pflegezusatzversicherung

Viele Menschen hadern mit dem Gedanken, ihre Eltern eines Tages in einem Pflegeheim unterzubringen. Doch manchmal ist dieser Schritt unumgänglich. Die Belastungen sind zu hoch oder der Beruf lässt keine Zeit, sie selber zu pflegen.

Auch wer weit entfernt von seinen Eltern wohnt, muss auf ein Pflegeheim zurückgreifen. Nicht zuletzt wünschen sich viele alte und kranke Menschen selber einen Platz in einer betreuten Einrichtung, da sie ihren Kindern nicht zur Last fallen möchten. Ist es demnach also sinnvoll eine Pflegezusatzversicherung abzuschließen?

Was ist eine Pflegezusatzversicherung?

Diese Versicherung versichert die Kosten, die durch Pflegeleistungen entstehen. Das kann ein Heimplatz sein, aber auch intensive ambulante Betreuung.

Obwohl es eine gesetzliche Pflegepflichtversicherung gibt, kann es zu zusätzlichen Kosten kommen, für die der Pflegebedürftige oder seine Angehörigen aufkommen müssen. Damit es nicht so weit kommt, lohnt sich eine Pflegezusatzversicherung in denn meisten Fällen.

Wer sollte eine Pflegezusatzversicherung abschließen?

Diese Versicherung ist im Grunde für alle sinnvoll. Besonders angebracht ist sie aber bei folgenden Personengruppen:

  • ältere Menschen
  • Menschen mit Vorerkrankungen, die zu einem Pflegefall führen können
  • wenn mehrere Familienmitglieder bereits pflegebedürftig waren

Warum sollte man eine Pflegezusatzversicherung abschließen?

Da die gesetzlichen Krankenkassen nur einen Teil der Kosten übernehmen, die für einen Platz im Pflegeheim anfallen, ist eine Pflegezusatzversicherung für alle sinnvoll, die den Eigenanteil nicht übernehmen möchten.

Das lohnt sich vor allem für Personen, die ein gewisses Vermögen aufgebaut haben und dies lieber den Kindern vererben möchten, als es zur Bezahlung von Pflegeleistungen aufzubrauchen.

Doch nicht nur das eigene Vermögen wird zur Deckung der Kosten herangezogen: Reicht es nicht aus, müssen nahe Verwandte die Kosten übernehmen! Eine Versicherung schützt also nicht nur das eigene Geld, sondern auch das der Kinder.

Wo gibt es die Versicherung?

Die Pflegezusatzversicherung lässt sich unter anderem bei folgenden Anbietern abschließen:

  • HanseMerkur
  • Barmenia
  • HuK Coburg
  • DKV
  • ARAG
  • AXA

Die Stifung Warentest hat verschiedene Versicherer getestet. Die Vergleichsstudie findet sich auf der Homepage der Stiftung.

Das könnte Sie auch interessieren