Reisegeepäckversicherung Leistungen

Heutzutage ist es weit verbreitet, dass sich nahezu jedermann Urlaubsreisen leisten kann. Für manche gilt dies sogar mehrmals im Jahr.

Da stellt sich schnell die Frage, wie es um das Risiko bestellt ist, sein Gepäck auf welche Weise auch immer zu verlieren. Eine Reisegepäckversicherung mit ihren unterschiedlichen Leistungen schafft hier Abhilfe. Ein genauer Blick auf die konkreten Leistungen und deren Bedingungen lohnt sich dabei sehr.

Welche Leistungen bietet eine Reisegepäckversicherung?

Ist ein Gepäckstück erst einmal verloren, durch Diebstahl oder auch durch logistische Fehler beim Transport, ist es oft unwiederbringlich weg. Da kann auch eine Reisegepäckversicherung nicht helfen.

Sehr wohl zählt zum Kern der Leistung einer solchen Versicherung aber, die verloren gegangenen Gegenstände adäquat finanziell zu ersetzen. Dies bezieht sich dabei in aller Regel sowohl auf den Inhalt eines Gepäckstücks als auch auf das Gepäckstück selbst.

Umstände, bei denen die Versicherung für den Schaden eintritt

Noch interessanter wird dann allerdings die Frage, bei welchen Umständen die Versicherung überhaupt bereit ist, Leistungen zu erbringen. Das umschließt in den meisten Fällen die folgenden Einflüsse, die zum Verlust eines Gepäckstücks führen können:

  • Diebstahl
  • Feuer, Brand, Explosion
  • sonstige Umwelteinflüsse
  • Beschädigung oder Verlust beim Transport

Natürlich geht es immer nur um den monetären Ersatz des Gegenwertes der Verluste.

Im Ernstfall nützt diese Reisegepäckversicherung vor Ort also wenig, weiter durch seinen Urlaub oder sonstigen Zweck der Reise zu kommen.

Sie hilft aber dabei, die verloren gegangenen Besitztümer schnell zu ersetzen.


Monetärer Ersatz wird geleistet, kein physischer

Außerdem existieren oft spezielle Familienversicherungen, die deutlich günstiger sind als eine solche Versicherung für eine Einzelperson. Dennoch ist in jedem Falle auch ein Vergleich der Konditionen der einzelnen Anbieter angezeigt.

  • Es ist sehr wichtig, der Versicherung nachweisen zu können, dass man angemessen sorgfältig auf seine Gepäckstücke aufgepasst hat. Anderenfalls wird es schwer, die eigentlich vertraglich vereinbarten Leistungen von der Reisegepäckversicherung tatsächlich auch zu bekommen.

Ebenfalls wissenswert: Für Dienstreisen gelten meist besondere Bestimmungen. Heißt: hier ersetzt die Versicherung nur die Dinge des privaten Gebrauchs. Alle dienstlich genutzten Gegenstände müssen in einer gesonderten Police versichert werden. Für Vielreisende ist dies sicher nichts Neues, dennoch hilfreich für alle Neulinge im Vielreiser-Business.

Das könnte Sie auch interessieren