Junges Mädchen denkt nacht

Ein Fahrzeug, welches keine gültige KFZ Haftpflichtversicherung besitzt, wird nicht zum öffentlichen Straßenverkehr zugelassen.

Wer dennoch mit solch einem Fahrzeug unterwegs ist, muss nicht nur mit empfindlichen Strafen, sondern auch damit rechnen, dass er im Ernstfall für alle Schäden aufkommen muss, die er mit seinem Auto oder einem anderen motorisierten Fahrzeug verursacht.

Er muss mit seinem gesamten Einkommen und Vermögen haften. Insbesondere bei einem Personen-, oder einem größeren Sachschaden kann die Schadensersatzforderung der Gegenseite schnell in die Millionen gehen.

Der Abschluss einer Kaskoversicherung ist zwar grundsätzlich freiwillig, wird aber dennoch dringend empfohlen. Der Fahrzeughalter kann frei wählen, ob er lieber eine Teil- oder eine Vollkaskoversicherung
abschließen möchte.

KFZ Versicherungsvergleich

Wer sich mit dem Gedanken trägt, ein neues Auto oder ein Motorrad anzuschaffen, sollte dem Thema Haftpflicht- und Kaskoversicherung eine gebührende Aufmerksamkeit widmen. Aufgrund ihrer Wichtigkeit wird die Autoversicherung von fast jeder deutschen oder ausländischen Versicherungsgesellschaft angeboten.

Ein Versicherungsvergleich der KFZ Versicherung, welcher rund um die Uhr durchgeführt werden kann, kann diese Aussage bestätigen. Solch ein Vergleich ist völlig kostenlos und unverbindlich.

Die Versicherungsgesellschaften stehen oft in einem erheblichen Konkurrenzdruck. Aus diesem Grunde sind sie bestrebt, ständig neue Kunden zu gewinnen.

Rabattaktionen und Neukundenprogramme sind nur zwei Möglichkeiten, mit denen die Versicherungen versuchen, die Autofahrer für sich zu gewinnen.

Aus den genannten Gründen empfiehlt es sich, vor der Entscheidung für eine Autoversicherung nicht nur genügend Zeit einzuplanen, sondern auch einen Versicherungsvergleich durchzuführen. Dazu sollte auch ein spezieller Tarif- und Versicherungsrechner zu Hilfe genommen werden.

Unabhängig davon, ob es sich um eine Haftpflicht- oder eine Kaskoversicherung handelt, kommt es darauf an, den richtigen Tarif zu wählen. Durch einen Versicherungsvergleich und die Wahl der passenden Versicherung lassen sich oft mehrere hundert Euro pro Jahr sparen.

Nach dem Abschluss des Versicherungsvertrages wird der vereinbarte Jahresbeitrag zur Autoversicherung innerhalb von wenigen Tagen oder Wochen fällig. Es gibt aber auch einige Versicherungsgesellschaften, die sich mit einer unterjährigen Zahlung des Versicherungsbeitrages einverstanden erklären.

In der Praxis würde dies bedeuten, dass der Versicherungsnehmer berechtigt ist, den fälligen Beitrag entweder in einem vierteljährlichen oder in einem monatlichen Rhythmus zu zahlen. In diesem Falle müsste der Versicherungsnehmer allerdings damit rechnen, dass Zinsen in unterschiedlicher Höhe fällig werden.

Wer einen Vergleich durchgeführt, einen Tarifrechner genutzt und die passende Versicherung gefunden hat, kann sie entweder bei einem Versicherungsmakler vor Ort oder direkt online abschließen.

In dem Antrag muss der Versicherungsnehmer verschiedene Angaben zu seinem Fahrverhalten, seinem Fahrzeug und seiner Person machen. Nähere Einzelheiten können dem Antragsformular entnommen oder bei der Versicherungsgesellschaft erfragt werden.

Um eine Autoversicherung zu kündigen, muss das Ende des Versicherungsjahres abgewartet werden. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat. Dies heißt ganz konkret, dass das Kündigungsschreiben spätestens am 30.November eines Jahres bei der Versicherungsgesellschaft vorliegen muss.

Für eine vorzeitige Kündigung müssen triftige Gründe vorliegen. Dies wäre bei einer Beitragserhöhung ohne Leistungsanpassung, nach der Anschaffung eines neuen Fahrzeugs oder nach einem Schaden an dem Fahrzeug der Fall.

