Zupfinstrumentenmacher sind für die Herstellung und Reparatur von Zupfinstrumenten zuständig. Dafür verdienen sie ein durchschnittliches Handwerkergehalt.

Brutto Gehalt als Zupfinstrumentenmacher

Beruf Zupfinstrumentenmacher/ Zupfinstrumentenmacherin
Monatliches Bruttogehalt 2.283,02€
Jährliches Bruttogehalt 27.396,25€
Wie viel Netto?

Zupfinstrumentenmacher verdienen mit ihrer handwerklichen Präzisionsarbeit im Schnitt brutto 27.396,25€ jährlich und 2.283,02€ im Monat. Der durchschnittliche Stundenlohn ist laut unserer Gehaltserhebung bei 13,51€ anzusetzen.

Diese Förderungen bekommt Jeder

Jeder Bundesbürger hat einen Anspruch auf bis zu 1.273,00 € staatliche Förderungen.
Jedes Jahr!

Jetzt online prüfen!

Der Beruf Zupfinstrumentenmacher

Zupfinstrumentenmacher stellen Zupfinstrumente her und übernehmen Reparaturarbeiten an Zupfinstrumenten. Innerhalb des Berufs werden die Fachrichtungen Gitarrenbau und Harfenbau unterschieden.

Zusätzlich zu Gitarren oder Harfen sind Zupfinstrumentenmacher auch in der Lage, folgende Instrumente herzustellen oder zu reparieren:

  • Mandoline
  • Zither
  • Laute
  • Hackbrett
  • Ukulele
  • Banjo
  • Cembalo

Die Ausbildung zum Zupfinstrumentenmacher

Die duale Ausbildung zum Zupfinstrumentenmacher nimmt drei Jahre in Anspruch. Ein Hauptschulabschluss ist für die Ausbildung ausreichend. Mit einem Realschulabschluss verbessern sich jedoch die Chancen auf einen Ausbildungsplatz.

Um die Ausbildung zum Zupfinstrumentenmacher erfolgreich zu meistern, sollte der Lehrling neben handwerklichem Geschick und technischem Verständnis eine präzise und genaue Arbeitsweise mitbringen.

Für die Herstellung von Resonanzkörpern ist außerdem ein ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen erforderlich. Da bei Instrumenten der Klang eine besondere Rolle spielt, ist ein gutes Gehör als Zupfinstrumentenmacher ebenfalls unverzichtbar.

Die Gehaltsentwicklung als Zupfinstrumentenmacher

Die Ausbildungsvergütung für angehende Zupfinstrumentenmacher liegt in der Regel in folgendem Rahmen:

  1. Lehrjahr: 530 - 680 Euro
  2. Lehrjahr: 700 - 780 Euro
  3. Lehrjahr: 810 - 940 Euro

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt im Anschluss an die Ausbildung liegt bei 2.300 Euro. Im Laufe des Berufslebens steigt es im Schnitt auf 2.600 Euro bis 2.800 Euro brutto monatlich an.

Verdienen Sie als Zupfinstrumentenmacher genug?

Wofür möchten Sie einen anonymen Gehaltsvergleich durchführen?

für ...

Aktuellen Job
(vergleichen)

Zukünftigen Job vergleichen
(Jobwechsel, Beförderung)

Anderen Job vergleichen
(fremder Job, in dem Sie nicht arbeiten)

Ausbildung / Studium vergleichen
(Berufseinsteiger)

Einzelnachweise


  1. Bundesagentur für Arbeit: Zupfinstrumentenmacher/in - Gitarrenbau
  2. Bundesagentur für Arbeit: Zupfinstrumentenmacher/in - Harfenbau

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.