Die Aufgabe Kundenbetreuung

In einem Unternehmen ist die Kundenbetreuung eines der wichtigsten Bestandteile.

Denn nur zufriedene Kunden kommen gerne zurück und nutzen die Angebote eines Unternehmens.

Wer selbst die Stelle des Kundenbetreuers einnehmen möchte, sollte wissen, was damit verbunden ist.

Betreuung der Kunden - Service ist alles

Kunden können privat oder gewerblich mit einer Firma in Kontakt treten, zum Beispiel als Besucher in einem Friseursalon oder als Einkäufer für das eigene Unternehmen, etwa, wenn der Geschäftspartner ein Großhändler ist.

Kundenbetreuung bedeutet, seinem Kontaktpartner bei all seinen Fragen, Problemen und Anliegen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Verschiedene Bereiche der Kundenbetreuung

Zu einem guten Dienstleister gehört, dass er sich auch um kleine Angelegenheiten kümmert. Er beantwortet beispielsweise

  • Briefe jeglicher Art,
  • übernimmt Telefonate und
  • geht auf elektronische Anfragen (E-Mails)

ein. Kunden vor Ort werden vom zuständigen Betreuer in Empfang genommen und beraten.

Das macht gute Dienstleister aus

Wer mit Umgang mit Geschäftspartnern pflegt, muss stets auf Zuverlässigkeit und Freundlichkeit bedacht sein, auch, wenn sich der Umgang mit Kunden schwierig gestaltet.

Termintreue ist ein Aspekt der Zuverlässigkeit. Stellt ein Kunde zum Beispiel eine Frage zu einem Produkt, möchte er natürlich schnellstmögliche Antwort.

Diese sollte vollumfänglich ausfallen und alle Produktdetails einbeziehen.

Das könnte Sie auch interessieren