Stellenbeschreibung für Normenbeauftragter

Ein Normenbeauftragter ist in einem Unternehmen meistens in enger Zusammenarbeit mit der Forschung und der Entwicklung beschäftigt.

Er kümmert sich um die Durchführung von Zertifizierungsmaßnahmen und holt Zertifikate bei externen Dienstleistern ein.

Dies ermöglicht die Entwicklung eines Produktes unter Einhaltung der Normen und Rechtslage.

Fakten zum Normenbeauftragten

Um als Normenbeauftragter zu arbeiten, sollte man auf jeden Fall eine 3-jährige technische Ausbildung besitzen. Ebenso ist es förderlich, wenn man Berufserfahrung in der Qualitätssicherung hat, da es bei der Normung von Produkten um genau diese Richtlinien geht, welche man als Hersteller einzuhalten hat.

Bausteine einer Stellenbeschreibung Normenbeauftragter

Wird ein Normenbeauftragter gesucht, sollte klar dargestellt werden, ob man diesen Mitarbeiter für die interne oder externe Normung sucht, oder ob man ihn für eine Kombination aus beidem einstellen möchte. Wichtig sind auch Angaben, zur technischen Ausbildung, welche in der Stellenbeschreibung vorhanden sein muss.

1. Bezeichnung der Stellenausschreibung

Normenbeauftragter m/w

2. Aufgabengebiete und Funktionen

Ein Normenbeauftragter hat viele Aufgaben. Seine Arbeit geht mit sehr viel Verantwortung einher, was ein gewissenhaftes Arbeiten voraussetzt. Zu diesem Zweck ist der Mitarbeiter geschult und kann sich spontan auf neue Aufgabengebiete einstellen.

Die Hauptaufgabengebiete eines Normenbeauftragten sind:

  • Normung und Zertifizierung von Produkten und Erzeugnissen
  • Kontrolle der Einhaltung von Normen
  • Erarbeitung neuer Richtlinien im Betrieb
  • Unterstützung bei der Entwicklung von Produkten

Die Hauptaufgaben im Detail

TätigkeitBeschreibung
Normung und Zertifizierung von Produkten und ErzeugnissenEin Normenbeauftragter ist für die normgerechte Fertigung und die Ausstellung der Zertifizierung für ein Produkt zuständig. Dies führt er entweder selbstständig im Betrieb durch oder lässt sich dabei von einem externen Anbieter unterstützen.
Kontrolle der Einhaltung von NormenEin Normenbeauftragter kontrolliert in regelmäßigen Abständen die Einhaltung der Normen im Produktionsprozess, sowie in der Endkontrolle.
Erarbeitung neuer Richtlinien im BetriebUm den Produktionsvorgang an die geforderten Normen anzupassen, entwickelt ein Normenbeauftragter neue Richtlinien für den Betrieb und bringt diese Richtlinien den Mitarbeitern nahe.
Unterstützung bei der Entwicklung von ProduktenEin Normenbeauftragter unterstützt die Fertigung und Konstruktion bei der Entwicklung von Produkten. Er berät, wie man gleich von Anfang an die Einhaltung der Normen beachten kann.

3. Ziele der Aufgabengebiete

Die Arbeit des Normenbeauftragten hat viele Zielsetzungen.

Zu den wichtigsten Zielen zählen:

  • Rechtssicherheit bei der Entwicklung von Produkten
  • Herstellung nach EU-weit gültigen Normen
  • Erreichen der Unternehmensziele
  • Dokumentation des Herstellungsprozesses

4. Einsatzgebiete des Normenbeauftragten

Ein Normenbeauftragter kann über seinen Wirkungsgrad hinaus auf verschiedenen Positionen arbeiten. Er weiß seine Arbeit stets gewissenhaft auszuführen und hat neben den technischen Fähigkeiten auch Erfahrung in der Verwaltung.

Zu den Positionen gehören:

  • Qualitätssicherung
  • Verwaltung
  • Dokumentation
  • Normung
  • Zertifizierung

5. Fachliche und persönliche Voraussetzungen

Um als Normenbeauftragter zu arbeiten, benötigt man ein fundiertes Fachwissen im Bereich der Produkte, die genormt werden sollen.

Zusätzlich braucht man aber auch zahlreiche persönliche Kompetenzen, die dafür sorgen, dass man in diesem Beruf erfolgreich arbeiten kann.

Persönliche Kompetenzen sind:

  • Belastbarkeit
  • Organisationstalent
  • Zuverlässigkeit
  • technisches Denken
  • Kommunikationsfähigkeit
  • gewissenhaftes Arbeiten

Fachliche Kompetenzen sind:

  • Ausbildung im technischen Bereich
  • Fortbildung in Qualitätssicherung sowie Berufserfahrung
  • Kenntnisse in der Verwaltung
  • Kenntnisse in der Entwicklung
  • Kenntnisse im Normrecht

Muster einer Stellenausschreibung für einen Normenbeauftragten

Stellenbeschreibung

Für unsere Forschung und Entwicklung suchen wir, die FutureTime GmbH, einen Mitarbeiter mit der BezeichnungNormenbeauftragter m/wfür die Normung und Zertifizierung unserer Produkte. An mehreren Standorten forschen wir im Bereich der Nanotechnologie und entwickeln im Zuge dieser Arbeit zahlreiche Patente und Neuheiten, die vor dem Release für den Endnutzermarkt genormt und zertifiziert werden müssen. Hierfür ist ein Normenbeauftragter ein wichtiges Bindeglied zwischen Forschung und Rechtssicherheit.

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Ausbildung im technischen Bereich
  • Fortbildung in Qualitätssicherung sowie Berufserfahrung
  • Kenntnisse in der Verwaltung
  • Kenntnisse in der Entwicklung
  • Kenntnisse im Normrecht
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Organisationstalent
  • Zuverlässigkeit
  • technisches Denken
  • Kommunikationsfähigkeit
  • gewissenhaftes Arbeiten

Was Sie von uns erwarten dürfen:

  • eine spannende Aufgabe in einer zukunftsorientierten Umgebung
  • eine interessante und abwechslungsreiche Arbeit
  • eine leistungsgerechte Entlohnung
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ein tolles und motiviertes Team
  • Sonderzahlungen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld
Wenn Sie bei der Entwicklung von neuen Technologien gerne ganz vorne mit dabei sind und Ihnen ein schnelllebiger Alltag keine Sorgen bereitet, dann sind Sie der geeignete Bewerber für uns. Bitte senden Sie uns Ihre Unterlagen mit Lebenslauf, Zeugnissen und Referenzen per Post oder per Email zu. Wir werden uns dann so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Das könnte Sie auch interessieren