Rechtsschutzversicherung Erbrecht

Die Summen, die heutzutage vererbt werden, werden immer höher. Da kann es für den Fall der Fälle absolut angezeigt sein, eine Rechtsschutzversicherung zum Erbrecht frühzeitig abzuschließen.

Diese Rechtsschutzversicherung hilft entscheidend dabei, in Erbstreitigkeiten zu seinem Recht zu gelangen, ohne dabei die teils hohen Kosten für einen Rechtsstreit aufbringen zu müssen.

Rechtsschutzversicherung gerade im Erbrecht sehr entlastend

Beachten sollte man an erster Stelle, dass alle Streitigkeiten im Erbrecht naturgemäß immer nur dann auftreten, wenn eine Person verstorben ist. Das bedeutet, dass zu der häufig großen emotionalen Belastung eines solchen Sterbefalls noch die Auseinandersetzungen um Erbangelegenheiten hinzukommen.

Insofern ist es ratsam, für diese Fälle die aktive Hilfe einer Rechtsschutzversicherung im Rücken zu wissen. Das lindert den Stress zumindest in diesem Aspekt enorm.

Weitere Argumente für eine Rechtsschutzversicherung zum Erbrecht

Allen Rechtsstreitigkeiten gemein ist bekanntermaßen, dass rasch enorm hohe Kosten entstehen. Nicht zuletzt im Falle von erbrechtlichen Angelegenheiten ist der Streitwert oftmals - im Falle einer oder mehrerer Immobilien beispielsweise - besonders hoch und dementsprechend steigen auch die Kosten der Auseinandersetzung exorbitant.

Dies ist der zweite, ebenso wichtige Grund, warum eine Rechtsschutzversicherung bei der Aussicht auf mögliche Auseinandersetzungen im Bereich Erbrecht sinnvoll ist.

Beschränkung der Deckungssumme im Erbrecht sehr häufig

Den Versicherungen ist natürlich das hohe monetäre Risiko bei erbrechtlichen Auseinandersetzungen geläufig. Meist besteht eine solche Police dann auch nur aus einem ersten 'Beratungsschutz' und eventuellen weiteren Beratungen bis zu einem vertraglich vereinbarten Höchstwert.

Hier gilt es also, sich genau in die angebotenen Konditionen einzulesen. Auch höhere Vertragssummen können versichert werden, allerdings steigen hier die zu zahlenden Prämien so hoch an, das eine solche Rechtsschutzversicherung nicht mehr sinnvoll erscheint.

  • Das Erbrecht zählt zur großen Sparte des Privatrechts. Insofern ist es hier besonders sinnvoll über diese Form von Versicherungsschutz zu verfügen. Die nicht privaten Institutionen interessiert es nicht, wie man selbst zu seinem Recht in diesen Fragen kommt.

Angenehmerweise gilt seit 1994 in Deutschland völlige Freiheit bei der Vertragsgestaltung einer derartigen Rechtsschutzversicherung. Umfassender Schutz ist also durchaus möglich, aber nicht gerade günstig zu erlangen. Er lohnt sich allerdings sehr.

Das könnte Sie auch interessieren