Das Gehalt als Vergolder

Aktualisiert am 25.06.2021 16:36 von Melanie Vahland

Vergolder ist ein Beruf, den es schon seit der Antike gibt. Für diesen traditionellen und kreativen Beruf winkt ein Gehalt in mittlerer Höhe.

Brutto Gehalt als Vergolder

Beruf Vergolder/ Vergolderin
Monatliches Bruttogehalt 3.081,00€
Jährliches Bruttogehalt 36.972,00€

Vergolder erhalten für ihre kreative Arbeit mit dem wertvollen Edelmetall ein monatliches Bruttogehalt von durchschnittlich 3.081,00€. Im Jahr können sie so durchschnittlich 36.972,00€ brutto verdienen. Auch der Stundenlohn liegt im guten Mittelfeld bei 18,71€.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Was macht ein Vergolder?
  2. Ausbildung zum Vergolder
  3. Gehalt des Vergolders im Überblick
  4. Verdienen Sie als Vergolder genug?
+ 6.144,00 € jährlich kassieren?
Staatliche Zulagen mitnehmen!!

Was macht ein Vergolder?

Bereits in der Antike wurden Vergolder das erste Mal erwähnt. Seitdem hat sich das Berufsbild handwerklich und technisch stark weiterentwickelt. Das Grundürinzip ist jedoch gleich geblieben: Vergolder behandeln Oberflächen, indem sie sie restaurieren und ausbessern oder sogar gesamte Oberflächen neu gestalten. Dazu kommt Gold in Form von Blattgold oder Goldfarbe zum Einsatz.

Objekte, die häufig von Vergoldern behandelt werden, sind:

  • Spiegel
  • Bilderrahmen
  • Möbelstücke
  • Heiligenskulpturen
  • Altäre
  • Sakrale Objekte
Jeder Bundesbürger hat Anspruch auf folgende Förderungen... Jedes Jahr!
Jetzt kostenlos Informieren.

Die Ausbildung zum Vergolder

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre, in diesen drei Lehrjahren besucht der angehende Vergolder zum einen die jeweilige Berufsschule und zum anderen seinen Ausbildungsbetrieb. Um einen Ausbildungsplatz zu erhalten, sollten angehende Vergolder über die mittlere Reife verfügen.

Schwerpunkte der Ausbildung sind:

  • Umgang mit Blattmetallen
  • Farbliche Gestaltung von Oberflächen
  • Malen
  • Bearbeitung von Untergründen
  • Allgemeine gestalterische Bearbeitung

Das Gehalt des Vergolders im Überblick

Die Ausbildungsvergütung nach Lehrjahren bewegt sich im Beruf Vergolder ungefähr im folgenden Rahmen

  • 1. Lehrjahr: 500 - 590 Euro
  • 2. Lehrjahr: 610 - 700 Euro
  • 3. Lehrjahr: 690 - 780 Euro

Als Berufseinsteiger kann man im Schnitt mit einem Einkommen von 1.800 bis 2.300 Euro brutto im Monat rechnen.

Mit gesammelter Berufspraxis können Spitzengehälter in Höhe von 2.800 Euro brutto monatlich erreicht werden. Um seine Gehaltschancen zu verbessern, kann ein Vergolder den Meistertitle anstreben oder eine Weiterbildung zum Betriebswirt absolvieren.

Verdienen Sie als Vergolder genug?

Anonymen Gehaltsvergleich durchführen
Aktuellen Job

Zukünftigen Job

Anderen Job

Ausbildung / Studium

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Vergolder/in

Bewerten Sie diesen Artikel

0 von 5 Sternen - 0 Bewertungen

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.


Weiteres zum Thema Gehalt