Aufgaben Korrespondenz

Bei einer Stelle im Bereich Korrespondenz geht es vor allem um den direkten und indirekten Schriftverkehr innerhalb und außerhalb eines Unternehmens.

Darunter fallen sowohl Mail- als auch Briefkontakte, welche im jeweils passenden Tonfall formuliert werden müssen.

Korrespondenz in kleinen Unternehmen

In kleinen und mittelständischen Betrieben beschränkt sich die Korrespondenz in der Regel auf den Schriftverkehr mit Lieferanten und Geschäftspartnern und eventuelle Mitteilungen bei Reklamationen oder Beschwerden.

Als Korrespondent ist es besonders wichtig stets den richtigen und angemessenen Tonfall zu finden und somit exakt auf die Wünsche und Bedürfnisse des Anzuschreibenden einzugehen.

Hierfür wird darüber hinaus nicht nur eine gute Rechtschreibung verlangt, sondern auch eine angemessene Rhetorik, um die gewünschten Inhalte auch klar und unmissverständlich vermitteln zu können.

Korrespondenz in größeren Betrieben und Firmen

In großen Betrieben ist die Rolle des Korrespondenten oftmals viel weiter gefasst. Der Kundenkontakt ist nicht nur naturgemäß größer, auch die sprachliche Vielfalt und Varianz, welche eine solche Anstellung erfordert liegt deutlich höher.

So müssen hierbei oftmals Korrespondenzen auch in Fremdsprachen verfasst werden, ohne dass darunter die Form oder der Inhalt leidet.

Darüber hinaus muss eine solche Stelle mit einer äußerst verantwortungsvollen Person besetzt werden, da diese das Außenbild eines Unternehmens nachhaltig beeinflussen kann.

Das könnte Sie auch interessieren