kfz-steuer-youngtimer

Wer sich für ältere Autos begeistert, die noch keine Oldtimer sind, hat Glück. Denn die Youngtimer sind oft sehr günstig in der Versicherung, wenn sie noch in gutem Zustand sind.

Etwas anders sieht dies bei der KFZ Steuer aus, dort werden Youngtimer genauso besteuert wie jüngere Autos, was für Oldtimer nicht der Fall ist. Die Kfz Steuer wird nach den normalen Sätzen für Hubraum und Umweltbelastung bestimmt.

Das ist derzeit nicht günstig, ändert sich zum Glück aber, sobald der Youngtimer 30 Jahre alt wird.

Die KFZ Steuer für Youngtimer verringern

Seit 2009 gilt die neue Besteuerungsregel für Youngtimer, die diese wie normale Fahrzeuge behandelt. Die frühere Regelung mit einem 07-Kennzeichen für derartige Wagen wurde abgeschafft.

Das bedeutet auch: Da die meisten dieser Wagen keinen Kat besitzen, muss man hier tiefer in die Tasche greifen als für aktuelle Wagen. Viele gleichen das aus, indem sie die wegen der geringfügigen Nutzung geringe Versicherung mit der Kfz Steuer gegenrechnen.

Allerdings werden viele Youngtimer durchaus noch als normale Gebrauchsfahrzeuge verwendet und fallen auch nicht zwangsläufig im Straßenbild auf.

Besonders gerne findet man in dieser Kategorie übrigens Sportwagen und Fahrzeuge aus der Oberklasse, bei denen man ohnehin davon ausgehen kann, dass sie auf eine längere Haltbarkeit ausgelegt sind.

  • Das Wort 'Youngtimer' existiert im Englischen gar nicht. Es ist ebenso ein Scheinanglizismus wie 'Oldtimer'. Die englischen Ausdrücke sind 'modern classic' und 'classic car'.

Großer Markt für Liebhaber alter Autos

Besonders beliebte Modelle sind allgemein:

  • Alfa Romeo Spider
  • BMW 6er
  • Ford Capri
  • Opel Senator
  • Audi Quattro

Im deutschen Automarkt werden mit Young- und Oldtimern übrigens 4,5 Milliarden Euro pro Jahr umgesetzt. Dabei geht es nicht allein um den Fahrzeugverkauf, sondern auch um das Zubehör und die Ersatzteile.

Ein lohnender Markt mit vielen Liebhabern, der derzeit unglücklicherweise nur bei den Oldtimern von der KFZ Steuer begünstigt wird. Einen echten Freund von historischen Fahrzeugen schreckt das aber in den seltensten Fällen.

Das könnte Sie auch interessieren