rechtsschutzversicherung-familienrecht

Es lässt sich die Realität nicht leugnen, dass heutzutage nicht alle Ehen glücklich enden. Für daraus resultierende Streitigkeiten im Bereich Familienrecht gibt es aber eine wirksame Rechtsschutzversicherung.

Es mag unromantisch klingen, aber im Streitfall hilft eine solche Rechtsschutzversicherung sehr dabei, die Kosten nicht ausufern zu lassen und neben dem emotionalen Leid auch noch finanzielles hinzukommen zu lassen.

Versicherung im Familienrecht umfasst mehrere Bereiche

Insbesondere bei gemeinsamen Kindern oder weiteren Unterhaltungsforderungen ist nicht allein dieser Umstand finanziell belastend, sondern auch die diese Angelegenheiten regelnden Rechtsstreitigkeiten.

Glücklich, wer da rechtzeitig eine Rechtsschutzversicherung auch im Bereich Familienrecht abgeschlossen hat. Diese umfasst nicht allein Fragen der Ehe, sondern meist auch Rechtsschutz bei Scheidung, Unterhalt und Sorgerecht.

Kein vollumfänglicher Versicherungsschutz - es geht um Beratung

Irreführend ist allerdings der Gedanke, dass eine solche Rechtsschutzversicherung im Bereich Familienrecht selbst für die eventuell anfallenden Scheidungs- oder Unterhaltskosten aufkommt. Dagegen bieten die Versicherungen angesichts des hohen Risikos keinen umfassenden Schutz an.

Vielmehr geht es in diesen Fällen um eine wirksame rechtliche Beratung zu diesen juristischen Fragen. Da die allermeisten Menschen juristische Laien sind, ist diese Versicherung für quasi jedermann und -frau, der oder die eine Ehe beginnt, ratsam.

Es gilt also insbesondere die Höchstgrenze der Deckungssumme bei einer solchen Rechtsschutzversicherung genau zu prüfen und am besten auch mit allen anderen Anbietern zu vergleichen.

Die Unterschiede sind hierbei teilweise enorm, so dass man schon nach wenigen Mausklicks und noch weniger Minuten weiß, wo es Sparpotenzial gibt, ohne dass man auf diesen Beratungsschutz verzichten muss.

Rechtsschutzversicherung im Familienrecht umfasst noch mehr Aspekte

Weitere Angelegenheiten, welche eine Rechtsschutzversicherung im Bereich Familienrecht behandelt, je nach genauen Konditionen:

  • Unterhaltsfragen
  • Scheidungskosten
  • Sorgerecht für Kinder

Besonders empfehlenswert ist es, bei bestehenden Versicherungsanbietern den Bereich Familienrecht mit abzudecken. So erspart man sich unnötigen Mehraufwand bei der Verwaltung seiner Policen. Gleichwohl gilt es stets, die möglichen monetären Unterschiede im Auge zu behalten.

  • Obwohl seit einigen Jahren die Vertragsgestaltung bei einer derartigen Rechtsschutzversicherung freigegeben ist, bietet keine Versicherung einen vollumfänglichen Schutz in diesen Fragen an. Dies ist mehr als ein Indiz dafür, wie schnell diese Kosten explodieren können. Was den Versicherungsschutz noch dringlicher macht.

Das könnte Sie auch interessieren