Kindergeld muss in der Steuererklärung eingetragen werden. Bei der Steuererklärung gibt es in der Anlage Kind Eingabefelder, die vom Steuerpflichtigen ausgefüllt werden müssen.

Anlage Kind für Steuererklärung

In der Steuererklärung gibt es eine Anlage Kind, in der verschiedene Aufwendungen und Kosten in Zusammenhang mit Kindern aufgeführt werden können. In dieser Anlage Kind muss auch eine Angabe zum Kindergeld gemacht werden.

  • Für die Steuererklärung wird die Anlage Kind benötigt. In Zeile 6 und 7 wird das Kindergeld eingetragen.

Steuererklärung Anlage Kind 2017

Steuererklärung Anlage Kind 2017

Steuererklärung Anlage Kind 2017

Steuererklärung Anlage Kind 2017

Kindergeld in der Steuererklärung eintragen

Wer die monatlichen 194 Euro in Anspruch nehmen möchte, muss der Steuererklärung ebenfalls die Anlage Kind einreichen. Hier gibt es ein Feld, in dem eingetragen werden, von wann bis wann für das Kind, für das die Anlage gilt, Kindergeld gezahlt worden ist. Wer mehr als ein Kind hat, muss die Anlage entsprechend häufig ausfüllen.

  • Das Kindergeld muss bei der Steuererklärung in der Anlage Kind in Zeile 6 und 7 vermerkt werden.

Wer muss das Geld für die Kinder bei volljährigen Kindern vermerken?

Bei volljährigen Kindern wird das Geld häufig diesen direkt überwiesen, um ihnen beispielsweise im Studium zu helfen. Eltern müssen es nur bei sich vermerken, wenn sie auch tatsächlich noch die 194 Euro monatlich erhalten.

Werden diese dem volljährigen Kind direkt überwiesen, muss dieses nur dann eine entsprechende Anlage ausfüllen, wenn es selbst ein steuerpflichtiges Einkommen hat. Ansonsten besteht eine solche Pflicht nicht.

  • Bleibt das Kind für die Eltern allerdings steuerlich relevant, weil sie die Ausbildungsbeihilfe (diese wird jeweils individuell festeglegt) absetzen wollen, müssen sie die Anlage abgeben und hier auch die monatlichen 194 Euro eintragen, ungebrochen der Tatsache, dass diese inzwischen an das Kind selbst fließen.

Kindergeld in Steuererklärung eintragen: Pflicht?

Bis zum Ende des 25.Lebensjahres zahlt der Staat für jedes deutsche Kind, das in der Bundesrepublik lebt oder hier seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, ein Kindergeld in der Höhe von 194 Euro monatlich.

Für das dritte Kind fließen sogar 200 Euro und für jedes weitere 225 Euro.

  • Voraussetzung ist, dass die Eltern nicht stattdessen den Kinderfreibetrag in Anspruch nehmen. Obwohl die monatlichen 194 Euro steuerfrei sind, müssen sie trotzdem in der Steuererklärung vermerkt werden.
  1. Bundesministerium für Bildung und Forschung: BAföG 
  2. Bundesministerium für Finanzen: Merkblatt zur Steuerklassenwahl
  3.  Bundeszentralamt für Steuern: Merkblatt Kindergeld

Das könnte Sie auch interessieren