Produktionsleiter nehmen eine hohe Position im produzierenden Gewerbe ein. Der Aufstieg in diese Position geht mit einem überdurchschnittlichen Gehalt einher.

Brutto Gehalt als Produktionsleiter

Beruf Produktionsleiter/ Produktionsleiterin
Monatliches Bruttogehalt 4.618,30€
Jährliches Bruttogehalt 55.419,58€
Wie viel Netto?

Im Beruf Produktionsleiter liegt das monatliche Bruttogehalt im Schnitt bei 4.618,30€. Das Jahresgehalt beträgt durchschnittlich 55.419,58€ brutto. Der gemittelte Stundenlohn von 28,80€ ist ebenfalls vergleichsweise hoch.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Produktionsleiter?

Ein Produktionsleiter bzw. eine Produktionsleiterin arbeitet in produzierenden Unternehmen. Hier ist er beispielsweise für die Steuerung der Fertigung im Hinblick auf die Quantität und die Qualität sowie Termintreue und Effizienz verantwortlich.

Produktionsleiter finden ihre Arbeitsplätze in Herstellerunternehmen verschiedener Branchen, beispielsweise in den Bereichen Maschinen- und Fahrzeugbau, Chemie- und Kunststoffindustrie, Werkzeugbau, in Pharmabetrieben oder auch in Betrieben, die mit der Nahrungsmittelherstellung zu tun haben.

Je nach Branche sind auch die Berufsbezeichnungen Betriebsleiter, Werkstattleiter, Fertigungsleiter oder Leiter für Produktionskoordination üblich. Nicht nur sind die Bezeichnungen unterschiedlich, auch die Wege dorthin können unterschiedlichen Anforderungen genügen müssen.

Produktionsleiter können auch in der Film- und Musikbranche zum Einsatz kommen, üben dort jedoch andere Tätigkeiten aus. In der Regel wird die Bezeichnung Produktionsleiter jedoch in den oben genannten Industriebranchen verwendet.

Welches Gehalt bekommt ein Produktionsleiter?

Um diese Tätigkeit ausüben zu können, ist ein betriebswirtschaftliches oder ein technisches Studium erforderlich. Dieses hängt allerdings mit der Branche zusammen, in der man beschäftigt ist. Je besser die Qualifikation ist, desto höher ist in der Regel das Gehalt.

Als Projektkoordinator wird beispielsweise ein Gehalt von 60.000 Euro im Jahr und mehr gezahlt. Als solcher kann er sich in verschiedene Richtungen spezialisieren:

  • Management, Unternehmensplanung, Geschäftsleitung
  • Produktion, Fertigung
  • Fertigungssteuerung und -planung, Arbeitsvorbereitung

Das Gehalt nach Branche

Je nach Branche variiert das mögliche Gehalt als Produktionsleiter leicht. In der folgenden Übersicht sind beispielhaft die durchschnittlichen Jahresgehälter in drei verschiedenen Branchen dargestellt:

  • Produktionsleiter Chemische Industrie: ca. 48.000 Euro
  • Produktionsleiter Kunststoffverarbeitende Industrie: ca. 55.000 Euro
  • Produktionsleiter Holzverarbeitende Industrie: ca. 51.000 Euro

Welche Aufgaben hat ein Produktionsleiter?

Die Aufgaben eines Projektleiters erstrecken sich über die technische und organisatorische Abwicklung verantwortungsvoller Entwicklungsprojekte.

Dabei betreut er die Projekte im Rahmen der Serienbetreuung bis zum Abschluss und darüber hinaus. Ein Produktionsleiter stellt praktisch die Schnittstelle zwischen den Lieferanten und den Entwicklungspartnern der Kunden dar.

Er kümmert sich um die Kundenanforderungen und ist für die Koordination mit der Gesamtprojektleitung verantwortlich. Er stimmt die Projektplanung und Projektverfolgung zwischen den Kunden und den Lieferanten ab und überwacht den Projektfortschritt. Des Weiteren trägt er Sorge für die Einhaltung von Terminen.

Welche fachlichen Kompetenzen muss ein Produktionsleiter mitbringen?

Als Produktionsleiter ist man ein wahrer Allrounder, der über viele Kompetenzen und Fähigkeiten verfügen muss. So muss er sich in seinem Arbeitsbereich hervorragend auskennen, muss die Arbeitsvorbereitung und den Betriebsmitteleinsatz planen, und auch Controlling und Fertigungssteuerung gehören zu seinem Tätigkeitsbereich.

Des Weiteren muss er über Kenntnisse in den Bereichen Fertigungstechnik, Kalkulation und Kostenrechnung verfügen. Er muss gut organisieren können, das richtige Personal an der richtigen Stelle einsetzen und in der Produktion bei logistischen Fragen eine klare Vorstellung haben.

Daneben gehören eine bestandene Ausbildereignerprüfung sowie umfassende Kenntnisse in Unfallverhütung und Arbeitsschutz zu seinem Profil dazu.

Welche sozialen Kompetenzen braucht ein Produktionsleiter?

Allerdings kommt es in der Führungsposition eines Produktionsleiters nicht nur auf fachliches Wissen an. Da er tagtäglich Mitarbeiter im Betrieb anleitet, muss er mit diesen auch entsprechend umgehen können, also über gewisse soft skills verfügen:

  • Verantwortungsbewusstsein
  • Flexibilität
  • Unternehmerisches Denken
  • Lernbereitschaft
  • Denkvermögen
  • Führungsfähigkeit
  • Kontaktfähigkeit
  • Gesprächsbereitschaft

Verdienen Sie als Produktionsleiter genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Leiter/in - Produktion/Fertigung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.