Werbegestalterin ist ein anspruchsvoller Beruf, den man sowohl in selbstständiger Tätigkeit als auch als Angestellte ausüben kann. Medien- und Werbeagenturen sowie Messegesellschaften und Designateliers stellen Werbegestalterinnen ein. Außerdem ist auch eine Anstellung im Medienbereich, wie zum Beispiel beim Fernsehen, möglich. Einige Mediengestalterinnen arbeiten zudem bei der Softwareentwicklung mit.

Brutto Gehalt als Werbegestalterin

Beruf Werbegestalter / Werbegestalterin
Monatliches Bruttogehalt 2.947,49€
Jährliches Bruttogehalt 35.369,88€
Wie viel Netto?

Eine Werbegestalterin verdient laut unserer Datenbank im Durchschnitt 35.369,88€ brutto im Jahr. Demnach liegt das durchschnittliche Bruttomonatsgehalt in diesem Beruf bei 2.947,49€. In der Stunde verdient eine Werbegestalterin also 17,90€.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Die Ausbildung zur Werbegestalterin

Wer den Beruf als Werbegestalterin ergreifen möchte, muss zunächst einmal eine Ausbildung in diesem Bereich absolvieren. Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre.

In dieser Zeit besuchen die Auszubildenden je zu einem Teil den Ausbildungsbetrieb und zum anderen die zugeordnete Berufsschule. Dabei lernen sie sowohl in Theorie als auch in Praxis alles Notwendige, was sie an Kenntnissen für die ansprechende Gestaltung von Werbematerialien aller Art für Printmedien oder Online-Werbung benötigen.

Schwerpunkte der Ausbildung sind beispielsweise:

  • Erstellung von Layouts
  • Projektvisualisierung
  • Kalkulationen erstellen
  • Technik und Gestaltung

Welche Fähigkeiten sollte eine Werbegestalterin mitbringen?

Neben grafischem Talent sollte man in diesem Beruf über ein ästhetisches Bewusstsein verfügen. Des Weiteren ist es wichtig, stets über die neuesten technischen Möglichkeiten und Trends informiert zu sein, um seine Aufgaben fachgerecht und professionell erledigen zu können.

Es ist zwar möglich, eigene Ideen auf den Markt zu bringen und somit neue Trends zu setzen, dennoch muss die Werbegestalterin sich vorrangig den Vorstellungen des Auftraggebers anpassen. Eine kundenorientierte Vorgehensweise ist daher eine Grundvoraussetzung für den Beruf als Werbegestalterin

Zu den Aufgaben der Werbegestalterin gehören neben der Bildbearbeitung vorrangig die Planung, Entwicklung und Gestaltung von:

  • Prospekten
  • Flyern
  • Zeitschriften
  • Plakaten
  • Websites
  • Layouts
  • Druckvorlagen
  • Schaufenstermedien

Ausbildungs- und Einstiegsgehalt

Das monatliche Ausbildungsgehalt einer Werbegestalterin beträgt in Deutschland durchschnittlich:

  • 1. Lehrjahr: 500 - 800 €
  • 2. Lehrjahr: 550 - 850 €
  • 3. Lehrjahr: 600 - 950 €

Nach erfolgreich gemeisterter Ausbildung erhält die Werbegestalterin zum Berufseinstieg im Schnitt ein Gehalt von 1700 bis 2350 Euro brutto im Monat.

Durch Weiterbildung das Gehalt steigern

Um sein Gehalt als Werbegestalterin zu steigern und das eigene Wissen zu vertiefen, bieten sich je nach persönlichem Interesse vor allem folgende Weiterbildungen an:

  • Fachwirtin im Bereich Medien
  • Technikerin in Drucktechnik
  • Meisterlehrgang
  • Aufbaustudium

In zwölf bis 24 Monaten kann eine Werbegestalterin einen Abschluss als Fachwirtin im Bereich Medien erreichen. Hierbei werden vorwiegend Kenntnisse im kaufmännischen und wirtschaftlichen Bereich erworben.

Dadurch erweitert sich auch das mögliche Aufgabenspektrum im Betrieb, was wiederum positive Auswirkungen auf die Karriere als Werbegestalterin haben kann.

Innerhalb von zwei Jahren kann der Technikerlehrgang im Bereich Drucktechnik erfolgreich abgeschlossen werden. Als Technikerin bieten sich einem aufgrund der vertieften Fachkenntnisse verbesserte Karrierechancen.

Eine beliebte Variante der Fortbildung ist die des Meisterlehrgangs. Hiermit erwirbt die Werbegestalterin nicht nur die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen und eine eigene Existenz zu gründen, sondern sie erhält damit zugleich auch eine Lizenz, um selbst Lehrlinge ausbilden zu dürfen.

Um ihre Karriere voranzutreiben, kann eine Werbegestalterin im Anschluss an ihre Ausbildung ein Aufbaustudium absolvieren. Hierfür bieten sich je nach Interesse beispielsweise folgende artverwandte Studiengänge an:

  • Kommunikationsdesign
  • Mediendesign
  • Werbung
  • Grafikdesign
  • Digitale Medien

Verdienen Sie als Werbegestalterin genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise

  1. Bundesagentur für Arbeit: Gestalter/in - Werbe- und Mediengestaltung

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.