Das Gehalt als Veranstaltungstechniker liegt im mittleren Bereich. Durch verschiedene Weiterbildungen oder ein Aufbaustudium lässt es sich jedoch leicht steigern.

Brutto Gehalt als Veranstaltungstechniker

Beruf Veranstaltungstechniker/ Veranstaltungstechnikerin
Monatliches Bruttogehalt 2.357,78€
Jährliches Bruttogehalt 28.293,31€
Wie viel Netto?

Ohne Weiterbildung bekommen ausgebildete Veranstaltungstechniker für ihre technisch anspruchsvolle Arbeit einen Stundenlohn von 14,71€. Zusätzlich zu den so möglichen 2.357,78€ brutto im Monat und 28.293,31€ im Jahr können Veranstaltungstechniker ihr Gehalt durch Wochenend- und Nachtzuschläge aufbessern.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Was macht ein Veranstaltungstechniker?

Veranstaltungstechniker sind für die technischen Aspekte von Veranstaltungen zuständig. Sie konzipieren veranstaltungstechnsiche Systeme, deren Aufbau und den technischen Ablauf der Veranstaltung. Darüber hinaus richten sie technische Anlagen ein und bedienen sie während der Veranstaltung.

Aufträge oder Festanstellungen für Veranstaltungstechniker gibt es beispielsweise in folgenden Branchen und Unternehmen:

  • Rundfunk- und Filmbranche
  • Messe- und Kongressveranstalter
  • Kunst und Kultur
  • Hotellerie und Kreuzfahrt
  • Event- und Veranstaltungsagenturen

Das Gehalt in der Ausbildung zum Veranstaltungstechniker

Um in diesem Beruf tätig werden zu können, gibt es unterschiedliche Zugangswege. Einer davon ist eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik. Diese findet anteilsmäßig sowohl in einer Berufsschule als auch im Ausbildungsunternehmen statt.

In dieser Lehrphase, gibt es bereits ein erstes kleines Gehalt, die Ausbildungsvergütung. Diese liegt im Durchschnitt in folgender Höhe:

  • 750 Euro im 1. Lehrjahr
  • 800 Euro im 2. Lehrjahr
  • 880 Euro im 3. Lehrjahr

Das Gehalt als Veranstaltungstechniker nach der Ausbildung

Zum Berufseinstieg bekommt ein Veranstaltungstechniker im Durchschnitt ein Gehalt von 2.000 Euro bis 2.500 Euro brutto pro Monat. Mit entsprechender Berufserfahrung steigt das Gehalt auf bis zu 2.800 Euro im Monat an.

Wer mehr verdienen möchte, kann eine Weiterbildung absolvieren. Mit dem Meistertitel im Fachbereich Veranstaltungstechnik sind durchschnittlich 3.000 bis 3.300 im Monat üblich.

Veranstaltungstechniker, die sich zum technischen Fachwirt weiterbilden lassen und sich somit für komplexere kaufmännische Aufgaben qualifizieren, können ihr Gehalt im Schnitt sogar auf 3.500 bis 3.800 Euro steigern.

Auch ein Studium kann das Gehalt erhöhen. Besonders beliebt bei Veranstaltungstechnikern sind Studiengänge wie:

  • Veranstaltungstechnik
  • Ton- und Bildtechnik
  • Medien- und Multimediatechnik
  • Bühnen- und Kostümbild

Verdienen Sie als Veranstaltungstechniker genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise & Quellen


  1. Bundesagentur für Arbeit: Fachkraft - Veranstaltungstechnik

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.