Prüfungsassistent ist nach einem wirtschaftlichen Studium oft lediglich eine Zwischenstufe zum Beruf Wirtschaftsprüfer. Dafür ist das durchschnittliche Gehalt jedoch bereits ordentlich.

Brutto Gehalt als Prüfungsassistent

Beruf Prüfungsassistent/ Prüfungsassistentin
Monatliches Bruttogehalt 3.149,22€
Jährliches Bruttogehalt 37.790,60€
Wie viel Netto?

Prüfungsassistenten können bereits nach dem Studium durchschnittlich 37.790,60€ brutto im Jahr verdienen. Mit einem Stundenlohn von im Schnitt 18,63€ kommen so im Monat durchschnittlich 3.149,22€ brutto zustande.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Der Beruf Prüfungsassistent

Bevor der Beruf des Wirtschaftsprüfers ergriffen wird, gilt es, als Prüfungsassistent erste Berufserfahrung zu sammeln und so die Basis für eine finanziell reizvolle Karriere zu bilden.

Prüfungsassistenten unterstützen einen Wirtschaftsprüfer bei seinen Aufgaben. Diese umfassen betriebswirtschaftliche Unternehmensprüfungen sowie die Mandantenberatung zu steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Themen.

Prüfungsassistent werden

Um als Prüfungsassistent den ersten Schritt in Richtung Wirtschaftsprüfer zu machen, wird in der Regel zuerst ein Studium im Bereich Wirtschaft und Finanzen absolviert.

Der angehende Prüfungsassistent hat dabei die Wahl zwischen folgenden Studiengängen:

  • Steuern und Prüfungswesen
  • Rechtswissenschaft
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Bank und Finanzdienstleistungen
  • Wirtschaftsrecht

Mehr Gehalt gibt es im späteren Berufsleben vorrangig mit einem Masterabschluss. Um diesen zu erlangen, müssen nach dem 6 bis 8 Semester dauernden Bachelorstudium noch 2 bis 4 weitere Semester eingeplant werden.

Jahreseinkommen als Prüfungsassistent nach Unternehmensgröße

Das Gehalt als Prüfungsassistent ist für Berufseinsteiger ein wichtiger Anreiz, um den Karriereweg hin zum Wirtschaftsprüfer zu bestreiten. Durchschnittliche Jahreseinkommen von 31.000 bis hin zu 40.000 Euro locken Universitätsabsolventen aus dem gesamten wirtschaftlich finanziellen Bereich.

Die Unternehmensgröße beeinflusst das Jahresgehalt eines Prüfungsassistenten maßgeblich. Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern bezahlen bis zu 48.000 Euro jährlich. Bei Unternehmen mit weniger als 1.000 Mitarbeitern sind es lediglich bis zu 40.000 Euro jährlich.

Somit wird die Unternehmensgröße zu einem wichtigen Indikator für das tatsächliche Gehalt des Prüfungsassistenten.

Weitere Einflussfaktoren auf das Gehalt als Prüfungsassistent

Auch Aspekte wie berufsrelevante Weiterbildungen, spezielle Qualifikationen, die Berufserfahrung sowie die Zugehörigkeit zum Unternehmen in Jahren beeinflussen maßgeblich das Gehalt eines Prüfungsassistenten.

Darüber hinaus sind die Aufgabengebiete des Mitarbeiters an der Höhe seines Gehalts beteiligt. So können projektbezogene Tätigkeiten mit einem Mehraufwand an Arbeitszeit einen Bonus beziehungsweise eine Sonderzahlung mit sich bringen, die sich letztlich im Einkommen positiv auswirkt. Auch Sonderregelungen bezüglich Überstunden nehmen einen starken Einfluss auf das tatsächliche Gehalt.

Verdienen Sie als Prüfungsassistent genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Assistent/in - Wirtschaftsprüfung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.