechnologe ist dabei der durchschnittlich bezahlte Experte auf dem Gebiet.

Brutto Gehalt als Packmitteltechnologe

Beruf Packmitteltechnologe / Packmitteltechnologin
Monatliches Bruttogehalt 2.748,25€
Jährliches Bruttogehalt 32.979,02€
Wie viel Netto?

Unsere Gehaltsdatenbank enthält Angaben zum Bruttodurchschnittsgehalt verschiedener Berufe. Dieses liegt für Packmitteltechnologen jährlich bei 32.979,02€ und monatlich bei 2.748,25€. Der durchschnittliche Stundenlohn für Packmitteltechnologen beträgt 15,86€.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Packmitteltechnologe

Da Berufsbild des Packmitteltechnologen ist bestimmt vom Fertigen und Gestalten von Verpackungsmaterialien. Dazu gehören Kartons, Umschläge, Füllstoffe, oder andere Packmittel. Diese können dazu dienen, den Transport sicher zu machen, den Inhalt des Paketes zu schützen, oder um einen entsprechenden Werbeauftritt zu schaffen.

Der Packmitteltechnologe stellt diese her und gestaltet sie. Dabei steht der Kundenwunsch stets im Vordergrund. Außerdem geht es um Effektivitätssteigerung und Kostenersparnis während der Produktion und durch die Produkte.

Die Ausbildung zum Packmitteltechnologen

Die Ausbildung zum Packmitteltechnologen erfolgt in 3 Jahren. Die Lernorte sind der Betrieb und die Berufsschule. Wer sorgfältig, konzentriert und mit technischem und physikalischem Verständnis ausgerüstet ist, hat gute Chancen auf einen Start in den Beruf. Für die Ausbildung genügt ein Realschulabschluss oder Hauptschulabschluss.

In der Ausbildung lernen angehende Packmitteltechnologen vor allem folgendes:

  • Auswahl von Packstoffen
  • Herstellung von Werkzeugen
  • Überwachung von Baugruppen
  • Rüstung und Steuerung von Fertigungsanlagen
  • Überprüfung und Sicherung der Qualität

Das Gehalt von der Ausbildung bis zum Spitzengehalt

Das durchschnittliche Gehalt während der Ausbildung ist im Vergleich mit anderen Ausbildungsberufen hoch. Schon im ersten Lehrjahr liegt es zwischen 770 und 930 Euro, im zweiten steigt es bereits auf bis zu 990 Euro an. Im dritten Lehrjahr verdienen angehende Packmitteltechnologen bereits zwischen 900 und 1.050 Euro im Monat.

Als fertig ausgebildeter Packmitteltechnologe beträgt das Gehalt zum Berufseinstieg durchschnittlich zwischen 1.700 und 2.300 Euro. Nach entsprechender Berufserfahrung, besteht die Möglichkeit, ein Gehalt zwischen 3.000 und 3.800 Euro zu erhalten.

Weiterbildungen für mehr Gehalt als Packmitteltechnologe

Packmitteltechnologen, die ihr Gehalt weiter steigern und mehr Verantwortung übernehmen möchten, haben die Möglichkeit, sich durch eine bundesweit geregelte Meisterprüfung zum Industriemeister für Papier- und Kunststoffverarbeitung zu qualifizieren. Dadurch werden Gehälter in Höhe von bis zu 4.400 Euro möglich.

Wer sich mehr organisatorisch-planende Tätigkeiten wünscht, kann eine Weiterbildung zum Techniker für Papiertechnik absolvieren. Ein attraktiver Nebeneffekt ist eine Gehaltssteigerung auf durchschnittlich 4.300 Euro.

Packmitteltechnologen mit der (Fach-)Hochschulreife können außerdem ihr Gehalt und ihr Fachwissen durch ein Studium in einer der folgenden Fachrichtungen aufbessern:

  • Verpackungstechnik
  • Papiertechnik
  • Produktionstechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen

Verdienen Sie als Packmitteltechnologe genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Packmitteltechnologe/-technologin

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.