Aufgaben eines Fuhrparkleiter

Als Fuhrpark werden alle Fahrzeuge von Unternehmen, Organisationen und Behörden bezeichnet.

Die Kosten einer Fahrzeugflotte bilden für ein Unternehmen einen erheblichen Teil der betrieblichen Gesamtkosten. Daher ist eine Administration der Kraftfahrzeuge und eine effiziente Kostenkontrolle für das Bestehen des Unternehmens unerlässlich.

In der Regel erfolgt die Kontrolle und Überwachung der Firmenfahrzeuge über eine zentrale Fuhrparkverwaltung.

Aufgaben der Fuhrparkverwaltung

Neben der Administration ist es die Aufgabe einer Fuhrparkverwaltung die Betriebskosten auf ein niedriges Niveau zu bringen. Dabei spielt die Daten- und Kostentransparenz eine wichtige Rolle.

Die Fuhrparkverwaltung muss immer über sämtliche Kosten und den Leistungsstand informiert sein. Zudem muss Verwaltung auch die jeweils geltenden gesetzlichen Regelungen und deren Einhaltung, wie die jährliche UVV-Prüfung für Betriebsfahrzeuge, beachten. Somit fällt auch die Verkehrssicherheit der Autoflotte in den Zuständigkeitsbereich der Verwaltung.

Des weiteren muss die Fuhrparkverwaltung für eine konsequente Auslastung der Firmenwagen sorgen. Die Verwaltung eines Fuhrpark verursacht einen hohen Verwaltungsaufwand.

Hohes Verwaltungsaufkommen

In der Unternehmensverwaltung arbeiten viele Personen bzw. Abteilungen. So ist zum Beispiel der Fuhrparkleiter für die Rechnungskontrolle verantwortlich.

Zudem steht er für alle Fragen, den Fuhrpark betreffend, zuständig. Die Beschaffung eines Fahrzeugs läuft hingegen über die Abteilung 'Einkauf'. Daher ist der Beruf des Fuhrparkverwalter breitgefächert und abwechslungsreich.

Das könnte Sie auch interessieren