Das Gehalt als Verfahrensmechaniker Stein- und Erdenindustrie

Aktualisiert am 25.06.2021 16:33 von Martina Laura Emter

Das Gehalt als Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie liegt in einem gehobenen Mittelfeld. Weiterbildungen oder ein Anschlussstudium bieten die Möglichkeit, das Gehalt in den oberen Bereich zu steigern.

Brutto Gehalt als Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie

Beruf Verfahrensmechaniker/ Verfahrensmechanikerin Stein- und Erdenindustrie
Monatliches Bruttogehalt 3.081,00€
Jährliches Bruttogehalt 36.972,00€

In der Stunde können Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie durchschnittlich 17,78€ verdienen. Das Monatsgehalt liegt bei durchschnittlich 3.081,00€ brutto, während jährlich durchschnittlich 36.972,00€ brutto verdient werden können.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Über den Beruf
  2. Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie
  3. Gehaltsentwicklung als Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie
  4. Jetzt Gehalt vergleichen
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Über den Beruf Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie

Der Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie hat es mit verschiedenen Anlagen zur Gewinnung, zur Förderung und zum Transport von Steinen und Erden zu tun. Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie haben sich auf eine von sechs Fachrichtungen spezialisiert:

  • Transportbeton
  • Gipsplatten/Faserzement
  • vorgefertigte Betonerzeugnisse
  • Baustoffe
  • Kalksandsteine/Porenbeton
  • Asphalttechnik

Die Ausbildung zum Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie

Um Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie zu werden, wird eine dreijährige Ausbildung benötigt. Als Schulabschluss wird die mittlere Reife vorausgesetzt.

Inhaltlich lernen angehende Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie zunächst mehr über alle Rohstoffe sowie deren Produktion und Weiterverarbeitung. Dazu gehören auch die Themen Arbeitssicherheit und Qualitätskontrolle. Erst im dritten Ausbildungsjahr erfolgt die Spezialisierung auf eine der sechs Fachrichtungen.

Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Gehaltsentwicklung als Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie

Der angehende Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie kann in der Ausbildung mit folgendem Gehalt rechnen:

  • 1. Ausbildungsjahr: 590 - 750 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr: 630 - 810 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr: 710 - 920 Euro

Das Einstiegsgehalt nach der Ausbildung liegt zwischen 1.700 Euro und 2.600 Euro brutto im Monat.

Mit etwas Berufserfahrung kann der Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie dann im Schnitt mit in etwa 2.500 Euro bis 3.000 Euro brutto pro Monat rechnen. Mit einer Technikerweiterbildung, z. B. im Bereich Maschinentechnik, lassen sich bis zu 4.000 Euro im Monat verdienen. Ein Studium der Werkstoffwissenschaft und -technik kann das Gehalt noch weiter anheben.

Verdienen Sie als Verfahrensmechaniker in der Steine- und Erdenindustrie genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Verfahrensmechaniker/in - Steine-/Erdenind.- Baustoffe

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt