Gehalt Notfallsanitäter

Brutto Gehalt als Notfallsanitäter

Beruf Notfallsanitäter/ Notfallsanitäterin
Monatliches Bruttogehalt 2.556,13 EUR
Jährliches Bruttogehalt 30.673,54 EUR

Alle Details

Verdienen Sie als Notfallsanitäter genug?

GEHALTSCHECK

Notfallsanitäter - Die wichtigsten Fakten

  • Wer bisher bis zum 01.01.2014 unter dem Namen Rettungsassistent ausgebildet wurde, wird mittlerweile zum Notfallsanitäter ausgebildet.
  • Jedoch hat sich nicht nur der Name geändert, sondern auch die Ausbildungsinhalte sind deutlich erweitert worden.
  • Der neue Notfallsanitäter fungiert nun sozusagen als eine Mischung aus Rettungssanitäter und dem Notarzt und verfügt über eine sehr qualifizierte medizinische Ausbildung. Und diese wird von Anfang an recht ordentlich vergütet.

Das Ausbildungsgehalt als Notfallsanitäter

Die mittlerweile drei Jahre andauernde Ausbildung wird auch im Gegensatz zur früheren Rettungsassistentenausbildung durchweg vergütet.

Das Gehalt unterliegt allerdings nicht einheitlichen Regelungen und variiert von daher je nach Ausbildungsstelle und regionalen Begebenheiten. Zumeist orientiert sie sich aber nach den Ausbildungsvergütungsbestimmungen des öffentlichen Dienstes:

  • im 1. Ausbildungsjahr 500 Euro bis 700 Euro brutto monatlich
  • im 2. Ausbildungsjahr 600 Euro bis 880 Euro brutto monatlich
  • im 3. Ausbildungsjahr 700 Euro bis 1000 Euro brutto monatlich

Zum Grundgehalt kommen selbstverständlich noch diverse Zuschläge, beispielsweise für Nachtarbeit oder den Einsatz am Wochenende.

Gehalt als ausgelernter Notfallsanitäter

Nach der durchlaufenen dreijährigen Ausbildung und den bestandenen Prüfungen darf sich der frisch gebackene Notfallsanitäter auch über Gehaltssteigerungen freuen. Meistens beginnt er in der sogenannten Gehaltsstufe E5, selten auch gleich in E6.Das entspricht einem Einkommen von rund:

  • 2000 Euro bis 2200 Euro brutto monatlich

Mit einigen Jahren Berufserfahrung lässt sich das Gehalt dann schon auf etwa 2600 Euro monatlich steigern.
Hat man irgendwann beispielsweise Gehaltsstufe E8 erklommen, liegt der Verdienst dann schon bei bis zu 3000 Euro im Monat.

Wer bereits über eine Fachhochschulreife oder ein Abitur verfügt dem stehen unter Umständen mit einer gewissen Berufserfahrung und je nach öffentlichem Arbeitgeber sogar die Türen in den sogenannten höheren Dienst offen. Dann wird je nach tarifvertraglicher Regelung auch das Einkommen die 3000 Euro Grenze mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit übersprungen.

Finden Sie den passenden Arbeitgeber

Die Top 5 der bestbezahlten Beruf Jahresgehalt

Das könnte Sie auch interessieren