Wer baut, trägt ein finanzielles Risiko auf seinen Schultern. Und die Last wird dank Baukredit nur allmählich kleiner. Bauherren wissen, wie teuer ein neues Fenster oder die verglaste Eingangstür sein kann. Schnell sind mehrere hundert bis tausend Euro fällig – nur fürs Material.

Bezahlt werden muss aber auch der Arbeitsaufwand fürs Ausbauen des beschädigten Glaselements, Aufräumkosten usw. Sind Gerüste oder Hebebühnen erforderlich, wird das Ganze noch etwas teurer.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Vergleich
  2. Leistungen
  3. Tarife und Kosten

Glasversicherungen im Vergleich

Leistungen einer Glasbruchversicherung

Eine Glasversicherung (auch als Glasbruchversicherung) greift genau in diesen Momenten den Betroffenen unter die Arme. Deren Versicherungsschutz schließt Glas, welches fest mit einem Gebäude verbunden ist, genauso ein wie Glaselemente innerhalb der Wohnung ein. Damit kombiniert die Glasversicherung Leistungselemente der Wohngebäude- und Hausratversicherung miteinander.

Im Regelfall erstreckt sich der Versicherungsschutz in einer Glasversicherung auf zwei wesentliche Elemente: die Gebäudeverglasung und Mobiliarverglasung. Im Hinblick auf das Gebäudeglas sind nicht nur Fenster und Türen gemeint, sondern auch:

  • Glaskeramikplatten (z. B. Induktionsfelder)
  • Türen
  • Fenster
  • Balkonverglasungen
  • Wintergärten
  • Verglasungen im Bad
  • und Natursteinplatten

Viele Tarife der Glasbruchversicherung übernehmen als Leistungen zusätzlich Abbruch- und Aufräumkosten, den Einsatz von Hebebühnen o. Ä., eine Wiederherstellung von Anbauten (sofern diese das Einsetzen von Glas verhindern) usw.

Leistungsausschlüsse

Im Zusammenhang mit der Mobiliarverglasung werden neben Spiegeln und Glasplatten in einigen Tarifen auch Terrarien oder Aquarien übernommen. Aber: Nicht alle Versicherungen gehen in ihrer Glasbruchversicherung soweit.

Bekannte Leistungsausschlüsse können die Sanierung blinder Isolierverglasungen oder die Entfernung von Graffitis betreffen. Ebenfalls nicht gedeckt werden Beschädigungen, welche durch:

  • Krieg
  • innere Unruhen
  • Erdbeben usw.

entstehen. Pech haben Versicherte in aller Regel auch dann, wenn es nur zu einer oberflächlichen Beschädigung kommt. Viele Versicherer lehnen auch hier einen Ersatz des entstandenen Schadens – etwa bei Kratzern oder Ausbrüchen – ab.

  • Zu den Kosten, welche eine Glasbruchversicherung übernimmt, sollten nicht nur Aufräum- und Abbruchkosten gehören. Mitunter sind provisorische Reparaturen notwendig, eine erschwerte Lieferung verursacht Mehrkosten oder es wird durch den Austausch Mauerwerk in Mitleidenschaft gezogen. Die Versicherung muss auch hier Schutz bieten und die Aufwendungen ersetzen – was nicht in jedem Vertrag tatsächlich der Fall ist.

Tarife und Kosten einer Glasbruchversicherung

TarifKosten ErsatzglasAufräumkostenArbeitsaufwandBegleitkostenAnteil Eigenleistung
Tarif A (ohne Begleitkosten)750 Euro150 Euro275 Euro522 Euro30,7 Prozent
Tarif B (Vollschutz)750 Euro150 Euro275 Euro522 Euro0 Prozent

Einzelnachweise und Quellen

Gesetze im Internet: § 11 Verlängerung, Kündigung (VVG)

Haftungsausschluss: Wir übernehmen, trotz sorgfältiger Prüfung, keine Haftung für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität der hier dargestellten Informationen. Es werden keine Leistungen übernommen, die gemäß StBerG und RBerG Berufsträgern vorbehalten sind.

Das könnte Sie auch interessieren