Lohnt es sich rein finanziell gesehen, das Reithobby zum Beruf zu machen? Wie viel verdient ein Pferdewirt oder eine Pferdewirtin und von welchen Aspekten ist das Gehalt als Pferdepfleger abhängig?

Brutto Gehalt als Pferdepfleger

Beruf Pferdepfleger/ Pferdepflegerin
Monatliches Bruttogehalt 2.065,55€
Jährliches Bruttogehalt 24.786,65€
Wie viel Netto?

Unsere Erhebung ergab, dass Pferdepfleger im Jahr durchschnittlich 24.786,65€ brutto verdienen. Monatlich liegt das durchschnittliche Bruttogehalt also bei 2.065,55€. Der Stundenlohn ist demnach durchschnittlich bei 13,62€ anzusetzen.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Pferdepfleger

Als Pferdepfleger verbringt man seinen Arbeitstag auf Reiterhöfen, in Reitschulen oder Reitsportvereinen, in Rennställen oder auch in Pferdepensionen. Dort müssen die Tiere rundum versorgt werden.

Zu den Aufgaben als Pferdepfleger gehört unter anderem die Fütterung und Reinigung der Tiere. Die Pferde müssen regelmäßig gestriegelt und bewegt werden. Die Pfleger führen sie auf die Weide, bereiten sie für Ausflüge vor und trainieren sie für verschiedene Wettkampfdisziplinen.

Außerdem haben die Pferdepfleger immer ein Auge auf die Tiere und beobachten ihr Verhalten und den Gesundheitszustand. Bei Verletzungen versorgen sie kleine Wunden entweder selbst oder sie kontaktieren einen Arzt.

Die Ausbildung zum Pferdepfleger

Um Pferdepfleger zu werden, wird eine Ausbildung zum Pferdewirt benötigt. Diese kann innerhalb von drei Jahren abgeschlossen werden und erfolgt im dualen System. Neben dem Ausbildungsbetrieb besucht der angehende Pferdepfleger also auch eine Berufsschule.

Ohne diese Ausbildung ist nur eine Hilfstätigkeit möglich, die meist ein Einkommen von rund 800 bis 1.000 Euro kaum zu überschreiten vermag.

Voraussetzungen für den Beruf Pferdepfleger

Als angehender Pferdepfleger sollte man neben einem Realschulabschluss folgende Fähigkeiten besitzen:

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
  • Eigeninitiative
  • Ehrgeiz
  • Gute körperliche Fitness
  • Belastbarkeit
  • Flexibilität

Das Gehalt im Laufe der Karriere

Während der Ausbildung verdienen angehende Pferdewirte im Durchschnitt folgendes:

  1. Jahr: 530-630 Euro
  2. Jahr: 570-680 Euro
  3. Jahr: 640-730 Euro

Nach der Ausbildung sind durchschnittlich 1.800 bis 2.000 Euro Einstiegsgehalt als Pferdepfleger möglich. Mit den Jahren und wachsender Erfahrung steigt das Durchschnittsgehalt auf 2.400 bis 2.500 Euro brutto monatlich.

Pferdepfleger, die sich zum Pferdewirtschaftsmeister weiterbilden lassen, können darüber hinaus durchschnittlich bis zu 3.800 Euro verdienen. Auch ein Studium im Fach Pferdewirtschaft kann das Gehalt deutlich erhöhen.

Verdienen Sie als Pferdepfleger genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Pferdepfleger/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.