kautionsversicherung-kosten

Der nächste Umzug steht an, aber das Konto ist gähnend leer. Wie soll da die Mietkaution bezahlt werden? Und all die übrigen Kosten, die so ein Umzug verursacht - neue Möbel, Handwerker, Spedition?

Erleichterung verschafft die Kautionsversicherung. Wer eine solche abschließt, muss keine Kaution aufbringen, da die Versicherung im Notfall einspringt. Damit ist sie ein echter Rettungsanker für alle, die finanzielle Engpässe überbrücken müssen.

Was ist eine Kautionsversicherung?

Diese Versicherung erspart dem Mieter eine Kaution zu hinterlegen, wenn er in eine neue Wohnung einzieht. Stattdessen zahlt er der Versicherung eine Prämie.

Allerdings muss der Vermieter sein Einverständnis geben, da es keinen gesetzlichen Anspruch auf eine Kautionsversicherung gibt. Doch da auch er Vorteile dadurch hat, sollte das in den seltensten Fällen ein Problem sein.

Welche Kosten fallen für eine Kautionsversicherung an?

Die Versicherungsprämie liegt bei circa 5 % jährlich. Bei einer Kaution von 1000 Euro beträgt die Prämie demnach 50 Euro im Jahr beziehungsweise 4,17 im Monat. Je nach Versicherer fällt im ersten Jahr noch eine geringe einmalige Grundgebühr an.

Warum eine Kautionsversicherung abschließen?

Der Mieter hat eine ganze Reihe von Vorteilen. Vor allem muss er nicht die hohe Kaution hinterlegen, die in der Regel drei Nettokaltmieten beträgt. Je nach Höhe der Miete können das mehrere Tausend Euro sein. Er profitiert zudem, weil:

  • er das Geld für andere Dinge ausgeben kann
  • er keinen Kredit aufnehmen und Zinsen zahlen muss
  • ansonsten keine Kosten anfallen
  • er sich so jede Wohnung leisten kann
  • er die übrigen Kosten für einen Umzug leichter bezahlen kann

Auch der Vermieter profitiert. Denn sollte der Mieter in finanzielle Schwierigkeiten geraten, zahlt die Versicherung. Das können beispielsweise die Kosten für Reparaturen sein, für die der Mieter aufkommen müsste. Zudem ist es für ihn einfacher, Mieter zu finden, wenn er ihnen in dieser Sache entgegenkommt. Dadurch erspart er sich Verluste durch leerstehende Mietwohnungen.

Wer bietet eine Kautionsversicherung an?

Kautionsversicherungen gibt es bei verschiedenen Anbietern wie AXA, Signal Iduna oder bei der Zurich Gruppe. Sie lässt sich kinderleicht online mit ein paar Klicks abschließen.

Das könnte Sie auch interessieren