Das Gehalt als Radio- und Fernsehtechniker

Aktualisiert am 09.07.2021 16:26 von Martina Laura Emter

Radio- und Fernsehtechniker bzw. Informationselektroniker machen längst mehr als Fernseher zu reparieren. Die technischen Ansprüche an den Beruf sind stark gestiegen. Ob die Gehaltschancen dementsprechend gut sind, haben wir in unserer Gehaltsumfrage ermittelt.

Brutto Gehalt als Radio- und Fernsehtechniker

Beruf Radio- und Fernsehtechniker/ Radio- und Fernsehtechnikerin
Monatliches Bruttogehalt 2.359,48€
Jährliches Bruttogehalt 28.313,71€

Das Bruttodurchschnittsgehalt als Radio- und Fernsehtechniker liegt mit 2.359,48€ monatlich und 28.313,71€ jährlich im guten Durchschnitt. In der Stunde verdienen Radio- und Fernsehtechniker durchschnittlich 14,33€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Aufgaben als Radio- und Fernsehtechniker
  2. Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker
  3. Gehalt in der Entwicklung
  4. Verdienen Sie genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Die Aufgaben als Radio- und Fernsehtechniker

Der Radio- und Fernsehtechniker kümmert sich in seinem Beruf um Radios, Telefone, Monitore und Fernsehgeräte sowie andere Informations- und Kommunikationselektronik. Er übernimmt folgende Aufgaben:

  • Planung
  • Montage
  • Installation
  • Wartung
  • Reparatur

Eingesetzt werden Radio- und Fernsehtechniker beispielsweise in kleinen und größeren Werkstätten, im Handel oder direkt beim Hersteller der entsprechenden Geräte. Auch Rundfunkveranstalter haben häufig Bedarf an Radio- und Fernsehtechnikern.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Die Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker

Wer bis 1999 Radio- und Fernsehtechniker werden wollte, konnte eine duale Ausbildung in diesem Berufsfeld abschließen. Um heute Radio- und Fernsehtechniker zu werden, wird eine abgeschlossene Ausbildung zum Informationselektroniker benötigt. In der Ausbildung geht es nicht nur um die Montage und Reparatur von Radios und Fernsehgeräte, sondern auch von anderer Kommunikations- und Unterhaltungselektronik.

Die Ausbildung zum Informationselektroniker erfolgt dual und dauert 3,5 Jahre, in denen der Auszubildende abwechselnd im Betrieb und der Berufsschule lernt.

Das Gehalt als Radio- und Fernsehtechniker in der Entwicklung

In der Ausbildung erhalten angehende Radio- und Fernsehtechniker eine überdurchschnittliche Vergütung in Höhe von:

  • 820 bis 930 Euro im ersten Lehrjahr
  • 900 bis 990 Euro im ersten Lehrjahr
  • 970 bis 1.070 Euro im ersten Lehrjahr
  • 1.000 bis 1.130 Euro im ersten Lehrjahr

Zum Berufseinstieg als Radio- und Fernsehtechniker erhalten ausgebildete Informationselektroniker 1.700 bis 2.300 Euro im Monat brutto. Sobald der Radio- und Fernsehtechniker genügend praktische Erfahrung gesammelt hat, sind Einkünfte bis zu 2.500 Euro brutto im Monat zu erwarten.

Wer 3.000 Euro oder mehr verdienen möchte, benötigt einen Meistertitel als Informationstechnikermeister oder einen Techniker, beispielsweise im Bereich Elektrotechnik. Die Weiterbildungen schließen mit einer staatlichen Abschlussprüfung ab und können in Vollzeit oder Teilzeit 2 bis 4 Jahre in Anspruch nehmen.

Verdienen Sie als Radio- und Fernsehtechniker genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Informationselektroniker/in

Bewerten Sie diesen Artikel

3.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt