Wohnwagenversicherung Kosten

Wie bei jedem Kfz, das man in Deutschland betreibt, bestehen die Kosten für dessen Betrieb nicht allein aus Anschaffung, Instandhaltung und Sprit: Auch versichert muss das Fahrzeug sein.

Das gilt natürlich auch für einen Wohnwagen, selbst wenn dieser qua Definition gar keinen eigenen Antrieb besitzt.

Doch welche Kosten entstehen bei welcher Form der Versicherung?

Kosten für die Wohnwagenversicherung immer vergleichen

Hat man sich für einen der Typen der Wohnwagenversicherung entschieden, so gilt es noch, die Kosten für diese Versicherung bei den unterschiedlichen Versicherungen in einem Vergleich herauszufinden.

Dabei kann man teils bares Geld sparen, das sich dann ohnehin besser im Wohnwagen, im Urlaub ausgeben lässt - sicher mit höherem Genussfaktor.

Dieser Vergleich lohnt sich immer, selbst wenn eine Wohnwagenversicherung zur Zeit ohnehin nicht gerade unerschwinglich ist, will heißen: günstiger als nahezu alle anderen Fahrzeuge zu versichern.

Haftpflichtversicherung ist bei Wohnwagen extrem günstig

Dabei sind die Preise für die reine Haftpflichtversicherung für einen Wohnwagen extrem niedrig und bewegen sich im untersten zweistelligen Euro-Bereich.

Beiträge für die Vollkasko-Versicherung liegen auch in einer Region der unteren dreistelligen Größe, so dass man schon für unter 200 Euro im Jahr diese Versicherung erhalten kann.

  • Für das Abstellen eines Wohnwagens auf einer nicht öffentlichen Straße oder Gelände verlangt der Gesetzgeber keinerlei Versicherung.

Wer sein Gefährt dennoch gegen Schäden versichert wissen will, greift am besten auf eine sogenannte Campingversicherung zurück. In diesem Fall entstehen deutlich weniger Kosten für die Versicherung.

Geringe Kosten durch Online-Abschluss eines Versicherungsvertrags

Praktisch übrigens, dass man heutzutage die Versicherung online vergleichen und auch gleich abschließen kann. Das spart sowohl beim Versicherungsnehmer als auch bei den Versicherungen viele Kosten, so dass diese günstiger sind als in der Zeit vor dem Internet.

Generell gilt aber bei den Kosten der Wohnwagenversicherung, dass sie im Vergleich zur Anschaffung einen verschwindend geringen Teil des Vergnügens ausmachen, einen Wohnwagen zu nutzen.

Nicht ganz unwichtig ist natürlich, dass sich die jeweils zu tragenden Kosten für die Wohnwagenversicherung auch je nach Art des Wohnwagens unterscheiden. Hier ist für die Versicherer meist vor allem das zulässige Gesamtgewicht entscheidend, oft ist es aber auch das Alter des Fahrzeugs.

Das könnte Sie auch interessieren