gehalt-zupfinstrumentenbauer

Brutto Gehalt als Zupfinstrumentenmacher

Beruf Monatliches Bruttogehalt Jährliches Bruttogehalt
Zupfinstrumentenmacher/ Zupfinstrumentenmacherin 2.470,43€ 29.645,10€

Alle Details

Verdienen Sie als Zupfinstrumentenmacher genug?

GEHALTSCHECK

Zupfinstrumentenmacher - Die wichtigsten Fakten

  • Der Zupfinstrumentenmacher gehört nicht gerade zu den bekanntesten Berufen der Gesellschaft.
  • Doch wer handwerklich fit ist, einen musikalischen Hang verspürt und das Ganze noch mit Kunst zu verbinden schafft, ist die richtige Person für diesen Job.
  • Hauptsächlich geht es um die Herstellung von sogenannten Saiteninstrumenten, weswegen er umgangssprachlich gelegentlich auch als Gitarrenbauer bezeichnet wird. Das Gehalt während der Ausbildung startet bei gut 520 Euro brutto.

Lehrlingsgehalt des Zupfinstrumentenmachers

Dass es sich bei dem Berufsbild Zupfinstrumentenmacher nicht gerade um den Beruf mit der stärksten Nachfrage handelt, spiegelt sich leider auch in der Ausbildungsvergütung nieder.

Stellt man hierbei zu anderen Lehrlingsberufen einen Vergleich auf, wird man schnell feststellen dass das Gehalt nicht zu den höchstbezahlten gehört. Hier die Fakten:

  • im 1. Ausbildungsjahr gibt es 550 Euro
  • im 2. Ausbildungsjahr gibt es 610 Euro
  • im 3. Ausbildungjahr gibt es 720 Euro

Natürlich gibt es durchaus Berufe mit weit höherem Ausbildungsgehalt, doch wer dieser Tätigkeit aus berufenem Herzen nachgeht, der wird sicherlich auch mit diesem Einkommen glücklich werden.

Gehalt eines ausgelernten Zupfinstrumentenmachers

Beim Verdienst nach der Ausbildung gehen die bekannt gewordenen Zahlen deutlich auseinander. Es kommt hier wohl sehr stark darauf an, an welchen Arbeitgeber man gerät.

Die Einkommenspannen als Berufseinsteiger pendeln gewaltig zwischen 1100 Euro und 2500 Euro. Im Laufe des Berufsleben steigt das natürlich noch an und pendelt sich dann im Rahmen von zufrieden stellenden 2596 Euro bis 2803 Euro brutto
im bundesweiten Durchschnitt ein.

Selbstständige Tätigkeit als Zupfinstrumentenmacher

Wer diesen Beruf liebt und gleichzeitig frei und unabhängig sein möchte, der hat jederzeit die Möglichkeit, sich als Zupfinstrumentenmacher selbstständig zu machen.

Für den Schritt in die Selbstständigkeit wird bei dieser Tätigkeit keine spezielle Weiterbildung gefordert. Allerdings sollte man diesen Schritt erst wagen, wenn man sich persönlich auch reif genug dafür einschätzt und von seinen Fähigkeiten überzeugt ist.

Dann liegt die Höhe vom Gehalt, beziehungsweise das Einkommen das man erwirtschaften kann, im wahrsten Sinne des Wortes in der eigenen Hand ohne jegliche Grenzen, weder nach oben noch nach unten.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt
Orthopäde/ Orthopädin 130.470,08 Euro
Chefarzt/ Chefärztin 104.812,21 Euro
Plastischer Chirurg/ Plastische Chirurgin 100.873,28 Euro
Oberarzt/ Oberärztin 96.948,29 Euro
Kardiologe/ Kardiologin 90.286,88 Euro

Das könnte Sie auch interessieren