In jedem größeren Unternehmen gibt es einen Personalsachbearbeiter, der sich um alle Anliegen rund um das Thema Personal kümmert.

Dieser Mitarbeiter ist nicht nur für die Lohn- und Gehaltsabrechnung zuständig, sondern fungiert auch als Ansprechpartner bei Fragen zu Elternzeit, Mutterschutz, Arbeitszeugnissen, Kostenabrechnung und vieles mehr.

Brutto Gehalt als Personalsachbearbeiter

Beruf Personalsachbearbeiter/ Personalsachbearbeiterin
Monatliches Bruttogehalt 3.161,31€
Jährliches Bruttogehalt 37.935,74€
Wie viel Netto?

Mit einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 3.161,31€ brutto zählt Personalsachbearbeiter zu den durchschnittlich bezahlten Berufen. Das Jahresgehalt beträgt im Schnitt 37.935,74€ brutto und der Stundenlohn liegt mit 19,72€ im Durchschnitt.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Vielseitiger Aufgabenbereich

Die Aufgaben vom Personalsachbearbeiter sind sehr vielseitig und erstrecken sich von der Lohn- und Gehaltsabrechnung, über die Führung von Personalakten, der Erledigung diverser Verwaltungsaufgaben, der Termin-Koordination von Bewerbungsgesprächen und Weiterbildungen bis hin zur Ausstellung von Arbeitszeugnissen und Arbeitsverträgen.

Darüber hinaus ist der Personalsachbearbeiter die erste Ansprechperson für alle Mitarbeiter, wenn es um persönliche Themen wie Schwangerschaft, Mutterschutz, Urlaub, Krankheit etc. geht. Auch in rechtlichen Angelegenheiten muss man fit sein.

Ausbildung zum Personalsachbearbeiter

Von einem Personalsacharbeiter wird neben dem umfangreichen fachlichen Wissen vor allem ein gutes Organisationstalent gefordert. In diesem Job sollte man besser nicht den Überblick verlieren.

Um als Personalsachbearbeiter zu arbeiten, wird in der Regel eine abgeschlossene Ausbildung zum Personalkaufmann verlangt. Doch auch ein Quereinstieg als Bürokaufmann ist durchaus nicht unüblich.

Während der dreijährigen dualen Ausbildung zum Bürokaufmann können angehende Personalsachbearbeiter im Durchschnitt folgendes Gehalt verdienen:

  1. Lehrjahr: 760 Euro
  2. Lehrjahr: 800 Euro
  3. Lehrjahr: 860 Euro

So viel verdient man als Personalsachbearbeiter

Wer in Deutschland als Personalsachbearbeiter arbeitet, kann sich auf ein monatliches Gehalt von durchschnittlich 3.000 bis 3.800 Euro brutto einstellen. Während das Gehalt in einigen Bundesländern, zum Beispiel Mecklenburg-Vorpommern, deutlich darunter liegt, ist der Verdient in anderen Gebieten wesentlich höher.

In den meisten Firmen steigt mit der Berufserfahrung nicht nur die Verantwortung, sondern auch das Gehalt. Außerdem ist es üblich, dass Personalsachbearbeiter in großen Unternehmen mehr verdienen als in kleinen, da sie dort Verantwortung für mehr Mitarbeiter übernehmen.

Verdienen Sie als Personalsachbearbeiter genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Personalsachbearbeiter/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.