Da Yoga eine Art Trendsport ist, sind Fortbildungen auf Dauer unverzichtbar, um in diesem Beruf anhaltenden Erfolg zu haben, da man immer etwas Neues anbieten sollte.

Brutto Gehalt als Yogalehrer

Beruf Yogalehrer/ Yogalehrerin
Monatliches Bruttogehalt 1.899,95€
Jährliches Bruttogehalt 22.799,40€
Wie viel Netto?

Als Yogalehrer liegt das Jahresgehalt im Durchschnitt brutto bei 22.799,40€. Mit einem Stundenlohn von 10,96€ verdient ein Yogalehrer durchschnittlich im Monat 1.899,95€ brutto.

+ 1.273,00 € jährlich kassieren
Staatliche Zulagen mitnehmen!

Yogalehrer – Schwer einzuschätzender Verdienst

Das Gehalt in dieser Tätigkeit einfach an wenigen Zahlen fest zu machen ist leider nicht möglich. Es gibt einige fest angestellte Yogalehrer, deren Gehalt bei etwas unter oder etwas über 2.000 Euro monatlich liegt. Diese arbeiten meist als Angestellte von Sportvereinen, Volkshochschulen oder Fitness Studios.

Allerdings arbeiten viele Yogalehrer ohne festes Gehalt und auf selbstständiger Basis. Je nach Kundenstamm, Nachfrage und Geschäftsterfolg kann das Gehalt stark schwanken.

Zusatzqualifiaktionen als Yogalehrer

Das Einkommen wird in diesem Beruf außerdem auch stark von Zusatzqualifikationen beeinflusst. Diese heben das Gehalt nicht nur später mehr oder weniger nachhaltig an, sie müssen oft erst einmal vom Verdienst abgerechnet werden, da Lehrer für Yoga sich häufig in ihrer Freizeit und aus eigener Tasche fortbilden müssen.

Im Folgenden einige der, teils recht kostspieligen Zusatzqualifikationen, die sich ein Yogalehrer aneignen kann.

  • erweiterte berufliche Kompetenz
  • Hatha Yoga und Fitness
  • Kinderyoga
  • Schwangeren-Yoga
  • Spirituelle - Persönliche Entwicklung
  • Therapie-/ Heilpraktiker
  • Yoga bei spezifischen Beschwerden
  • Yoga für bestimmte Zielgruppen
  • Yogalehrer 9-Tage-Intensiv Weiterbildungen
  • Yogalehrer 10-Wochenend Weiterbildungen
  • Yoga Vidya Visharada
  • Yoga Vidya Acharya

Diese Weiterbildungsmöglichkeiten sind nicht nur recht kostspielig, sie kosten auch Zeit, in der kein Einkommen erwirtschaftet werden kann. Alternativ könnte ein Lehrer sich dieses Wissen zwar auch ohne Kurse aneignen, dann bekäme er jedoch kein Zertifikat dafür. Ohne ein Zertifikat wäre der Nutzen für das weitere Einkommen nahezu nicht gegeben.

Verdienen Sie als Yogalehrer genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Yogalehrer/in

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.