fahrradversicherung-vergleich

Es gibt unzählige Gründe für die Anschaffung eines Fahrrads: Zum Beispiel legt man damit den Weg zur Arbeit umweltfreundlicher zurück, macht regelmäßig Sport und genießt dabei die frische Luft.

Ein gutes Fahrrad kostet allerdings auch viel Geld. Umso ärgerlicher ist es, wenn es gestohlen wird. Um in so einem Fall nicht mit leeren Händen dazustehen, sollte nach einem gründlichen Vergleich aller Anbieter eine Fahrradversicherung abgeschlossen werden.

Wann ist eine Fahrradversicherung sinnvoll?

Eine Fahrradversicherung ist eine Diebstahlversicherung, das heißt bei Verlust wird der Wert erstattet. Für den reibungslosen Ablauf gibt es jedoch einige Dinge zu beachten:

  • Das Fahrrad muss sachgemäß geschützt, also zum Beispiel angeschlossen werden.
  • Beleg, Garantieschein und Ähnliches müssen aufbewahrt werden und bei einem Diebstahl schnell zur Hand sein.
  • Im Ernstfall müssen umgehend die Polizei und die Versicherung benachrichtigt werden.
  • Und man muss nach besten Wissen und Gewissen mithelfen den Dieb ausfindig zu machen, also unter anderem sämtliche Informationen weitergeben.

Wer sich in der Lage fühlt all diese Regeln zu beachten, sollte zumindest dann, wenn er ein hochwertiges Fahrrad besitzt, eine Fahrradversicherung abschließen.

Viele Versicherungsmöglichkeiten sind abzuwägen

Beim Vergleich der Versicherungen gilt es einiges zu beachten. Zunächst einmal existieren zwei große Versicherungsvarianten. So ist es unter anderem möglich das Fahrrad innerhalb der Hausratsversicherung zu versichern.

Aber hier ist Vorsicht geboten: Häufig sind Fahrräder nur innerhalb des Fahrradkellers oder Schuppens versichert, obwohl Diebstähle sich häufig woanders ereignen. Es können jedoch in der Regel Zusatzpunkte vereinbart werden.

Faktoren für den Vergleich

Nicht nur der Beitrag, welcher niemals den Preis des Fahrrads übersteigen sollte, ist für eine gute Fahrradversicherung entscheidend.

Es ist empfehlenswert, unter anderem folgende Punkte im Vergleich genau zu prüfen:

  • Wo ist das Fahrrad versichert (zum Beispiel zu Hause, überall etc.)?
  • Wie viel Geld zahlt die Versicherung im Ernstfall?
  • Gibt es einen Eigenanteil und wenn ja, in welcher Höhe?
  • Auf welche Weise muss das Fahrrad gesichert werden (zum Beispiel durch ein Schloss)?
  • Ist das Zubehör mitversichert?
  • Deckt die Versicherung auch noch weitere Szenarien ab (zum Beispiel Unfälle)?
  • Bietet keine andere Fahrradversicherung die gleiche Versicherung zu einem günstigeren Preis an?
  • Ist es sinnvoll die Hausratversicherung zu wechseln, damit der Gesamtpreis günstiger wird?

Das könnte Sie auch interessieren