Im Internet können Interessenten kostenlose Stundenlohnrechner finden. Mit einem Stundenlohnrechner können die Nutzer den Stundenlohn berechnen. Mithilfe des Stundenlohnrechners kann auch festgestellt werden, wie hoch der Monatslohn bei einem bestimmten Stundenlohn wäre.


Eingaben in den Stundenlohnrechner

Stundenlohnrechner

Als Eingabe benötigt der Stundenlohnrechner die Anzahl der Arbeitsstunden pro Woche. Außerdem wird entweder das Bruttogehalt oder der Stundenlohn für eine Eingabe benötigt. Tragen die Interessenten den monatlichen Bruttolohn ein, wird der Stundenlohn auf Basis dieses Monatsgehalts berechnet. Sollen auch Sonderzahlungen, wie beispielsweise Weihnachts- oder Urlaubsgeld, mit in die Berechnung einfließen, müssen die Nutzer das komplette Jahresgehalt in den Rechner eingeben.

Gründe für die Nutzung vom Stundenlohnrechner

Es gibt für die Nutzung des Stundenlohnrechners gute Gründe, unter anderem:

  • Vergleich zweier Jobs miteinander
  • Berechnen des Monatsgehalts bei einem bestimmten Stundenlohn
  • zur Auszahlung von Überstunden oder Auszahlung von Resturlaub
  • für die Berechnung bei Mehrarbeit, zusätzliche Samstags- und Sonntagsarbeit
  • Verwendung als Mindestlohnrechner.

Viele Menschen werden sich wundern, was sie real verdienen und welcher Job sich wirklich rentiert. Das Gehalt relativiert sich schnell durch regelmäßig unbezahlte Überstunden und lange Fahrtwege. Davon betroffen sind besonders Vollzeitbeschäftigte. Mit dem Rechner kann das tatsächliche Monatsgehalt ermittelt werden.

Nettostundenlohn berechnen mit dem Stundenlohnrechner

Es gibt eine Vielzahl von Stundenlohnrechner mit ganz unterschiedlichen Berechnungsmöglichkeiten im Internet.

Rechner-VarianteErforderliche Eingabe
aus Bruttostundenlohn Nettostundenlohn berechnen lassenEingabe des Bruttostundenlohns und Anzahl der Arbeitsstunden notwendig
aus Nettostundenlohn Bruttostundenlohn berechnen lasenEingabe des Nettostundenlohns und Anzahl der Arbeitsstunden notwendig
aus dem Gehalt Stundenlohn ermittelnBrutto- oder Nettogehalt eines Monats und Anzahl der Arbeitsstunden eingeben
Berechnung der Stundenlohnerhöhungbeziehen sich je nach Eingabe auf den Stundenlohn oder das Gehalt für den Lohnzahlungszeitraum

Einzelnachweise

Bregnard-Lustenberger, Judith: Überstunden- und Überzeitarbeit »
Hischer, Johannes / Tiedtke, Jürgen / Warncke, Horst: Kaufmännisches Rechnen: Die wichtigsten Rechenarten Schritt für Schritt mit integriertem Lösungsbuch »
Conrad, Claus-Jürgen: Lohn- und Gehaltsabrechnung »
Marburger, Horst: Sozialversicherung im Lohn- und Gehaltsbüro: Sozialabgaben korrekt berechnen und fristgerecht abführen »
Kiepe, Marianne: Personalabrechnung auf den Punkt: Handbuch für Unternehmen »


Das könnte Sie auch interessieren