Liegt ein Schadensfall vor, hätte nicht nur der Versicherungsnehmer, sondern auch die Versicherung ein außerordentliches Kündigungsrecht. Andernfalls kann es zu einer Beitragserhöhung und dem Verlust der bisherigen Schadensfreiheitsklasse kommen.

Die Schadensfreiheitsklassen kommen nicht nur bei der Haftpflicht, sondern auch bei der Vollkaskoversicherung zur Anwendung. Nur bei der Teilkaskoversicherung sind sie völlig unerheblich.

Für die Berechnung der Schadensfreiheitsklasse ist die Zahl der unfallfrei gefahrenen Jahre maßgebend. Fahranfänger beginnen mit der Schadensfreiheitsklasse 0.Dies entspricht einem Beitragssatz von 240 Prozent.

Bereits nach einem unfallfrei gefahrenen Jahr verringert sich der Beitragssatz in der Autoversicherung auf 100 Prozent. Die maximale Schadensfreiheitsklasse ist die 25.Hier liegt der Beitragssatz in der Autoversicherung lediglich bei 30 Prozent.

Die Autoversicherung kann in die Haftpflicht- und die Kaskoversicherung unterteilt werden. Während es sich bei der Haftpflichtversicherung um ein absolutes Muss für jeden Autofahrer handelt, kann die Kaskoversicherung mehr oder weniger freiwillig abgeschlossen werden.

Wer im Schadensfall optimal abgesichert sein möchte, sollte jedoch ernsthaft darüber nachdenken. Jeder Fahrzeughalter, der eine neue Autoversicherung abschließen oder seine bisherige Versicherung wechseln möchte, sieht sich einer Vielzahl von Angeboten gegenüber.

Aus diesem Grunde wäre es dringend angeraten, vor dem Abschluss einer Autoversicherung einen Versicherungsvergleich durchzuführen. Um die einzelnen Versicherungen und die unterschiedlichen Tarife optimal vergleichen zu können, sollte das Internet genutzt werden.

1.KFZ Haftpflicht - Vergleich

Wer ein neues Auto oder ein anderes motorisiertes Fahrzeug bei der örtlichen Zulassungsstelle anmelden möchte, muss bereits zu diesem Zeitpunkt eine gültige Haftpflichtversicherung vorweisen.

Wer dies nicht kann, erhält so lange keine Zulassung zur Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr, bis er eine geeignete Haftpflichtversicherung gefunden hat.

Die Haftpflichtversicherung ist eine der wenigen Versicherungen, für die ein Kontrahierungszwang besteht. Aus diesem Grunde dürfen die Versicherungen nur dann einen Antrag ablehnen, wenn wirklich triftige Gründe vorliegen.

Die Haftpflichtversicherung deckt alle Schäden ab, die der Fahrzeugbesitzer an Dritten verursacht. Dies betrifft nicht nur Personen, sondern auch Sach- und Vermögensschäden.

Die gesetzliche Mindestdeckung bei der KFZ Haftpflicht liegt bei 7,5 Millionen Euro für Personenschäden, 1.120.000 Euro für Sachschäden und 50.000 Euro für Vermögensschäden.

Viele Versicherungsgesellschaften bieten allerdings eine Deckung an, die weit darüber hinaus reicht. Ein Vergleich kann hier die nötige Klarheit verschaffen.

Ein KFZ Versicherungsvergleich muss ständig aktualisiert werden. Aus diesem Grunde kann der Versicherungsnehmer davon ausgehen, dass er bei einem KFZ Versicherungsvergleich nur solche Tarife präsentiert bekommt, die zum Zeitpunkt des Vergleiches noch ihre volle Gültigkeit besitzen.

Im Zweifelsfalle ist es immer besser, eine höhere Deckung als die gesetzlich vorgeschriebene Mindestsumme in der KFZ Versicherung zu wählen.

Wer einen Versicherungsvergleich durchführt, erhält auch genauere Informationen darüber, ob und in welchem Umfang persönliche Merkmale für die KFZ Versicherung maßgebend sind. Für einen Vergleich spielt nicht nur das Alter und der Beruf des Fahrzeughalters, sondern auch seine Schadensfreiheitsklasse und die Regionalklasse eine Rolle.

Wer eine Haftpfllichtversicherung vergleichen und kündigen möchte, muss das Jahresende abwarten. Die Kündigungsfrist beträgt 4 Wochen. Stichtag ist der 30.November.
Wer vorher kündigen und wechseln möchte, muss triftige Gründe nachweisen.

Vor dem Gang auf die KFZ Zulassungsstelle muss sich der Fahrzeugbesitzer auf die Suche nach einer geeigneten KFZ Haftpflichtversicherung begeben. Eine entsprechende Versicherung muss bei der Anmeldung des Fahrzeugs nachgewiesen werden.

Vor der Entscheidung für eine KFZ Versicherung sollte ein Vergleich durchgeführt werden. Ein Versicherungsvergleich der Autoversicherung im Internet ist völlig kostenlos, unverbindlich und kann bei Bedarf jederzeit wiederholt werden.

2.Kaskoversicherung - Vergleich

Die Kaskoversicherung kann unterteilt werden in die Teil- und die Vollkaskoversicherung. Eine Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Versicherungsform ist nicht immer leicht. Ein Vergleich der KFZ Versicherungen kann hier eine wertvolle Hilfe sein. Dieser Vergleich sollte sich nicht nur auf die Beitragshöhe, sondern auch auf den Leistungsumfang der Autoversicherung beziehen.

Für einen KFZ Versicherungsvergleich bietet sich in erster Linie das Internet an. Wer den Versicherungsvergleich durch einen Tarifrechner ergänzt, erhält eine zuverlässige Information, welche Versicherung für ihn und sein Fahrzeug am besten geeignet ist.

Ein KFZ Versicherungsvergleich soll von Zeit zu Zeit wiederholt werden. Nur so erhält der Versicherungsnehmer eine eindeutige Information, ob seine KFZ Versicherung noch preisgünstig ist und den aktuellen Anforderungen an eine moderne Kaskoversicherung entspricht.

Alle Fahrzeughalter, die noch keine Teil- oder Vollkaskoversicherung besitzen, könnten durch einen Vergleich zum Abschluss einer solchen Versicherung angeregt werden.

3.Teilkasko - Vergleich

Es gibt viele Gründe, die für den Abschluss einer Teilkaskoversicherung sprechen. Eine ganz wesentliche Rolle dürfte die Tatsache spielen, dass der Fahrzeughalter ohne eine geeignete Teilkaskoversicherung alle Schäden, die durch außere Einwirkungen an seinem Auto entstehen, nicht nur selbst reparieren lassen, sondern auch selbst bezahlen müsste.

Ein KFZ Versicherungsvergleich kann eindeutige Aussagen treffen, welche Schäden durch eine Teilkaskoversicherung abgedeckt sind.

In diesem Zusammenhang wäre es sehr wichtig, nicht nur die Tarife zu vergleichen, sondern auch einen Tarifrechner zu nutzen. Solch ein Tarifrechner für den KFZ Versicherungsvergleich ist leicht zu bedienen und erfordert nur sehr wenige persönliche Angaben.

Der Vergleich ist außerdem völlig kostenlos, unverbindlich und dauert nur wenige Minuten. Ein KFZ Versicherungsvergleich wird täglich und bei Bedarf mehrmals täglich aktualisiert.

Durch einen Vergleich lässt sich unschwer erkennen, dass die Teilkaskoversicherung für alle Schäden aufkommt, die durch Blitzschlag, Hagel, Unwetter, Brände oder Glasbruch am Auto entstehen.

Ein KFZ Versicherungsvergleich kann außerdem klären, ob sich der Versicherungsumfang der Autoversicherung auf zusätzliche Leistungen erstreckt. Hierzu können zum Beispiel Wildtier- oder Kabelschäden, die durch Marderbisse entstanden sind, gehören.

Eine Teilkaskoversicherung kann sowohl mit als auch ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden. Nähere Informationen über die Höhe und den Umfang der Selbstbeteiligung liefert ein KFZ Versicherungsvergleich. Eine Autoversicherung ohne Selbstbeteiligung ist meist erheblich teuer als eine Autoversicherung mit Selbstbeteiligung.

Wie aus einem KFZ Versicherungsvergleich unschwer entnommen werden kann, wird eine Teilkaskoversicherung in der Regel mit einer Selbstbeteiligung von 150 Euro pro Schadensfall angeboten.

Ein Vergleich kann hier genau aufzeigen, wie viel der Versicherungsnehmer bei einer Autoversicherung mit Selbstbeteiligung gegenüber einer Autoversicherung ohne Selbstbeteiligung sparen könnte.

Eine Teilkaskoversicherung hat sowohl Vor- als auch Nachteile.
Nähere Informationen zu diesem Sachverhalt könnte ein KFZ Versicherungsvergleich liefern.

Eine Teilkasko dürfte sich in erster Linie für Personen lohnen, die eine hohe Schadensfreiheitsklasse besitzen. Dennoch sollte niemand eine Autoversicherung abschließen, ohne vorher einen KFZ Versicherungsvergleich durchgeführt zu haben.

