Der deutsche Staat möchte Elektromobilität auf den Straßen fördern. Daher zahlt er eine Elektroauto Prämie an jeden, der sich von seinem mit Benzin oder Diesel betriebenen Fahrzeug verabschiedet und sich ein vollständig oder zumindest teilweise elektrisch betriebenes Fahrzeug zulegt. Bei der Prämie handelt es sich um ein Förderprogramm des Bundes mit einer Laufzeit über mehrere Jahre.

Wie lange gibt es die Elektroauto Prämie noch?

Die Elektroauto Prämie, welche man auch als „Umweltbonus“ bezeichnet, startete im Juli des Jahres 2016. Ursprünglich war das Förderprogramm auf insgesamt drei Jahre angelegt und sollte im Juni 2019 beendet werden. Da aber die zur Verfügung gestellten Gelder noch nicht vollständig abgerufen sind, hat die Bundesregierung das Förderprogramm und damit die Elektroauto Prämie bis zum Dezember des Jahres 2020 verlängert.

  • Das Ziel ist es, den Kauf von bis zu 300.000 Elektroautos zu fördern, bisher wurde die Elektroauto Prämie allerdings erst für 120.071 Fahrzeuge beantragt. Aus diesem Grund wurde die Verlängerung des Programms beschlossen.

Die Elektroauto Prämie kann für Fahrzeuge mit verschiedenen Antriebssystemen beantragt werden, wenn der Antragsteller das jeweilige Fahrzeug über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten in der Bundesrepublik Deutschland auf seinen Namen zugelassen lässt. Zu den förderfähigen Fahrzeug-Varianten gehören vor allem:

  • Elektroautos
  • Fahrzeuge mit Plug-in Hybrid

Die Liste der vollständig förderfähigen Hybrid-Fahrzeuge enthielt früher insgesamt 19 Fahrzeuge, momentan stehen mit dem Q5 55 TFSI e von Audi, dem BMW 530e, dem Ioniq von Hyundai, den beiden Modellen Kia Niro und Optima (beginnend mit Modelljahr 2019), den Modellen E 300 e und de von Mercedes, dem Mitsubishi Outlander, dem Prius PHEV IV von Toyota sowie dem V60 T8 der Marke Volvo insgesamt zehn Fahrzeugmodelle auf dieser Liste. Zudem gibt es zehn weitere Modelle, die mithilfe einer Ausnahmegenehmigung ebenfalls förderfähig sind.

Wie hoch ist die Elektroauto Prämie?

Der Staat möchte ein deutliches Zeichen der Unterstützung setzen und fördert den Erwerb eines reinen Elektroautos mit 4.000 Euro. Wer sich für ein Hybrid-Fahrzeug entscheidet, erhält immer noch eine Elektroauto Prämie in Höhe von maximal 3.000 Euro.

Elektroauto Prämie für Gebrauchtwagen

Die Prämie für Elektroautos bzw. für Hybrid-Modelle kann nur beantragt werden, wenn es sich bei dem erworbenen Fahrzeug um ein Neufahrzeug handelt, welches auf den Antragsteller zum ersten Mal zugelassen wurde. Gebrauchtwagen sind also von der Prämie ausgeschlossen und nicht förderfähig.

Ist die Elektroauto Prämie beim Leasing zulässig?

Prinzipiell kann man die Prämie auch für ein zu leasendes Fahrzeug beantragen. Zu beachten ist allerdings, dass der Antragsteller derjenige sein muss, auf den die Zulassung des Fahrzeugs vorgenommen wird. Zudem ist es eine Grundvoraussetzung, dass der Leasingvertrag den Eigenanteil des Herstellers ausweist und zwar mindestens in der Höhe der vom Bund gezahlten Elektroauto Prämie.

Ist das Leasing gewerblich, kann der Leasingnehmer die Prämie des Bundes an den Leasinggeber bzw. Händler abtreten.

Elektroauto Prämie beantragen

Der Antrag für die Elektroauto Prämie ist beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zu stellen. Dafür seht ein Online-Formular auf der Website des Bundesamtes zur Verfügung. Die Förderung selbst erfolgt in zwei Schritten.

  1. Zunächst füllt man das Antragsformular aus, lädt den Kauf- oder Leasingvertrag hoch und sendet es an das BAFA. Nach der Prüfung erhält man einen Zuwendungsbescheid und hat ab diesem Zeitpunkt eine Frist von neun Monaten, um das Elektro- oder Hybrid-Fahrzeug zuzulassen.
  2. Im Rahmen des elektronischen Verwendungsnachweisverfahrens muss man über die Website des BAFA eine Kopie der Rechnung sowie einen Nachweis der Zulassung (auch als Zulassungsbescheinigung Teil I und II bezeichnet) an das Bundesamt schicken. Zwischen dem Erhalt des Zuwendungsbescheids und dem Eingang des Verwendungsnachweises beim Bundesamt dürfen nicht mehr als 10 Monate vergehen. Sind diese Unterlagen geprüft, erhält man die Elektroauto Prämie auf sein Konto überweisen.

Quellen

Luthmann, Ernst: Mein erstes Elektroauto: Praktischer Ratgeber für Einsteiger »


Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren