Lkw Versicherung Kosten

Wer einen Lkw besitzt, der muss diesen auch versichern.

Hierbei zählen nicht nur rechtliche Vorgaben, es wäre auch schlicht zu teuer, wenn bei solch einem Gefährt ein größerer Schaden entsteht und keine entsprechende Lkw Versicherung vorliegt.

Doch was für Kosten verursacht solch eine Lkw Versicherung?

Variable Kosten

Das Thema der Lkw Versicherung ist zu komplex, als dass es mit einer einfachen Antwort zufriedenstellend zu klären wäre. Allerdings kann man einige Rechenbeispiele für die Kosten einer Lkw Versicherung anführen, welche einen groben Überblick geben, was auf einen zukommen kann.

Die Lkw Versicherungen sind schon deshalb so schwer einzuschätzen, da es zu viele verschiedene Klassen gibt, die versichert werden können.

So können neben Lkw Versicherungen ab 3,5 Tonnen Nutzlast auch Versicherungen für kleinere Lkw abgeschlossen werden. Hier sind die Kosten entsprechend geringer. Ebenfalls einen anderen Tarif genießen Zugmaschinen für Auflieger.

Rechenbeispiel für Kosten Nr. 1

In diesem Beispiel wird ein Lkw mit lediglich etwa 1,3 Tonnen Nutzlast versichert. Ein recht kleines Modell, bei dem entsprechend auch die Kosten für die Lkw Versicherung geringer ausfallen. Auf eine Haftpflichtversicherung mit Vollkaskoschutz entfallen hier jährliche Zahlungen von ca. 800 bis hin zu 1850 Euro.

Abhängig davon, welchen Versicherer man wählt. Hierbei entfallen auf Teilkasko Schäden eine Selbstbeteiligung von 150 Euro und auf Vollkasko Schäden eine Selbstbeteiligung von 300 Euro. Schon bei diesen kleinen Modell kann die Spanne an Versicherungsprämien in einem Jahr schon um etwa 1050 Euro auseinander gehen.

Rechenbeispiel für Kosten Nr. 2

Im zweiten Beispiel wird ein kompletter Fuhrpark versichert. Nicht ungewöhnlich wenn man beispielsweise eine Spedition gründen möchte. Der Fuhrpark, welcher mit einer Lkw Versicherung abgesichert werden soll beinhaltet folgendes:

  • 6 Lkw
  • 2 Lieferwagen
  • 1 Sattelzugmaschine
  • 2 Pkw
  • 7 Anhänger

Für eine kleinere Spedition, die aber dennoch wettbewerbsfähig sein möchte nicht ungewöhnlich. Hier entfallen jährlich zwischen 33000 und 25000 Euro auf die Versicherung. Der jährliche Unterschied macht also immerhin bis zu etwa 8000 Euro aus.

Bedenkt man, wie viele verschiedene Varianten es gibt, die sich versichern ließen kann also nur jedem dazu geraten werden genau zu recherchieren und auch das Kleingedruckte zu beachten. Im Beispiel des Fuhrparks stieg die Selbstbeteiligung für Teilkasko zum Beispiel 500 Euro. Ein Unternehmen, bei dem es zwangsläufig hin und wieder zu kleinen Schäden kommt, sollte dies nicht außen vor lassen.

Das könnte Sie auch interessieren