Einen Überblick über unsere Gehaltsdaten zum Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin finden Sie in diesem Artikel. Als Datenbasis für die berechneten Zahlen dient unsere Gehaltsstatistik. Bei den Zahlen zum Gehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin handelt es sich um Mittelwerte.

Inhaltsverzeichnis:
  1. Gehalt Patentanwalt/ Patentanwältin
  2. Patentanwalt/ Patentanwältin - Gehaltsdatensätze
  3. Gehalt nach Bundesland für Patentanwalt/ Patentanwältin
  4. Gehalt nach Familienstand für Patentanwalt/ Patentanwältin
  5. Patentanwalt/ Patentanwältin Gehalt nach Geschlecht
  6. Gehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin nach Alter
  7. Gehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin nach Berufserfahrung
  8. Patentanwalt/ Patentanwältin Gehalt nach Schulabschluss
  9. Patentanwalt/ Patentanwältin Mitarbeiterzahl
  10. Benefits im Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin
  11. Patentanwalt/ Patentanwältin Jobs

Brutto Gehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin

Mithilfe unserer Datenbank ermitteln wir das durchschnittliche Bruttoeinkommen für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen den berechneten durchschnittlichen Stundenlohn, das durchschnittliche Monatsgehalt sowie das durchschnittliche Jahresbruttogehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin an.

(gehalt: details)

Als Patentanwalt/ Patentanwältin bekommt man im Durchschnitt bundesweit monatlich (gehalt: brutto typ: monat) brutto. Auf die Stunde bzw. auf das Jahr umgerechnet, ergibt sich für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin ein Gehalt von stündlich (gehalt: stundenlohn) bzw. jährlich (gehalt: brutto typ: jahr).

Aktuelle Gehaltsdatensätze für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin

Die folgende Übersicht zeigt die aktuellsten Einträge aus unserer Datenbank für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin. Die Daten stammen aus unserer eigenen Gehaltsstatistik.

Datensätze vom 19.06.2020
Bruttogehalt in € Alter Geschlecht Arbeitsort
2.800,00 45 männlich 82110 Germering
12.000,00 52 weiblich 89518 Heidenheim
6.100,00 43 männlich 33106 Paderborn
4.800,00 27 weiblich 20331 Hamburg
7.500,00 43 männlich 22559 Hamburg
7.500,00 43 männlich 22559 Hamburg
2.800,00 25 männlich 80939 München

Das Gehalt nach Bundesland für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin

Regionale Gehaltsunterschiede spielen wegen wirtschaftsstruktureller Gegebenheiten immer noch eine Rolle. Die Einträge in unserer Gehaltsdatenbank für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin zeigen ebenfalls vom Bundesland abhängige Gehaltsunterschiede.

Die folgende tabellarische Übersicht stellt das monatliche Bruttogehalt nach Bundesland dar.

(gehalt: bundeslaender)

Das Gehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin nach Familienstand

Diese Förderungen bekommt Jeder

Durchschnittsgehälter unterscheiden sich auch nach Familienstand. Das Gehalt von verheirateten Arbeitnehmern im Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin unterscheidet sich von dem ihrer alleinstehenden oder alleinerziehenden Kolleginnen und Kollegen.

Die Steuerklassenwahl richtet sich nach dem Familienstand und bestimmt die jeweilige Höhe des Lohnsteuerabzugs, sodass es zu Unterschieden im Gehalt kommen kann. Ledige Arbeitnehmer ohne Kinder sind in der Steuerklasse 1, Alleinerziehende in der Steuerklasse 2 und verheiratete Arbeitnehmer werden in die Steuerklasse 3, 4 oder 5 eingeordnet.

Auf Grundlage unserer Gehaltsdatenbank wurden folgende Durchschnittswerte errechnet:

(gehalt: familienstand)

Patentanwalt/ Patentanwältin Gehalt nach Geschlecht

Die zwischen Männern und Frauen bestehende Einkommensdifferenz wird als Gender Pay Gap bezeichnet. In den meisten Erwerbstätigkeiten verdienen weibliche Arbeitnehmer weniger als ihre männlichen Arbeitskollegen.

Die prozentuale Einkommensdifferenz für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin liegt bei (gehalt: geschlechtsdifferenz). Männliche Arbeitnehmer verdienen in diesem Job (gehalt: durchschnittmann), weibliche hingegen (gehalt: durchschnittfrau). Auch bei den Gehaltsdaten nach Geschlecht handelt es sich um Durchschnittswerte für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin.

(gehalt: geschlecht)

Durchschnittsgehalt nach Alter für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin

Mit dem Alter steigt auch das Gehalt - aber gilt das auch für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin? Die folgende Tabelle stellt dar, wie sich das Gehalt in der jeweiligen Altersklasse entwickeln kann:

(gehalt: alter)

Durchschnittliches Gehalt als Patentanwalt/ Patentanwältin nach Berufserfahrung

Doch mit welchem Einstiegsgehalt kann man in dem Job als Patentanwalt/ Patentanwältin rechnen? Im folgenden Überblick sind die durchschnittlichen Gehälter in Abhängigkeit von der jeweiligen Berufserfahrung tabellarisch dargestellt.

(gehalt: berufserfahrung)

(gehalt: dbcounter)

Durchschnittsgehalt nach Schulabschluss für Patentanwalt/ Patentanwältin

Stimmt es, dass ein besserer Bildungsabschluss mehr Gehalt bedeutet?

Nicht unbedingt! In der Regel bestimmt der gewählte Beruf über die Verdienstmöglichkeiten.

Für die verschiedenen Schulabschlüsse finden sich in unserer Datenbank folgende Gehälter zum Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin:

(gehalt: schulabschluss)

Patentanwalt/ Patentanwältin Mitarbeiterzahl

Die Höhe des Gehaltes hängt nicht zuletzt von der Größe eines Unternehmens und der Zahl der dort tätigen Mitarbeiter ab. Die Mitarbeiterzahl im Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin liegt gemäß den Einträgen in unserer Gehaltsdatenbank im folgenden Bereich:

(gehalt: mitarbeiterzahl)

Benefits im Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin

Gibt es extra Leistungen, die Personen im Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin erhalten? In unserem Gehaltsvergleich wurden vor allem diese Benefits angegeben:

(gehalt: benefits)

Aktuelle Stellenangebote für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin

Hier finden Sie aktuelle Stellenanzeigen für den Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin. Sie können die Jobsuche nach Ihrem Wunschort und der genauen Jobbezeichnung genauer filtern.

Quellen

  1. Alle Gehaltsangaben zum Beruf Patentanwalt/ Patentanwältin wurden ermittelt auf Basis unserer eigenen Gehaltsdatenbank
  2. Bundesagentur für Arbeit Statistik: Frauen und Männer >>

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.