Das Gehalt als Schuldnerberater

Aktualisiert am 01.09.2021 11:43 von Melanie Vahland

Als Schuldnerberater hat man die Aufgabe, verschuldete Personen zu beraten und ihnen durch Sparmaßnahmen und Umschichtung dabei zu helfen, die angehäuften Schuld entweder zu reduzieren oder möglichst schnell abzubezahlen.

Dabei trägt man eine große Verantwortung, denn verschuldete Personen befinden sich in häufig in Ausnahmesituationen. Daher sollte ein Schuldnerberater nicht nur gut mit Zahlen umgehen können, sondern auch die nötige Empathie für die betroffenen Menschen mitbringen.

Brutto Gehalt als Schuldnerberater

Beruf Schuldnerberater/ Schuldnerberaterin
Monatliches Bruttogehalt 2.742,09€
Jährliches Bruttogehalt 32.905,08€

Als Schuldnerberater/in liegt das Gehalt im Durchschnitt brutto bei 32.905,08€ im Jahr. Der Stundenlohn liegt bei 15,82€. Ein Schuldnerberater verdient monatlich im Durchschnitt 2.742,09€ brutto.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht die Schuldnerberatung?
  2. Arbeitsinhalte als Schuldnerberater
  3. Gehalt als Schuldnerberater
  4. Verdienen Sie als Schuldnerberater genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Was macht die Schuldnerberatung?

Der Schuldnerberater macht sich in einem ersten Schritt einen präzisen Überblick über die jeweilige Verschuldungssituation, Einkommen und Ausgaben des Schuldners und wird auf dieser Grundlage gemeinsam mit dem Schuldner bzw. der Schuldnerin einen Plan zum Abtragen der Schulden entwickeln.

Wenn gewünscht, nimmt der Schuldnerberater/ die Schuldnerberaterin Kontakt zu den Gläubigern auf mit dem Ziel, sich über den Schuldenabbau zu einigen.

Auch für die Insolvenzberatung ist der Schuldnerberater der richtige Ansprechpartner. Er kann zum Beispiel die Bescheinigung über den gescheiterten Einigungsversuch zu Schuldenregulierung austellen. Diese Bescheinigung wird für den Insolvenzantrag benötigt.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Arbeitsinhalte als Schuldnerberater

Als Schuldnerberater muss man den Schuldner oder die Schuldnerin juristisch, psychologisch und organisattorisch unterstützen.

Ziel der Arbeit als Schuldnerberater/in ist es immer, die Schuldenfreiheit zu erreichen, indem bestimmte Maßnahmen zur Schuldenregulierung getroffen werden. Dabei müssen die Lebenshaltungskosten trotz der Verschuldungssituation immer gedeckt sein.

Gehalt als Schuldnerberater

In diesem Beruf muss man viele Qualitäten vereinen und jeden Tag aufs Neue volle einhundert Prozent geben. Denn man berät jeden Tag Menschen in finanzieller Not, welche dringend Hilfe benötigen.

  • Das Einstiegsgehalt als Schuldnerberater beträgt ungefähr 2.500 Euro brutto monatlich. Das Gehalt kann sich mit entsprechender Berufserfahrung auf durchschnittlich 3200 Euro erhöhen.

Natürlich kann man als Schuldnerberater auch einiges tun, um das eigene Gehalt etwas aufzustocken. Ein guter Weg wäre beispielsweise das Besuchen von Weiter- oder Fortbildungen, um die eigene Kompetenz stets zu steigern.

Interessante Fortbildungen könnten auch bestimmte Nischen sein, wie beispielsweise Fälle aus dem Immobilienbereich oder dem Gesundheitswesen.

Verdienen Sie als Schuldnerberater genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände (AG SBV)

Bewerten Sie diesen Artikel

5.00 von 5 Sternen - 1 Bewertung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt