Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über alle uns vorliegenden Gehaltsdaten für den Beruf Taucher/ Taucherin. Alle ermittelten Werte stammen aus unserer eigenen Gehaltsstatistik. Alle Gehaltsdaten für den Beruf Taucher/ Taucherin werden in einem Durchschnittswert dargestellt.

Inhaltsverzeichnis:
  1. Gehalt als Taucher/ Taucherin
  2. Gehaltsdatensätze für den Beruf Taucher/ Taucherin
  3. Gehalt für Taucher/ Taucherin nach Bundesland
  4. Gehalt nach Familienstand für Taucher/ Taucherin
  5. Gehalt nach Geschlecht zum Taucher/ Taucherin
  6. Gehalt Taucher/ Taucherin nach Alter
  7. Gehalt als Taucher/ Taucherin nach Berufserfahrung
  8. Gehalt als Taucher/ Taucherin nach Schulabschluss
  9. Taucher/ Taucherin Mitarbeiter
  10. Taucher/ Taucherin Benefits
  11. Stellenanzeigen für Taucher/ Taucherin

Brutto Gehalt als Taucher/ Taucherin

Mithilfe unserer Datenbank ermitteln wir das durchschnittliche Bruttogehalt für den Beruf Taucher/ Taucherin. Basierend auf unseren Daten errechnen wir für Sie den gemittelten Stundenlohn, das gemittelte Monatsgehalt sowie den gemittelten Jahreslohn.

(gehalt: details)

Als Taucher/ Taucherin verdient man im Durchschnitt bundesweit monatlich (gehalt: brutto typ: monat) brutto. Das ergibt ungefähr einen Stundenlohn von (gehalt: stundenlohn) und ein Jahresgehalt von (gehalt: brutto typ: jahr).

Aktuelle Einträge zum Beruf Taucher/ Taucherin

Die neuesten Einträge für den Beruf Taucher/ Taucherin werden in dem folgenden Auszug aus unserer Gehaltsdatenbank dargestellt. Die Einträge stammen aus unserer eigenen Gehaltsdatenbank.

Datensätze vom 02.12.2020
Bruttogehalt in € Alter Geschlecht Arbeitsort
3.000,00 0 weiblich 83661 Bad Tölze
2.300,00 22 männlich 42277 wuppertal
3.800,00 28 männlich 40699 Erkrath
4.800,00 27 männlich 32425 Minden
2.500,00 35 männlich 34576 Homberg (Efze)
2.500,00 24 männlich 32425 Minden
2.800,00 22 männlich 86199 Augsburg
2.300,00 21 weiblich 5071 Marienheide
2.287,00 26 weiblich 44536 Lünen
2.300,00 22 männlich 42277 wuppertal

Durchschnittsgehalt für Taucher/ Taucherin nach Bundesland

Aufgrund demografischer Faktoren sind regionale Gehaltsunterschiede teilweise immer noch gegeben. Bundeslandspezifische Differenzen im Gehalt zeigen sich auch bei den Einträgen für den Beruf Taucher/ Taucherin in unserer Gehaltsdatenbank.

In der folgenden Übersicht wird der monatliche Bruttoverdienst im entsprechenden Bundesland aufgeführt.

(gehalt: bundeslaender)

Das Gehalt als Taucher/ Taucherin nach Familienstand

Diese Förderungen bekommt Jeder

Die Höhe des durchschnittlichen Einkommens hängt auch vom Familienstand des Berufstätigen ab. Ein verheirateter Arbeitnehmer verdient im Beruf Taucher/ Taucherin nicht dasselbe Gehalt wie sein/e ledige/r oder alleinerziehende/r Kollege/Kollegin.

Grund für den familienstandsbedingten Gehaltsunterschied ist in erster Linie die Wahl der Steuerklasse, denn diese bestimmt, wie viel Lohnsteuer abgezogen werden muss. Verheiratete Arbeitnehmer haben die Steuerklasse 3, 4 oder 5. Alleinstehende, kinderlose Arbeitnehmer hingegen sind der Steuerklasse 1 zugeordnet und alleinerziehende Arbeitnehmer zählen zur Steuerklasse 2.

Folgende Durchschnittswerte für das Gehalt nach Familienstand ergeben sich aus unserer Datenbank:

(gehalt: familienstand)

Durchschnittsgehalt nach Geschlecht

Als Gender Pay Gap wird die durchschnittliche Differenz des Bruttoverdienstes bezeichnet, die zwischen Frauen und Männern existiert. In vielen Tätigkeitsbereichen verdienen männliche Arbeitnehmer mehr als ihre weiblichen Kollegen.

Die prozentuale Differenz des Bruttoverdienstes beträgt im Beruf Taucher/ Taucherin (gehalt: geschlechtsdifferenz). Arbeitnehmer verdienen (gehalt: durchschnittmann), Arbeitnehmerinnen erhalten (gehalt: durchschnittfrau). Auch bei den Gehaltsdaten nach Geschlecht handelt es sich um Durchschnittswerte für den Beruf Taucher/ Taucherin.

(gehalt: geschlecht)

Durchschnittliches Gehalt als Taucher/ Taucherin nach Alter

Mit dem Alter steigt auch das Gehalt - aber gilt das auch für den Beruf Taucher/ Taucherin? In der folgenden Auswertung wird dargestellt, wie sich das Gehalt als Taucher/ Taucherin in Abhängigkeit von der Altersklasse entwickeln kann:

(gehalt: alter)

Gehalt nach Berufserfahrung als Taucher/ Taucherin

Und mit welchem Anfangsgehalt kann man als Berufseinsteiger im Bereich Taucher/ Taucherin rechnen? Wie sich das durchschnittliche Gehalt in Bezug auf die jeweilige Berufserfahrung unterscheiden kann, zeigt die folgende Tabelle:

(gehalt: berufserfahrung)

(gehalt: dbcounter)

Das Gehalt im Beruf Taucher/ Taucherin nach Schulabschluss

Stimmt die Annahme, dass ein besserer schulischer Abschluss mehr Gehalt mit sich bringt?

Nein, das kann man so nicht sagen. Über die möglichen Verdienstaussichten bestimmt vor allem die jeweilige Berufswahl.

Beim Beruf Taucher/ Taucherin ergibt die Auswertung unserer Datenbank folgende Gehälter:

(gehalt: schulabschluss)

Das Durchschnittsgehalt als Taucher/ Taucherin nach Mitarbeiterzahl

Sowohl die Firmengröße als auch die Anzahl der Mitarbeiter haben Einfluss auf die Gehaltsaussichten. Die Mitarbeiterzahl im Job Taucher/ Taucherin liegt gemäß den Einträgen in unserer Gehaltsdatenbank im folgenden Bereich:

(gehalt: mitarbeiterzahl)

Welche Benefits bietet der Beruf Taucher/ Taucherin?

Bietet der Beruf Taucher/ Taucherin besondere Leistungen? In unserer Gehaltsstatistik finden sich zum Beruf Taucher/ Taucherin diese Benefits:

(gehalt: benefits)

Passende Jobangebote für Taucher/ Taucherin

In dieser Übersicht stellen wir Ihnen aktuelle Jobangebote für den Beruf Taucher/ Taucherin zur Verfügung. Sie können die Jobsuche nach Ihrem Wunschort und der genauen Jobbezeichnung genauer filtern.

Quellenverzeichnis

  1. Alle Angaben zum Gehalt als Taucher/ Taucherin basieren auf den Einträgen in unserer Gehaltsdatenbank
  2. Bundesagentur für Arbeit Statistik: Frauen und Männer >>

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.