Die Teilkasko ist die einzige KFZ Versicherung, in der die Schadensfreiheitsklasse überhaupt keine Rolle spielt. Der Hauptgrund dafür ist, dass sie lediglich solche Risiken absichert, die nicht im subjektiven Verantwortungsbereich des Fahrzeugbesitzers liegen.

4.Vollkasko - Vergleich

Eine Vollkasko bietet einen umfassenden Versicherungsschutz im Schadensfall. Dies heißt jedoch nicht, dass die Beiträge immer deutlich höher ausfallen müssen als die Beiträge, die für eine Teilkasko fällig werden.

Ob und in welchem Umfang dies im konkreten Einzelfall zutrifft, kann ein KFZ Versicherungsvergleich im Internet klären.

Gegenüber einer Teilkasko weist die Vollkasko eine ganze Reihe von
Besonderheiten auf. Dabei dürfte insbesondere die Tatsache eine Rolle spielen, dass die Vollkasko auch dann Leistungen erbringt, wenn der Fahrer des Autos einen Unfall verschuldet hat oder wenn er Opfer von einem Einbruchdiebstahl oder von Vandalismus geworden ist.

Wer einen KFZ Versicherungsvergleich durchführt, wird auch mit der Tatsache konfrontiert, dass die Vollkasko entweder mit oder ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen werden kann.

Durch einen KFZ Versicherungsvergleich sind eindeutige Aussagen möglich, wie viel der Kunde bei einer Vollkasko mit Selbstbeteiligung gegenüber einer Vollkasko ohne Selbstbeteiligung sparen könnte. In den allermeisten Fällen bietet sich eine Selbstbeteiligung an, die zwischen 300 und 500 Euro pro Schadensfall liegt.

Bei einem KFZ Versicherungsvergleich wird nicht zuletzt auch deutlich, dass sich durch einen hohen Schadensfreiheitsrabatt in der Vollkasko erheblich Geld sparen lässt.

Dies kann sogar so weit gehen, dass der monatliche, vierteljährliche oder jährliche Beitrag in der Vollkaskoversicherung deutlich niedriger ausfällt als der Beitrag, der für eine Teilkaskoversicherung gezahlt werden müsste. Ein KFZ Versicherungsvergleich kann hier Klarheit bringen.

Wer einen KFZ Versicherungsvergleich durchführt, wird sehr schnell feststellen, dass die Vollkasko eine ganze Reihe von Vorteilen hat. Sie bietet eine Rundumabsicherung im Schadensfall.

Wer die Vollkaskoversicherung wechseln möchte, muss spätestens zum 30.November eines Jahres kündigen. Ansonsten ist die Kündigung unwirksam. Die Versicherung verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr. Ausnahmen sind im Versicherungsvertrag geregelt.

Die gleiche Regelung zur Kündigung und zum Wechsel der KFZ Versicherung gilt auch für eine Teilkasko.

KFZ Versicherungsvergleich - Tarife und Leistungen vergleichen

Wer sich einen schnellen Überblick über die Leistungen und die Tarife der einzelnen Versicherungsgesellschaften verschaffen möchte, kommt um einen KFZ Versicherungsvergleich nicht herum. Solch ein Versicherungsvergleich dauert nur wenige Minuten und liefert ein exaktes und tagesaktuelles Ergebnis.

Viele Versicherungen sind einem starken Konkurrenzdruck ausgesetzt und deshalb ständig bemüht, neue Kunden zu gewinnen. Sie locken mit verschiedenen Rabatten und Sonderaktionen.

Aus diesem Grunde lohnt es sich auch für Personen, die mit ihrer KFZ Versicherung sehr zufrieden sind, einen Vergleich von Zeit zu Zeit zu wiederholen und bei Bedarf die Versicherung zu wechseln.

Kündigung der Autoversicherung

Wer seine bisherige KFZ Versicherung kündigen und anschließend zu einer anderen Versicherung wechseln möchte, muss verschiedene gesetzliche Vorgaben einhalten.

Die Kündigung kann immer zum Ende eines Kalenderjahres erfolgen und muss spätestens am 30.November bei der Versicherungsgesellschaft eingegangen sein.

Eine außerplanmäßige Kündigung kann nur erfolgen, wenn triftige Gründe vorliegen. In jedem Falle empfiehlt es sich, vor dem Wechsel der Autoversicherung einen Vergleich durchzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren